Das große THG Stecker- Kompendium

Innen: Anschlüsse innerhalb eines PC-Systems

Serial ATA (S-ATA)

Vier SATA-Anschlüsse auf einem Motherboard

Serieller Bus für Massenspeicher-Geräte, im wesentlichen Festplatten, der die parallele ATA-Schnittstelle ersetzen soll. Weit verbreitet ist Serial ATA in der ersten Generation mit einer maximalen Netto-Datentransferrate von 150 MByte/s. Das Kabel darf maximal 1 Meter lang sein. Typisch ist eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung, das heißt das eine Kabelende hängt am Motherboard, das andere am Massenspeichergerät (Festplatte) wobei im Gegensatz zu Parallel ATA keine weiteren Geräte pro Kabelstrang möglich sind. Vorteil: die früher übliche Konfiguration der Festplatte als Master oder Slave entfällt.

Empfindlich: SATA-Kabel werden häufig mit Schutzkappe ausgeliefert, um die Kontakte nicht zu beschädigen

SATA-Stromversorgungsadapter in verschiedenen Ausführungen

Stromversorgung für SATA-Festplatten

Kabel in verschiedenen Farben

Obwohl SATA primär für das PC-Innenleben konzipiert wurde, gibt es gelegentlich auch Lösungen, um SATA nach außen zu führen.

Für die Stromversorgung von SATA-Festplatten gibt es zwei Alternativen: 1. mit klassischem Peripheriestecker wie auf diesem Bild...

...oder aber mit spezieller SATA-Stromversorgung wie hier im Bild dargestellt

Zum Preisvergleich Festplatten SATA
Zum Preisvergleich Festplatten SATA II

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar