Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Look & Feel - Apple iPhone 4S & HTC Sensation XE

Gipfeltreffen der Superphones: 6 Smartphone-Flaggschiffe im ausführlichen Vergleichstest
Von

Apples iPhone 4S: kompakt, aber schwer

Ein wirklich gutes Smartphone verlangt von seinem Hersteller schon beinahe die Quadratur des Kreises: Es soll möglichst viele und immer komplexer werdende Anwendungen in einem möglichst kompakten und leichten Gerät zusammenfassen. Dabei soll es unglaublich schnell sein, einen unerschöpflichen Akku besitzen und jederzeit einen Weg ins Netz finden. Natürlich soll es auch noch ein schickes Gerät sein, um im Bekanntenkreis etwas Eindruck schinden zu können - ein Anspruch, der mit kaum einem anderen Hersteller so eng verbunden wird wie mit Apple.Apple iPhone 4S: Mit klassischem Design zum DauerläuferApple iPhone 4S: Mit klassischem Design zum Dauerläufer

Und natürlich ist es keine Frage: Das iPhone 4S ist ein schickes Smartphone. Das zentrale Element des Gerätes ist der metallene Rahmen, der den Körper des Gerätes schützt. In diesen sind nicht nur die klassisch gestalteten Funktionstasten für die Lautstärkeregelung sowie der Powerknopf eingelassen, sondern auch die Lautsprecher und ein Einschub für die Micro-SIM-Karte. Auf dem Rahmen sitzen, fest verbunden und um einige Zehntelmillimeter eingerückt, die schwarz glänzende Ober- und Unterseite des iPhones. Dies soll vermutlich dem Schutz der Kanten bei einem eventuellen Sturz des Gerätes dienen. Die Verarbeitung ist insgesamt über jeden Zweifel erhaben – nichts klappert, nichts knirscht. Das iPhone 4S wirkt, wie erwartet, sehr hochwertig.

Auch hinsichtlich der Außenmaße weiß das iPhone 4S zu gefallen: Es weist eine Breite von 58,6 mm auf, und auch in der Länge ist bereits bei 115,2 mm Schluss - kein Wunder bei einem nur 3,5" großen Display. Lediglich die Höhe von 9,3 mm ist nicht rekordverdächtig. Motorola, Sony Ericsson und Samsung bauen schmaler Smartphones.

Getrübt wird der erste positive Eindruck zudem durch das Gewicht von 140 g. Im Vergleich zu den anderen Smartphones, liegt das iPhone 4S damit zwar noch im Mittelfeld, aufgrund der kompakten Bauform wirkt das Gerät in der Hand allerdings schwerer. Darüber hinaus Kanten von Ober- und Unterseite recht scharf geschnitten, was einem angenehmen Handling entgegenwirkt.

HTC Sensation XE: Dicker Bauch in schlankem Schwarz

Von klassischer Linienführung ist bei HTC Sensation XE nicht viel zu spüren, auch wenn der Hersteller das bereits vom Desire S bekannte Design in abgewandelter Form nutzt. Aufgrund seiner abgerundeten Kanten scheint das gänzlich schwarze Smartphone fast über den Tisch zu schweben. Lediglich Funktionsbereiche wie Tasten, Kameras und Lautsprecher sind durch Chrome- oder rot-eloxierte Elemente hervorgehoben.

HTC Sensation XE: Wuchtige Erscheinung mit verspielten ZierelementenHTC Sensation XE: Wuchtige Erscheinung mit verspielten Zierelementen

Die recht begrenzte Liebe zur Farbe lässt sich hingegen von einer anderen Tatsache ableiten, die eher aus der Modewelt bekannt ist: Schwarz macht schlank. Denn das Sensation XE ist ein echtes Schwergewicht und belegt mit einem Gesamtgewicht von 151 g den Spitzenplatz. Auch die anderen Außenwerte sind nicht gerade knapp bemessen. 126,1 mm misst das Smartphone in der Länge, die Breite liegt bei 65,4 mm. Eine  Bauhöhe von 11,3 mm sichert eine weitere Topplatzierung. Dennoch fühlt sich das Smartphone aufgrund der rundlichen Seiten des an sich massiv wirkenden Deckels angenehm an. Zudem verteilt sich das hohe Gewicht verteilt auf die Gesamtfläche, sodass das Sensation XE leichter wirkt, als es tatsächlich ist.

Auch das HTC-Smartphone muss keine Punktabzüge hinsichtlich der Verarbeitung befürchten. Alles sitzt fest, nichts klappert oder knirscht. Eine besonders gute Figur macht dabei der Deckel. Dieser umschließt das Telefon vollständig, um so einen möglichst ganzheitlichen Schutz zu gewährleisten. Die abgerundeten Seitenflächen bieten bei unfreiwilligen Rutschpartien wenig Angriffsfläche, und der Rand des Deckels ist etwas höher als das Display und verhindert so, dass dieses auf einer ebenen Fläche, beispielsweise einer Tischkante, direkt aufliegen kann. Auf der Rückseite wird dieses Prinzip in einer abgewandelten Form angewandt. Auf dem Rahmen heben sich zwei gummierte Plastekappen ab, die minimal höher sind als das schicke, gebürstete Metall mit eingeprägtem HTC-Logo des Mittelteils.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 47 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • johannes_franke , 5. Januar 2012 10:50
    Kein Blackberry? Schade!
  • blablub12 , 5. Januar 2012 10:53
    galaxy s2 fehlt...
  • Mango , 5. Januar 2012 11:11
    Leider kein Windows Phone dabei :( 
  • dres1976 , 5. Januar 2012 11:21
    Hallo Leute, was soll denn diese total schwachsinnige Angabe eines angeblichen "ROM-Speichers".
    Natürlich haben diese Geräte einen kleinen ROM, aber der Speicher der gemeint ist, ist wohl ein Flash-Speicher.
    "ROM-Speicher" heißt nämlich "Read-Only-Memory-Speicher", sprich es heißt, dass der Speicher NUR LESBAR ist (wäre) und das "Speicher" kann man auch weglassen, weil "Memory" ja schon "Speicher" bedeutet.
    Schöne Grüße!
  • lightstreams , 5. Januar 2012 11:41
    iOS 5 bietet beim iPhone 4 und 4S einen Hardwareauslöser ebenso können die Videos am Phone selbst gleich nachbearbeitet werden. Das das Video auf dem Kopf steht bedeutet, dass es schon verkehrt herum aufgenommen wurde, hängt damit zusammen, dass man zuvor auf den auslöser gedrückt hat, bevor das iPhone richtig positioniert hat - sprich der Bildschirm hat sich noch gedreht.
    Man sollte mit einem Gerät vertraut sein und wissen was es kann und nicht immer nur die glöden Benchmarks vergleichen. Dass es nicht immer auf pure Leistung ankommt beweist das iPhone hier wohl am einducksvollsten.
    Kurz und bündig: Der Eine mag Apple und der Andere eben nicht - ist auch gut so.
    Apple hat den Vorteil, dass schon von je her Hard- und Software im eigenen Haus entwickelt werden und bestens aufeinender abgestimmt sind.
  • pzenz16869 , 5. Januar 2012 11:54
    flaggschiff is ja wohl im moment das galaxy note? Wenn auch NOCH kein 4.0!
  • xy-Fail-ungelöst , 5. Januar 2012 12:40
    Schon lange nicht mehr soviel Schwachsinn gelesen!
    "Mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln werden die Darstellungen auf der Nutzeroberfläche fast so feingliedrig wie auf einem Notebook-Bildschirm"
    WTF?? Möchte mal ein Notebook Display sehen, das annähernd eine Pixeldichte von aktuellen Smartphones aufweist!!
    Bei solchen Aussagen ist Hopfen und Malz verloren! Leider zieht sich die Unfähigheit des Autors durch den ganzen Text!
    Das wars für mich für Tomshardware, das ist nicht mal mehr lustig!
  • Anonymous , 5. Januar 2012 12:51
    Wenn die nicht so teuer wären, ein LG Optimus Speed würde mir reichen und der Preis stimmt auch so ungefähr! Alles andere ist eh nur Spielkram!:??: 
  • greif , 5. Januar 2012 14:22
    Seit wann hat das Razr einen Tegra 2? Sollte wohl ein Texas Instruments Ti 8840 werden oder?


    Also Thg für mich war es das, nett das ihr Praktikanten habt, aber außer Format C ist hier kein Wissen mehr am werkeln....
  • Raynman , 5. Januar 2012 14:27
    Alle bisherigen Reviews des Razr geben an, dass eine Dual Core 1,2 GHz CPU (Typ TI OMAP 4430: Wird auch bei der Verwendung der CPU bei Wikipekia angegeben) und ein PowerVR SGX540 verbaut sind - und hier plötzlich ein Tegra 2?????
  • dustwalker13 , 5. Januar 2012 14:37
    sorry ...

    aber wo ist hier das lumia 800? wenn man schon "superphones" vergleichen will (was ist an LG Optimus Speed mit android 2.2 noch super bitte?!) dann wenigstens mit allen vertretenen os. da würde auch das am besten ausgestattete blackberry phone dazu gehören (ja ich weiß daß bb komplett hinterm mond ist mittlerweile, rein gehören würde es trotzdem), nur so kann man dann auch die unterschiede wirklich aufzeigen.

    minimal unterschiedliche hardware bei gleichem os in unterschiedlichen releases (mit einer ausnahme)? ... toller "vergleich"

    zu all diesen geräten gibt es reviews wie sand am meer. eine gegenüberstellung wie diese hier ist in etwar so sinnvoll wie eine schneekanone in der arktis.
  • Diesel_im_Blut , 5. Januar 2012 14:41
    Wenn ich nur lese, dass ein 3,5 Zoll Display beim Smartphone zu klein ist, platzt mir die Hosentasche! Ich habe das iPhone 4 und bin mit der Diplaygröße und den Abmaßen des Handys zufriden. Man schaue sich nur die Maße der verschiednen Handys hier im Test an, wie soll sowas noch in eine normale Jeans passen? Ich finde hier hat Apple eine gute Lösung gefunden was das Verhältnis von Displaygröße und Außenabmessungen angeht. Aber ich habe die die Befürchtung, dass das iPhone 5 auch ein 4 Zoll Diplay oder größer hat und mindestens 130 * 65 mm misst und somit sehr bescheiden in die Hosentasche passt.

    Dies ist ein Handyvergleich, die Moblität und das bequeme "Tragen" sind bei solchen Gäreten wichtige Aspekte. Aber dies wird heutztage wieder vergessen. Ich erinner mich noch an die Zeit, wo die Handys endlich kleiner und dünner wurden und jeder froh darüber war.

  • sinus&cosinus , 5. Januar 2012 16:59
    Wo sind die Windows Phones? Ich habe gegenwärtig ein HTC HD7 und möchte mich gerne 'weiterentwickeln', sprich einen größeren Bildschirm haben und mehr Speicher.
  • matthias wellendorf , 5. Januar 2012 17:10
    Natürlich ist die Geräteauswahl bei einem solchen Test immer eine schwierige, weil man nicht alle Smartphone auf einmal testen kann. Daher haben wir uns zunächst dazu entschieden, von jedem Hersteller nur ein Smartphone zu testen - und uns so auch für das Samsung Galaxy Nexus und gegen das Samsung Galaxy S2 entschieden.

    Die Blackberrys von RIM fanden keine Beachtung, weil sie sich eher an eine andere Zielgruppe richten. Das Thema Business-Smartphone ist jedoch nicht uninteressant, sodass wir hierzu vielleicht mal einen Test machen werden.

    Ähnlich, allerdings schon etwas konkreter, sind die Überlegungen hinsichtlich der Windows-Phone-Smartphones. In einem unserer nächsten Smartphone-Tests werden wir uns mit den aktuellen Highend-Geräten unter dem MS-Betriebssystem beschäftigen.

    Und nun noch ein Wort zur Display-Größe. Richtig ist, dass Bildschirme mit Diagonalen von 4,3" und größer schon sehr mächtig sind und eine einhändige Bedienung zu einer Aufgabe werden lassen. Doch ein großes Display steigert den Bedienkomfort erheblich, vor allem dann wenn das Smartphone öfters für Surfen, Spielen und als Mediaplayer genutzt werden soll. Auch klassische Business-Aufgaben, wie das Lesen von Geschäftsdokumenten oder das Bearbeiten Excel-Tabellen profitieren von großen Displays.

    Und diese lassen sich trotz der Größe auch noch problemslos in der Hosentasche transportieren. Hinsichtlich des "bequemen Tragens" ist das Gewicht des jeweiligen Smartphones ein fast genauso wichtiges Kriterium. Denn ein Gerät, das sich wie ein Stein in der Tasche anfühlt, löst genauso wenig Freude aus.
  • matthias wellendorf , 5. Januar 2012 19:07
    @Raynman@Guest

    Mein Fehler. Tatsächlich steckt in dem Motorola RAZR ein TI OMAP 4430. Der Text wurde dahingehend geändert.
  • Ivory , 5. Januar 2012 20:26
    Galaxy SII kostet 400 € und schlägt ein Iphone 4S (700€) ... was gibt es da noch zu testen? Sinnloser Test...
  • Preis&Leistung , 6. Januar 2012 00:45
    das muss man aber auch ganz fest glauben....!
  • murphy , 6. Januar 2012 01:28
    Zitat :
    Zudem verteilt sich das hohe Gewicht verteilt auf die Gesamtfläche, ...

    Ähh ..?!

    Zitat :
    Das Samsung sich nicht in der Lage sah, ...

    Wenn's keine Beleidigung sein soll, dann "dass" oder (wie hier) "da" ;) 

    Zitat :
    ... funktionieren aufgrund eines sehr weichen Anschlags im Übrigen recht gut ...

    Wohl eher "trotz"! Ein harter Anschlag ist für gewöhnlich präziser.

    Zitat :
    Die Seiten sind zum Deckel hin nach innen ab; die Längsseiten sind darüber hinaus abgerundet ...

    ...???

    Zitat :
    ... Schridtzug ...

    eine Taste weiter rechts

    Zitat :
    ... auch beim Telefonieren überzeugen.
    Auch beim Telefonieren ...

    Mmmh.

    Zitat :
    ... mit einer maximalen Stahlkraft von 309 cd/m² ...

    :lol: 

    Zitat :
    Allerdings muss der Bildschirm dann auch von seinen inneren Werten mitziehen.

    +"her"

    Zitat :
    Nur Apple legt seinem iPhone 4S noch schlichte Stöpsel bei.

    "noch schlichtere"?

    Zitat :
    ... er wird aber mit zunehmender blecherner.

    +"Lautstärke"

    Zitat :
    Und dieser liegt ...

    Gelegentlich mache ich es wie wohl fast jeder zwar auch, allzu viele Sätze sollte man jedoch nicht mit "und" beginnen – dies ist nur einer von mehr als einem Dutzend (gilt auch für diverse weitere Stellen, an denen Nebensätze von Hauptsätzen durch Punkte getrennt werden).

    Zitat :
    Nutzeroberfläche

    Das wäre dann die eigene Haut? ;) 

    Zitat :
    ... noch ablesbar zu können.

    Zwei mögliche Varianten zu einer kombiniert ...

    Zitat :
    Zumal die Oberfläche [...] weniger reflektiert, als andere Kandidaten.

    "als die anderer"

    Zitat :
    Im Vergleich zu dem hochaufgelösten Display ...

    zu + dem = zum, "hochauflösenden"

    Zitat :
    zumindestens

    "zumindest" oder "wenigstens"

    Zitat :
    ... bei dem es allerdings festzuhalten gilt, dass alle ...

    -"es"

    Zitat :
    Beeindrucken ist dabei ...

    +"d" ... oder "tut" statt "ist" :D 

    Zitat :
    ... im griffbereit haben wird.

    Wieder zwei kombinierte Varianten ...

    Zitat :
    ... die öfters mal ...

    aua

    Zitat :
    Hier geht man scheinbar davon aus ...

    Tatsächlich also nicht?

    Bis hierhin nur überflogen, habe ich den Rest dann stellenweise auch ganz übersprungen. Angesichts des allgemein scheinbar (!?) hohen Anspruchs des Autors hat hier offenbar vor allem die Zeit und/oder Lust zum Korrekturlesen gefehlt ... schade, denn damit wird der typische THG-Eindruck bzgl. Schludrigkeit mal wieder aufs Neue bestätigt.


    Zum Inhalt:
    Bisher hatte ich trotz der ärgerlichen Ineffizienz noch am ehesten mit dem HTC Sensation XE geliebäugelt. Eine Bild-zu-Bild-Verzögerung der Kamera von 9 Sekunden ist jedoch eine vollkommen inakzeptable und beim besten Willen nicht nachvollziehbare Katastrophe :/  Damit fällt leider auch dieser Kandidat weg, und es heißt weiter darauf warten, das irgendein Hersteller bei irgendeinem neuen Modell nicht in einem entscheidenden Punkt doch wieder irgendwelchen Bockmist baut :( 
    Vielen Dank, dass dieser Punkt (der meinen bisherigen Recherchen nach sonst noch nirgendwo Berücksichtigung fand) hier getestet wurde, das hat mich vor einem enttäuschenden Fehlkauf bewahrt!
  • leiko , 6. Januar 2012 08:05
    Also, ich hab mal geguckt, hm...kein SGS3?!? was soll das?
    nun gut, mal kommentare lesen...
    danach hab ich mich entschieden den Artikel nicht zu lesen...
  • leiko , 6. Januar 2012 08:10
    ähm...
    SGS2 meinte ich
Alle Kommentare anzeigen
changing