Lenovos Atom-basiertes Smartphone soll im Mai kommen

Lenovo kündigte im Januar auf der CES das erste Medfield-basierte Smartphone in Form des K800 an. Das K800 sollte den Intel Atom Z2460 mit Hyper-Threading und HSPA+-Unterstützung sowie ein 4,5-zölliges 720p-Display integrieren. Als Betriebssystem sollte Android 4.0 zum Einsatz kommen.

Das ist nun allerdings vier Monate her – und wir haben seitdem praktisch nichts mehr vom K800 gehört. Von Intel war lediglich noch zu vernehmen, dass das Ice Cream Sandwich-Gerät für die im zweiten Quartal geplante Markteinführung in China mit Lenovos LeOS-User-Interface zur Lokalisierung der Oberfläche bestückt sein würde. Darüber hinaus gab es keine Infos.

Laut aktuellen Informationen könnte das K800 schon nächsten Monat im Handel auftauchen: Laut Intels Sean Maloney wird das Smartphone im Mai seine Markteinführung erleben. Maloney gab dies auf der populären chinesischen Mikro-Blogging-Webseite Weibo bekannt, blieb aber Details zu Preisen, einem spezifischen Datum oder Details zu einem internationalen Launch schuldig. Maloney betonte außerdem, dass das Smartphone Intels neue Avatar-Technologie mitbringen wird, wurde aber auch diesbezüglich nicht konkret und gab keine weiteren Informationen.

Die kompletten technischen Daten des K800 sind bislang immer noch nicht verfügbar und auch die Eckdaten für eine potenzielle Markteinführung in Europa sind noch offen, aber das wird sich hoffentlich nächsten Monat ändern, wenn das K800 in China vorgestellt wird. Das erste europäische Medfield-Smartphone wird aber wohl das Orange Santa Clara sein, das im Februar/März auf dem MWC in Barcelona gezeigt wurde und im Sommer auf den Markt kommen soll.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar