[Computex] AMD präsentiert 11,6-zölligen Prototyp eines Windows-8-Tablets

Auf der diesjährigen Computex in Taipeh gibt es drei große Themenbereiche, die von vielen Herstellern aufgegriffen werden: Tablets, Ultrabooks und Windows 8. Einige Unternehmen schaffen es, alle drei Bereich mit einem einzigen Produkt abzudecken (Stichwort: Samsung mit seinem Convertible-Ultrabook/Tablet mit Touchscreen-Unterstützung für Windows 8), aber die meisten gehen lieber nur eine oder zwei Kategorien auf einmal an. So auch AMD: Das Unternehmen zeigt auf der Messe den Prototypen eines Windows-8-Tablets, das auf einer Trinity-APU von AMD basiert.

 

Das Tablet wird von Compal gefertigt, integriert ein 11,6 Zoll großes Display mit 1366 x 768 Bildpunkten Auflösung und kommt mit einem praktischen Keyboard-Dock, so dass man mit dem gerät auch richtig arbeiten kann. Das Tablet verfügt außerdem über einen Standfuß, um es wie ein Mini-Display hinstellen zu können.

AMD hofft, das Trinity-basierte Tablets mit ähnlichen Produkten auf Basis von ARM- und Intel-Prozessoren konkurrieren können werden. Aber abgesehen von diesem Prototypen hilet sich das Unternehmen bezüglich seiner Windows-8-Pläne ziemlich bedeckt.

 

Windows 8 soll im Herbst auf den Markt kommen und wird Anwender mit einem komplette neuen Interface konfrontieren. Momentan sind Windows-Nutzer mit der für das Desktop-Computing so typischen Point-and-Klick-Bedienung vertraut. Microsoft Metro-UI will das Ganze aber in eine berührungsempfindliche, App-zentrierte Desktop-Oberfläche transformieren, wie wir sie von Smartphones und Tablets kennen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
1 Kommentar
    Dein Kommentar
  • na hoffentlich kommts endlich dann kauf ich mir nen win 7 tablet wird ein wennig günstiger sein
    0