Telekom wird Skype auf dem iPhone blockieren

Wer ein iPhone mit T-Mobile-Vertrag nutzt, wird vom angekündigten Skype-Modul nicht profitieren. Die Telekom plant die Blockade von VoIP-Telefonie in seinem Mobilfunknetz.

Dass Skype einen VoIP-Client für das iPhone – und auch für Blackberry-Geräte – anbieten wird, ist mittlerweile offiziell (siehe »Skype fürs iPhone«). Nach Medienberichten hat Skype-COO Scott Durchslag im Rahmen eines Interviews auf der CTIA Wireless 2009 (Cellular Telephone Industries Association/The Wireless Association) erklärt, dass die Software in den nächsten Tagen veröffentlicht werden soll.

Wer jedoch hier zu Lande ein iPhone samt T-Mobile-Mobilfunkvertrag nutzt, wird davon nichts haben. Im Gespräch mit der Wirtschaftswoche hat der Telekom-Sprecher für den Bereich iPhone erklärt, dass der Mobilfunkanbieter den VoIP-Dienst in seinem Netz blockieren wird. »Der Schutz unserer Netz-Performance steht im Vordergrund«, so Alexander von Schmettow gegenüber Wiwo. Die Telekom sorgt sich offiziell um möglicherweise sinkende Übertragungsgeschwindigkeiten im magentafarbenen Netz, das sogar überlastet werden könnte. Zudem würden die Kunden eine unter Umständen schlechtere Sprachqualität nicht Skype, sondern der Telekom anlasten.

Ob auch die Skype-Software selbst nicht aufs T-Mobile-iPhone darf, ist unklar. Laut Wiwo wird die Telekom jedoch versuchen, innerhalb der eigenen WLAN-HotSpots die Skype-Nutzung zu unterbinden – auch die von Blackberrys und anderen Smartphones. Wie dies die Telekom technisch realisieren wird, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Sicher ist: »Die Vertragsbedingungen, die es T-Mobile erlauben, Voice-Over-IP-Dienste zu unterbinden, gelten auch für unsere HotSpots«, so von Schmettow.

Mehr zum Thema bei Tom's Hardware:
Skype fürs iPhone (27. März 2009)
Nokia und Skype kooperieren (18. Februar 2009)
Sipgate darf iPhone-VoIP-Client nicht mehr bewerben (10. September 2008)
T-Mobile-iPhone: Sipgate schlägt zurück (28. Juli 2008)
iPhone: T-Mobile mahnt Sipgate ab (15. Juli 2008)

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
16 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Jeder der ein Apple (iPhone) kauft, hats echt sowas von verdient über den Tisch gezogen zu werden.

    Das Teil kostet(e) ein Vermögen, hat nen völlig überteuerten Tarif, kann absolut nichts und dann wird auch noch alles mögliche verboten.

    Echt, ich schüttel immer wieder den Kopf, wie man für sowas freiwillig Geld ausgeben kann. Nichtmal geschenkt würd ich das iPhone nehmen.
    2
  • "Wie Skype & Co. Firewalls umgehen"
    http://www.heise.de/security/Wie-Skype-Co-Firewalls-umgehen--/artikel/82054

    Könnte lustig werden, wenn Skype ein Update einpsielt um die funktionen von der Telekom zu umgehen. :-D
    0
  • ich gebe dir nicht ganz recht: das iPhone kann viel. doch ich würde auch kein iPhone nehmen (geschweige denn bezahlen), denn mein jetziges mobilephone ist halb so gross, robuster und deckt meine anforderungen an funktionen ebenfalls zu 100% ab ;-) ...hast schon recht: wer so viel kohle für ein solches spielzeug ausgibt, hat auch kohle um über die reguläre verbindung zu telefonieren!
    0