TSMC erwägt Fertigung in den USA

Eine bisher unbekannte Gesellschaft hat den Beratungsdienstleister Deloitte damit beauftragt, einen geeigneten Standort im US-Bundesstaat New York zu finden der Platz für eine 300.000 m² große Fertigungsanlage bietet, in der etwa 1.000 Beschäftigte tätig werden sollen.

Offenbar verbirgt sich hinter dem Unterfangen, das als Project Azalea betitelt ist, der taiwanesische Auftragsfertiger TSMC. Dies soll zumindest ein Mitglied des amerikanischen Parlaments gegenüber The Business Review geäußert haben, der in Taiwan auf die Unternehmensführung getroffen sein will, um die Rahmenbedingungen auszuhandeln.

TSMC zählt eine ganze Reihe wichtiger Kunden in den USA und könnte auf diese Weise versuchen enger mit diesen zusammenzuarbeiten, ähnlich wie Samsung auch.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar