Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Montage des Kühlsystems

Im Test: Streacom FC5 - Exklusives HTPC-Gehäuse mit leistungsstarker Passivkühlung (Special Q1/2012)
Von

Heatpipe-Montage

Vorweg müssen wir zwei Dinge anmerken. Erstens benötigt man eine Unmenge von Wärmeleitpaste, mit einer 2,5-Gramm Probetube ist es nicht ganz getan. Alle Flächen, auf denen die Heatpipes anliegen, müssen dünn(!) mit Paste bestrichen werden. Das gilt für die CPU-Kühlplatte (siehe Bild unten) genauso, wie für die Befestigungsblöcke an den Seitenteilen.

Die ersten 3 Heatpipes sind mit dem Gehäuse verbundenDie ersten 3 Heatpipes sind mit dem Gehäuse verbunden

Nach unserer Erfahrung muss man auch die Durchführungen der Befestigungsblöcke, in denen die Pipes liegen, mit etwas Paste versehen, damit die Pipes guten thermischen Kontakt zum Block haben. Zusätzlich dazu bestreicht man dann die sichtbare Fläche der Pipes (wie im Handbuch gut beschrieben) mit etwas Paste und schraubt den Block erst danach ohne Kraftaufwendung an ohne ihn komplett bis zum möglichen Anschlag fest zu ziehen.

Befestigung des Blocks durch Schrauben von außen. Aber noch nicht bis zum Ende festziehen!Befestigung des Blocks durch Schrauben von außen. Aber noch nicht bis zum Ende festziehen!

Wichtig ist dabei, stets auf die eigenen Finger zu achten und ggf. zwischendurch auch die Hände zu waschen. Die Wärmeleitpaste bekommt man nur sehr schwer von der gebürsteten Oberfläche wieder ab! Überflüssige Paste auf den Heatpipes und herausquellende Reste lassen sich ganz am Schluss mit einem weichen Tuch und etwas Alkohol recht schnell wieder entfernen. Aber auch hier gilt: Vorsicht vor den rauen Flächen!

Die Heatpipes sind nun komplett an der Gehäuseseite befestigtDie Heatpipes sind nun komplett an der Gehäuseseite befestigt

Zum Schluss montieren wir die Abdeckung der CPU-Kühlplatte auf den Heatpipes und vergessen auch hier die Wärmeleitpaste nicht. Erst jetzt werden auch die Schrauben der Befestigungsblöcke für die Heatpipes an der Gehäuseseite festgezogen, um mögliche Verspannungen der Pipes zu minimieren.

Finale: der Kühlerdeckel wird montiert und straff festgezogen.Finale: der Kühlerdeckel wird montiert und straff festgezogen.

Ist das Board eingebaut, kann man den Rest des Innenlebens montieren, z.B. den RAM.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel