Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

China wird zum wichtigsten Smartphone-Markt

Von - Quelle: Canalys | B 2 kommentare

Nirgendwo werden mehr Smartphones verkauft als in der Volksrepublik

Der Boom bei Smartphones ist nach wie vor ungebrochen. Auch im ersten Quartal des Jahres konnten die smarten Telefone wiederum deutlich zulegen. Mehr als 146 Millionen Geräte wurden ausgeliefert, was einer Steigerung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 45% gleichkommt.

Und erstmals ging die Mehrzahl der Geräte nicht mehr in die USA. Hier scheinen sich die Märkte schon langsam auf eine erste Sättigung hinzubewegen, denn insgesamt stieg der Absatz nur um 5%. In Asien explodierte die Nachfrage hingegen förmlich. Um ganze 81% legt der Verkauf im Vergleich zum ersten Quartal des vergangenen Jahres zu.

Damit verliert die USA als Markt als solcher an Bedeutung. Denn mittlerweile gehen 22% aller Smartphones nach China, während die USA mit 16% nur noch auf Rang zwei liegen. Zudem liegen vier weitere Märkte, die weltweit unter den ersten Zehn rangieren, in der Region.

Kommentarbereich
Kommentieren 2 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • aarfy , 3. Mai 2012 16:14
    Können wir nur Öl sparen wenn sie die Dinger nur noch innerhalb von China rumschippern müssen ^^..
    Somit tut China doch was für die "GreenIT" .. verstehe nicht warum alle immer so meckern

    Aussrdem lustig: hergestellt in China verkauft in China, und die Gewinne gehen in die USA und nach Südkorea ^^ Naja klappt ja bei Autos auch
  • bär-bukkakebär@guest , 3. Mai 2012 19:03
    aarfyAussrdem lustig: hergestellt in China verkauft in China, und die Gewinne gehen in die USA und nach Südkorea ^^ Naja klappt ja bei Autos auch


    Noch... die Chinesen kaufen eine Firma nach der anderen. Bald hergestellt in in der ganzen Welt, verkauft in die ganze Welt, Gewinne gehen nach China.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel