Schnäppchencheck: Neues Medion-Tablet bei Aldi

Aldi hat bei der sich Versorgung mit Elektronik ein Platz im Herzen der Deutschen gesichert. Beinahe blind vertrauen sie dem Discounter, wenn es darum geht, neben Kartoffeln und Sellerie auch noch einen etwas teureren Rechner ins Körbchen zu packen. Zudem präsentiert Haus- und Hoflieferant Medion zumeist Gerätschaften, die ein stimmiges Preisleistungsverhältnis garantieren sollen, sodass sich Enttäuschungen zumeist in Grenzen halten.

Wie beim neusten Wurf des Herstellers, dem Medion Lifetab S9512. Das mit einer Höhe von 8,9 mm und einem Gewicht von 580 g recht schlanke Tablet besitzt mit einem OMAP4430 aus dem Hause Texas Instruments eine recht kräftige Dualcore-CPU, die mit 1,2 GHz getaktet ist. Diese wird zudem von 1 GB RAM unterstützt. Als Display nutzt der Hersteller ein IPS-Panel mit einer Diagonale von 9,7“ und eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel bereitstellt. Für das Speichern von Daten sieht der Hersteller 16 GB vor, die mit Hilfe einer Micro-SD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden können.

Das Medion Lifetab bringt eine ganze Reihe von Anschlüssen, wie einen hostfähigen Micro-USB2.0- oder einen Mini-HDMI-Steckplatz mit. Kabellos können per Bluetooth 3.0 Verbindungen zu anderen Geräten aufgebaut werden. Eine Enttäuschung ist das Tablet allerdings für Foto- und Video-Fans, denn lediglich an der Frontseite steckt eine Kamera, die eine Auflösung von 1,3 Megapixel leistet und für Bildtelefonie gedacht ist. Ein leistungsfähiger Sensor auf der Rückseite für Filmchen und Schnappschüsse fehlt jedoch. Dafür gibt es nicht nur zwei Lautsprecher, sondern im Gehäuse sind obendrein noch zwei Subwoofer untergebracht, die auch akustische Genüsse versprechen sollen - hier geht vielen Konkurrenten, die nur eine kleine Mono-Box bieten, schnell die Luft aus.

Dennoch, das Lifetab ist, wenn dem Kamerasensor keine große Bedeutung beigemessen wird, für ein mit 299 € günstiges Pad, dessen leistungsfähige Hardware immerhin schon mit Android 4.03 betrieben wir. Allerdings ist die Foto-Option schon ein sinnvoller Zusatz, wenn man die Möglichkeiten eines Media-Tablets in vollem Maße nutzen möchte.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Harry_zz
    Fotosensor in einem Tablet haben zwar die meisten ist aber überflüssig da greift man besser zu einer richtige Kamera die ist handlicher und schießt eh bessere Bilder. Im Handy macht so was schon mehr Sinn da man das immer dabei hat. Was mich aber noch interessiert ist da ein GPS-Empfänger drin ?
    1
  • abcdefgh
    hat das Tag nich nur 1GHz?
    0
  • mcschp
    Geiler Satz:
    "Dennoch, das Lifetab ist, wenn dem Kamerasensor keine große Bedeutung beigemessen wird, für ein mit 299 € günstiges Pad, dessen leistungsfähige Hardware immerhin schon mit Android 4.03 betrieben wir."
    Und noch einer:
    "Aldi hat bei der sich Versorgung mit Elektronik ein Platz im Herzen der Deutschen gesichert."

    Well done ;-)...
    0