Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

ASUS Padfone verzögert sich

Von - Quelle: Verge | B 0 kommentare

Die Produktionsschwierigkeiten bei TSMC hinsichtlich der 28-nm-Chips zeigen erste Auswirkungen

Chips in einer Strukturbreite von 28 nm gehören zu den Trends des Jahres. Ob bei Grafikkarten oder diversen ARM-CPUs für Smartphones und Tablets – überall setzen die Hersteller auf Chips mit gleicher Strukturbreite. Nur kommt TSMC, derzeit der einzige Auftragsfertiger für entsprechende Prozessoren, mit der Produktion nicht hinterher. Aktuell machen die 28-nm-Chips gerade einmal 5% der Gesamtproduktion aus.

Dies bekommt nun auch ASUS zu spüren. Das bereits im vergangenen Jahr auf der Computex vorgestellte Padfone – eine Mischung aus Smartphone, Tablet und Netbook – ist für Qualcomms leistungsstarken Snapdragon S4 konzipiert, und den kann Qualcomm aktuell nur schwer liefern. Bis Ende des Jahres könne es noch dauern, bis die Chips in den benötigten Größenordnungen produziert werden.

Bleibt noch abzuwarten, welche Hersteller noch von den Engpässen betroffen sein werden, die Suche nach alternativen Produzenten hat auch schon begonnnen…

Kommentarbereich
Es gibt keine Kommentare.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden