Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Samsung: DVDs 22-fach brennen

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 12 kommentare

Samsung legt die Messlatte beim Beschreiben von DVDs etwas höher: Der Super-WriteMaster SH-223 brennt mit 22-facher Geschwindigkeit. Ein 4,7-GByte-DVD-Rohling ist damit in viereinhalb Minuten voll.

Das Laufwerk ist nicht nur schnell und knackt die die 20-fach-Speed-Grenze bei 20-fach-Rohlingen. Eine »Overspeed«-Funktion soll es auch möglich machen, selbst 16-fach-Medien mit dem flotten Tempo zu beschreiben. 8-fach-Medien werden mit 12-fach-Speed befüllt.

Die Zeitersparnis von umgerechnet rund 6 Prozent beim Brennen im Vergleich zur bisherigen Höchstgeschwindigkeit mag nicht groß ins Gewicht fallen, aber der SuperWriteMaster hat noch mehr drauf: Er ist auch zum DVD-RAM-Format kompatibel und beschreibt diese Rohlinge immerhin mit 12-fach-Speed. Als Schnittstelle dient SATA; die Firmware kann laut Samsung bequem per Web erneuert werden. Der exakte Preis des SH-S223 steht noch nicht fest, er soll »in Kürze« auf den Markt kommen.

Kommentarbereich
Alle 12 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Bert , 21. Februar 2008 17:56
    Wo kauft man 22x DVD-Rohling und kann man diese nach dem Brennen noch in einem anderen Laufwerk lesen? DVD-RAM-Format mit 12x gibt es nicht zu kaufen.
  • lennyTristano , 21. Februar 2008 18:06
    Der Clou an dem Ding ist ja grade, dass man keine speziellen Rohlinge braucht. Der Brenner berschreibt 20x-Medien 22-fach und DVD-RAM mit 12-fach-Speed.
  • lennyTristano , 21. Februar 2008 18:07
    Das Lesen mit anderen Laufwerken müsste man freilich erst mal testen. Wär aber blöd von Samsung, wenn das nicht ginge ...
  • veteranos , 21. Februar 2008 18:16
    Also Jumgs, Oropax holen, eine Extraspindel für versaute Rohlinge gleich dazu und schon hat man das unbeschreibliche Samsung-Feeling.
  • wamp , 21. Februar 2008 20:54
    für mich ist das nur Marketing Geschwafel, da diese Geschwindigkeit doch eh nur auf den letzten "Metern" erreicht wird.

    Aber ehrlich, da man heutezutage doch nebenbei noch andere Sachen während des Brennens am Rechner erledigen kann, ist es mir Schnuppe ob nun 6, 5 oder 4,5min für eine DVD benötigt werden. Als man vor 10-12 Jahren noch das Bewegen des Mauszeigers vermeiden sollte und ein Sitzung ca. 60 min dauerte war das noch was von 1x auf 2x cd-speed zu wechseln. Heute brenne ich eh nur so schnell wie es die Akustik zulässt.
  • Diesel_im_Blut , 21. Februar 2008 22:06
    Ich hab nen 16 fach Brenner von LG (mit neuster Firmware) und der brennt net schneller als 8 fach. Habe wohl nicht die richtigen Rohlinge. Naja, aber ich brenne lieber 10 Minuten an einem Rohling und habe anständige Ergebnisse, als dass ich nach nem halben Jahr meine Daten nicht mehr lesen kann.
  • Skulldice , 22. Februar 2008 01:29
    Idee gut, aber ich brenn dennoch mit meinem 20/18Fach Brenner nur auf 4 Fach, fühl mich einfach sicherer :D  aber ich schwöre auf SATA
    läuft sicherer hab ich das gefühl, bei IDE öfter mal Fehler beim Überprüfen der DVD .... :D 
  • Anonymous , 22. Februar 2008 07:44
    12x DVD-RAM Medien gibt es von "maxell"
    > http://www.maxell.co.jp/jpn/news/2006/news060302.html
    seit Maerz 2006
    > http://www.watch.impress.co.jp/akiba/hotline/20060325/etc_ram12x.html
    Gegenwaertig zu beziehen u.a. bei folgenden Geschaeften:
    > http://kakaku.com/item/07102011238/

    Erwaehnenswert gewesen waere die nur Lese-Kompatibilitaet mit den meisten nur bis 5-fach zugelassenen Brennern bei 12x Medien.
  • Anonymous , 22. Februar 2008 07:46
    lennyTristanoDer Clou an dem Ding ist ja grade, dass man keine speziellen Rohlinge braucht. Der Brenner berschreibt 20x-Medien 22-fach und DVD-RAM mit 12-fach-Speed.

    Bei DVD-RAM wird man ganz sicher die entsprechenden 12-fach Medien brauchen. Der Artikel ist diesbezueglich leicht missverstaendlich formuliert.
  • Anonymous , 22. Februar 2008 08:29
    wampAls man vor 10-12 Jahren noch das Bewegen des Mauszeigers vermeiden sollte und ein Sitzung ca. 60 min dauerte war das noch was von 1x auf 2x cd-speed zu wechseln. Heute brenne ich eh nur so schnell wie es die Akustik zulässt.

    Das war schon lange vorher eher ein Technologieproblem. Meinen ersten Brenner hatte ich vor nunmehr 14 Jahren: SCSI fuer CD & HDD(kein IDE!), PCI-Bus und OS mit preemptivem Multitasking waren die einzig notwendigen Zutaten. Vor XP bedeutete das also entweder Linux, OS/2 oder NT/2000. Damit war Brennen neben iNet, Coden, Simulation nie ein Problem.
    Heute brenne ich eh nur so schnell wie es die Akustik zulässt.

    MAch ich auch so. Ist besser fuer die Ohren, die Brennquali und auch die Haltbarkeit der gebrannten Rohlinge.
  • Anonymous , 22. Februar 2008 09:19
    Also ich habe nichts dafür übrig jeden Rohling auf drei verschiedenen Laufwerken komplett zu checken (einzulesen) um einigermaßen sicher zu sein, dass ich in 6 Monaten noch an meine Daten rankomme!

    Ich brenne weiterhin nur mit vierfach und lagere die Disks an dunklen trockenen Stellen.
  • MrLighz , 22. Februar 2008 18:18
    Ist doch klar, wofür sowas gut ist:
    dann können Systembuilder mit der 'super Performance' eines 22 fach DVD Brenners werben, 'mit overspeed für standard Rohlingen'
    mit bis zu 50% schneller als vergleichbare 20 Fach Brenner! (8 zu 12 fach)