Frontier FT103: Tablet mit 21,5“-Display

Selten finden sich aktuell Tablets, die eine Bildschirmdiagonale von mehr als 10“ besitzen – vor allem, wenn Android als Betriebssystem genutzt werden soll, wird es beinahe unmöglich. Allerdings nur beinahe. Denn der japanische Hersteller Frontier zeigt mit dem SmartDisplay FT103 einen 21,5“ Touch-Bildschirm, in dem ein Dualcore-SoC von Texas Instruments integriert ist und der als Betriebssystem Googles Android 4.0 nutzt.

Der 1 GHz schnelle OMAP 4428 kann dabei auf einen 1 GB großen LPDDR2-Arbeitsspeicher zugreifen. Für die Speicherung von Daten ist ein Flashspeicher mit einer Größe von 8 GB verbaut, der mit Hilfe von SDHC-Karten erweitert werden kann. Selbst ein 3G-Modem ist in dem Gerät, das eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln leistet und das mit Hilfe einer HDMI-Schnittstelle als Bildschirm verwendet werden kann, zu finden. Für den Netzwerkverkehr stehen daneben ein Ethernet-Controller sowie ein nach n-Standard funkendes WLAN-Modul bereit. Außerdem ist Bluetooth 2.1 an Board.

Die Attraktivität wird durch einen Preis von umgerechnet 360 Euro gesteigert. Allerdings dürften einer Verwendung im mobilen Alltag Ausmaßen von 512,8 x 24,8 x 353 mm und ein Gewicht von 5 kg im Wege stehen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Die 5kg gehen schon in Ordnung, da die Akku Laufzeit vermutlich im (zweistelligen) Minutenbereich liegen dürfte...
    0
  • Sehe ich genauso - das Batteriepack wird dann als Rucksack mitgeliefert? :D
    0