Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Praxis: Senioren-PC für unter 300 Euro in 2 Stunden selbst zusammengebaut

Praxis: Senioren-PC für unter 300 Euro in 2 Stunden selbst zusammengebaut
Von

Ein PC, der auf jeden Schreibtisch passt, sparsam und zielgruppengerecht ist und den üblichen Kabelsalat unterm Tisch vermeidet? Gern! Warum nicht einfach selbst bauen? Ohne Kenntnisse in nur 2 Stunden zum fertigen und preiswerten PC für unter 300 Euro!

Es gibt mittlerweile durchaus kleine PCs und Clients relativ günstig zu kaufen - oft genug dann aber ohne optisches Laufwerk, mit zu wenig RAM, beschränkten Anschlussmöglichkeiten und meist auch noch zu langsam für mehr als nur die Wiedergabe diverser Videos. Gute Lösungen sind teurer und mal im Ernst - wer freut sich nicht über eine selbst gebaute Individuallösung?

Den Anstoß erhielten wir übrigens aus der eigenen Familie, wo ein ziemlich rabiates Exemplar von Haushaltshilfe regelmäßig für mittlere PC-Katastrophen sorgt, weil staubsaugenderweise Kabelverbindungen dran glauben müssen. Und so verbleibt oft genug ein sprachloser, weil tonloser Anwender, der sich mit seinen über 70 Jahren auch nicht mehr hinterm Schreibtisch bücken kann, um den Kabelsalat zu bereinigen und z.B. den Lautsprecher-Klinkenstecker wieder in das kleine, grüne Runde zu stecken.

Wir wollten unter 300 Euro bleiben, um gegebenenfalls noch etwas sinnvolles Zubehör dazu zu stellen. Nicht ganz einfach, aber lösbar. Außerdem verzichten wir dieses Mal auf Wärmeleitpaste, Kühlermontage und andere Hürden und garantieren zudem, dass die vorgestellten Teile miteinander harmonieren. Dieses Teil kann wirklich jeder nachbauen - ohne Vorkenntnisse und ohne lange Einarbeitung.

  

  

Alle 112 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • hubnub@guest , 13. Dezember 2011 08:19
    Was klassifiziert diese Kiste jetzt als Senioren-PC? Warum sollte ein älterer Mensch, der sich zutraut (und die motivation hat) einen PC selbst zu bauen, bei der Kühlermontage Probleme haben?
  • aconst , 13. Dezember 2011 08:51
    @hubnub
    Vermutlich weil es ab und zu an Feinmotorik, Flexibilität, Sehvermögen und Übung fehlt.

    Man sollte nicht vergessen, dass die Senioren von Heute einen komplett anderen Multimedia Hintergrund haben:
    1. den ersten Rechner hatte sie im Alter von 40-50 Jahre gekauft
    2. das Fernsehen war zu deren Zeit am Anfang so selten wie heute einen eigenen HD-Beamer zu Hause (ich hab so was nicht zu hause)
    3. deren ersten Autos hatten nicht mal ein Blinker wie wir heute bei jedem Auto sehen, ganz zu schweigen von ABS, ESP etc.
    4. Die ersten Radios hatten nicht nur UKW/FM sondern auch anderen Frequenzen und waren mit 4-5-6 Transistoren gebaut. Stereo sind diese Geräte erst nach FM Einführung geworden.
    5. Das Internet ist für die Senioren eine Spielerei: sie haben lange sehr gut ohne Internet oder Handy gelebt. Für die gaaaanz jungen Leser: ohne Handy kann man überleben und man muss nicht zum Arzt oder Apotheker.
  • FormatC , 13. Dezember 2011 09:03
    @hubnub:
    Du bist garantiert unter 30 und hast keine älteren Testpersonen um die 70 zur Hand. Es geht letztendlich darum, genau die Hürden zu umgehen, die eine mögliche Motivation schnell wieder zerstören:) 

    Das Gerät ist in dieser Ausführung übrigens ein ganz konkreter Wunsch, der mir in dieser Form angetragen wurde. Das Teil wurde mittlerweile auch so realisiert und für ausreichend befunden, denn die Features decken sich exakt mit dem, was gewünscht wurde. Internet gehört übrigens mit dazu, ist aber kein Lebensmittelpunkt, sondern in Form von SPON, Focus und Amazon eher Nahrungsergänzungsmittel ;)  Warum also nicht mal einen Wunsch erfüllen? Es muss ja nicht immer High-Tech sein.

    Es wurde, ich wiederhole gern noch einmal den Inhalt, ein kleiner und kippsicherer Desktop-Mini-PC gesucht, der über konventionelle Laufwerke verfügen soll, unter 300 Euro bleibt und schnell zusammen gesetzt werden kann. Wen es nicht interessiert, der darf gern etwas anderes lesen, NAS und SSDs interessieren ja auch nicht jeden.

    @aconst:
    Das Problem mit der Feinmotorik sollte man wirklich nicht unterschätzen, es fehlt auch die notwendige Kraft in den Fingern für Pushpin & Co. (getestet). Außerdem schrieb ich ja, wie schwer es ist, einen so flachen Kühler dort rein zu wursteln.
  • aconst , 13. Dezember 2011 09:15
    @FormatC
    Ich hatte mal das gleiche Problem.
    Ein Ion2 Rechner wollte ich nicht haben weil man in diesen Kleinen Kisten spezifische Lüfter verwendet sind und es ist schwer die auszutauschen, falls nötig.
  • Droideater , 13. Dezember 2011 09:22
    Mich würde mal interessieren wo ihr das Netzteil für 25€ gefunden habt. Das billigste Angebot das ich gerade finden kann sind ~38€
    Das Ding würde sich gut für mein kleines Serverprojekt eignen ;-)
  • FormatC , 13. Dezember 2011 09:34
    Hmm, als wir den Artikel geschrieben haben, hatten es zwei Anbieter unter 26 Euro :( 
    Angebot und Nachfrage? Ich ändere den Preis mal ab.
  • ashrakk , 13. Dezember 2011 09:41
    Nanu, es machen sowohl der D525 als auch der D535 beim CPU Benchmark mit ;) ?
  • FormatC , 13. Dezember 2011 09:45
    Tippfehler :D 
  • Derfnam , 13. Dezember 2011 09:45
    Moinsen.
    Es mag dem Gehäuse selber geschuldet sein, aber ist es nicht normalerweise so, daß das NT vor dem Mainboard eingebaut werden soll, damit keines der Kabel, so es kein vollmodulares NT ist, beim rumfummeln eventuell aufs Bord fällt und dort nen Schaden anrichtet?
    Außerdem möchte ich aus eigener Erfahrung doch eine Sache anmerken, die ich für sehr wesentlich halte: ein schwarzes Keyboard bzw nur schwarze Keyboards in der Endauswahl zu haben halte ich für bedenklich. Eine graue oder weiße, zumindest helle Ausführung mit, sofern möglich, Großschrifttastatur, gehört imo in die Auswahl.
    Ich hab mal kurz rumgesucht und die von Cherry gefunden:
    http://geizhals.at/deutschland/274526
    Nun ist die zwar nicht kabellos, aber für Menschen mit Sehschwäche, die es in dem Alter ja doch in vermehrter Anzahl gibt, sicher ne Alternative.
    Vielleicht kennt ja sogar jemand eine derartige Tastatur ohne Kabel.
  • FormatC , 13. Dezember 2011 09:52
    Wenn das Netzteil eingebaut ist, stören die Kabel bei der Mainboardmontage brutal und man kommt auch an die unteren Mainboardschrauben kaum noch ran. Die Kabel sind übrigens starr (und kurz) genug, um nicht irgendwo runter zu fallen :D 

    Der Tipp mit der Tastatur ist nicht unberechtigt, ich schau mal nach einer Alternative.
  • Anonymous , 13. Dezember 2011 10:14
    Hier wird gezeigt wie man auch mit kleinem Budget zu einem neuen PC-System kommt!
    Das einzige was mich stört ist das NT weil es keinen Ein/Aus Schalter hat!
    Ansonsten gibt es nichts zu bemängeln! :) 
  • FormatC , 13. Dezember 2011 10:24
    Das NT erfüllt die EuP/ErP-Norm und braucht somit weniger als 1 Watt, denn das Mainboard kann es auch. Damit ist der Schalter eigentlich überflüssig.
  • Darkligth@guest , 13. Dezember 2011 11:10
    Also ich bin nun 50 und denke das der Rechner nicht so recht langt. Derzeit Quadcore 2,7, 8GB Ram 1333Mhz, Geforce 465......... Also ein Rechner für alte Leute!

    Was die vorsinnflutlichen Anforderungen hier sollen ist mir unklar. Wir sind Alt, das ist etwas Anderes als Tot! Und da die Feinmotorik nicht klappt hat es länger gedauert die Teile ineinander zu stecken. Ich wollt ja auch keinen Rekord brechen sondern n funktionierenden Desctop "schrauben"
  • SeniorTochter@guest , 13. Dezember 2011 11:16
    Ei optisches Laufwerk ist fuer ein Senioren PC uebrigen ein absolutes Muss. Vorallem dann wenn vom Arzt die erste CD/DVD mit den Roentgenbildern o. CT-Aufnahmen mitgegeben wird.
  • FormatC , 13. Dezember 2011 11:16
    Ich bin fast 48, habe einen PC mit 4 Kernen, 8 Threads, CPU-OC auf 4,8 GHz und aktuell eine GTX 580 Lightning drin. Aber weder Du noch ich sind Senioren. Wenn Du Dich jedoch selbst in diese Gruppe einordnest, dann Gute Nacht. :D 

    Im Artikel (falls Du ihn gelesen hast) geht es um ca. 70-Jährige und ich bezweifle, dass da jemand noch jemand Gaming betreibt. Die Anforderungen sind dann gering genug. Für einen 50-Jährigen ist z.B. der Silent-PC eine gute Herausforderung, lösbar allemal.
  • Evilness , 13. Dezember 2011 12:30
    @Darkligth
    mein dad geht auf die 70 zu, er hat so nen mini pc, der reicht ihm bei weitem, zudem hat er nochn asus eee netbook das ihm auch reicht^^ wozu braucht man ne gtx465 bei youtube vids oder bilder angucken? genauso nen core2quad is vollkommen unsinnig für solche sachen... und ob der rechner jetzt in 20 sec oder in 30 sec startet is total wurst.
    mfg
  • FormatC , 13. Dezember 2011 12:41
    Er startet sogar in 14 Sekunden, der Hibernate-Modus machts möglich. Ansonsten sind es mit W7 knapp 30 Sekunden - auch nicht übel. :) 
  • Anonymous , 13. Dezember 2011 13:32
    Zitat :
    Das NT erfüllt die EuP/ErP-Norm und braucht somit weniger als 1 Watt, denn das Mainboard kann es auch. Damit ist der Schalter eigentlich überflüssig.


    Ich habe es lieber ausgeschaltet aber eine Steckdosenleiste mit Schalter geht ja dann auch noch, ist schon OK!

    Wat seit ihr alle noch so jung, ich bin schon lange weit über 50!:lol: 
  • alterSack66 , 13. Dezember 2011 14:00
    http://blind.flusoft.de/produkte/tast/index.html die ham sowas kabellos, allerdings ziemlich teuer.
  • KeinGeschmackUndKeinTalent@guest , 13. Dezember 2011 14:01
    Oh man, was isn das für urhässliche Grafik auf der ersten Seite?
    Kann mans nicht einfach lassen, wenn mans nicht drauf hat!?
Alle Kommentare anzeigen