Anmelden / Registrieren

Im Test: SteelSeries Siberia v2 Kingston HyperX® Edition Headset

Im Test: SteelSeries Siberia v2 Kingston HyperX® Edition Headset
Von

Zeit für ein Déjà-vu: Mit dem Kingston HyperX® Edition Gaming Headset legt Steelseries das seit Jahren bekannte Siberia v2 noch einmal als Farbtupfer neu auf. Siberia v2 reloaded und kein bisschen leiser? Grund genug, noch einmal ein Ohr zu riskieren.

Nach einigen Jahren Marktpräsenz und dem Fortbestand in der mittlerweile zweiten Generation, bekommt das Siberia v2 von Steelseries noch einmal eine farbliche Infusion und eine gewisse Aufwertung, denn zusammen mit Kingston legt man eine extra-blaue und limitierte Edition dieses Gaming Headsets auf: das SteelSeries Siberia v2 Kingston HyperX® Edition Headset. Sperriger Name, großer Karton und durch die limitierte Stückzahl auch ein gewisser Sammlerwert, falls man bei Headsets überhaupt davon sprechen kann.Der Namensgeber ist auch schnell herausgefunden, denn der meist blaue HyperX-RAM von Kingston ist im wahrsten Sinne des Wortes bekannt wie ein bunter Hund. Denn es gibt ihn auch in grün oder grau. Nur verbindet man mit ihm fast immer die Farbe Blau, so dass dauch das Headset äquivalent im Metallic-Blau erscheint.

Ok, schauen wir also mal, was wir da so haben, und testen das Headset wie immer unter unseren üblichen Bedingungen. Immerhin hat das Steelseries Siberia v2 nunmehr eine längere Reife-Phase hinter sich und die bekannten Kinderkrankheiten aus den Anfangszeiten wie der Ausfall der Treiber oder Kabelprobleme sollten ausgemerzt sein. Zumindest bestätigten mir das Nachfragen bei Händlern nach der Rücklauf- und Reklamationsquote. Grund genug, auch einen bereits etablierten Vertreter noch einmal anzuhören, denn die Stückzahl ist limitiert, der Klang hoffentlich nicht.

Technische Daten
Typ
geschlossener dynamische Kopfhörer
Treiber
50 mm
Leistungspegel
112 dB/mW (Herstellerangabe)
109 dB/mW (gemessen)
Frequenzgang
18 Hz - 28 KHz (Herstellerangabe)
32 Hz - 18 KHz +/- 6 dB (gemessen)
Mikrofon
Kugelcharakteristik, flexibler und herausziehbarer Tragarm
50 Hz - 16 KHz (Hersteller)
100 Hz- 12 KHz +/- 6 dB (gemessen)
Kabel1x 1 m fest angeschlossenes Kabel mit Mute-Taste und Lautstärkeregler
1x 2 m Verlängerungskabel
3,5 mm Klinkenstecker und -buchsen
Gewicht
248 g mit fest angeschlossenem 1-m-Kabel
Bügel
Massiv, Inlet verstellbar
Material
PU-Schaum für Bügelpolsterung und Ohrpolster
Kunststoff für Treibergehäuse
Preis
ca. 75 Euro (Geizhals-Link)
2 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • derGhostrider , 19. August 2013 18:16
    "Total Beklappter Name v2 Extreme Edition"

    Allein für die Bezeichnung hätte man das halbe Marketing feuern sollen.
  • FormatC , 19. August 2013 20:04
    Es heißt im Auftrag von Kingston nunmal so wie der gleichnamige RAM. Ist eben eine Kingston-Gedächtnis-Edition. :D