Microsoft mit neuem Surface-Tablet zur Build Developer Conference?

Mit einem eigenen Tablet versucht Microsoft seit Ende letzten Jahres den Partner zu verdeutlichen, wie man Nutzer von einem Windows-Betriebssystem auf einem Mobilgerät begeistern kann. Und tatsächlich steigt der Marktanteil von Windows-Tablets - nur das Referenz-Tablet kann keine wirklichen Begeisterungsstürme entfachen: Offenbar sind bisher nur 1,5 Millionen Surface-Tablets verkauft worden, wobei davon eine Million auf die RT-Variante und die anderen 500.000 Stück auf die mit Intel-Prozessoren ausgestattete Pro-Version entfallen. Damit verfehlt der Hersteller die eigenen Erwartungen deutlich, denn ursprünglich sollten drei bis vier Millionen der Tablets verkauft werden.

Nun scheinen die Redmonder gegensteuern zu wollen. Nach Informationen von Digitimes wird Microsoft zur haueigenen Build Developper Conference, die vom 26. bis 28. Juni stattfindet, neue von Pegatron gefertigte Surface-Flachrechner präsentieren, deren Displays eine Größe von 7" bis 9" besitzen sollen. Dem Gerücht zufolge wird es dabei verschiedene Version geben, denn hinter den Bildschirmen werden sowohl Nvidia- als auch Intel-Prozessoren ihren Dienst verrichten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Jack67
    das hilft eh nicht ausser es wird günstiger
    0