Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Lautstärke und Videovergleich

HIS 7970 X² X-Edition im Test - Kraftvoller Flachmann mit Turbo
Von

Leistung kontra Luftdruck: Schönwetterperiode oder akustischer Niederschlag?

Betrachten wir nun als Letztes die entstehenden Geräuschpegel und vergleichen im Video erst einmal den subjektiven Eindruck, den die getestete Karte im direkten Vergleich mit den anderen Radeon HD 7970 hinterlässt. Wir nutzen dabei wieder unseren Standardaufbau und messen in exakt 50 cm Abstand lotrecht zur Kartenmitte bei konstanten 22°C.

HIS 7970 X² X-Edition (1180 MHz)

Die HIS 7970 X² X-Edition ist ein Leisetreter, pardon, eine Leisetreterin der angenehmeren Art. Bei im Schnitt 42,2 dB(A) unter maximaler Volllast im GPGPU-Szenario stoßen die Lüfter mit maximal 63% Drehzahl zwar bereits an die Grenzen des Akzeptanzbereiches, aber aufdringlich laut definiert sich anders. Im Gaming-Einsatz bei Metro 2033 werden dann nur noch 45% Lüfterdrehzahl erreicht, was sich in sehr akzeptablen 38,6 dB(A) ausdrückt. Hier hat HIS seine Hausaufgaben in Musterschülerqualität erledigt, denn auch knapp unter 200 Watt Abwärme wollen erst einmal unauffällig beiseite geschafft werden.

HIS 7979 X² X-Edition

Diese Karte ist somit nicht nur Sieger der Herzen, weil sie von den drei werksübertakteten Karten am besten aussieht, sondern vor allem Sieger der Ohren, weil das Beste an der Karte immer noch der Umstand ist, dass man sie zwar sieht, aber kaum hört. Mit 31,8 dB(A) im Idle ist sie recht leise, aber hier könnte man mit einem selbst angepassten Lüfterprofil noch Werte um die 30 dB(A) erzielen, denn wer braucht schon 27°C GPU-Temperatur bei 22°C Raumtemperatur?

Gigabyte 7970 SOC Windforce 5X (1080 MHz)

Die Gigabyte-Karte ist bei vergleichbarer Last deutlich lauter, entlastet aber das Gehäuseinnere besser von der Abwärme, eine große Seitenöffnung vorausgesetzt. Trotzdem fällt unser Urteil in Richtung der X-Edition von HIS sehr deutlich aus, weil dort bei höherem Takt fast ein Wellnessprogramm für die Trommelfelle zelebriert wird.

Gigabyte 7970 SOC Windforce 5X

Die Windforce 5X ist eine interessante (und streng limitierte) Machbarkeitsstudie, mehr aber am Ende dann doch nicht.

Sapphire 7970 Toxic VaporX 6 GB (1200 MHz mit Lethal Boost)

Schön schnell, schön laut und vor allem schön, wenn man den PC endlich ausgeschaltet hat. Was hier mit über 57 dB(A) unter Volllast auf dem Zuhörer einprasselt, klingt wie ein akustischer Protestmarsch - deutlich zu viel des Guten.

Sapphire HD 7970 Toxic 6 GB

Radeon HD 7970 GHz Edition Referenz (1000 MHz)

Über das Referenzdesign wollen wir uns an dieser Stelle nicht mehr auslassen, dazu wurde bereits genug geschrieben. Aber als akustischer Maßstab ist diese Karte immer noch eine Offenbarung.

Radeon HD 7970 GHz Edition Reference

Zwischenfazit

Klarer kann ein Punktsieg wohl nicht ausfallen, auch wenn die Glanzwerte der Asus GTX 680 Mit DirectCUII-Kühler ein wenig verfehlt werden. Aber erstens schreiben wir über die Radeon HD 7970 und zweitens sind die hier gemessenen Werte für eine Karte dieser Leistungsklasse wirklich akzeptabel. Der von den Lüftern erzeugte Luftzug ist zudem sehr gut geeignet, neben der GPU auch den Montagerahmen, der gleichzeitig die Kühlung der Spannungswandler und Speicherbausteine übernimmt, auf gute Temperaturen herunter zu kühlen. Die Komponentenkühlung wird bei vielen noch leiseren Karten mit dann zu geringen Lüfterdrehzahlen bei Vollast nur allzu oft vernachlässigt. Negatives Glanzlicht dieser Problematik war die kürzlich getestete GTX 660 Ti DirectCUII von Asus, bei der uns die 25% Lüfterdrehzahl unter Volllast für eine sinnvolle Lüftkühlung der Komponenten einfach nicht mehr ausreichend erschienen. Zumindest dieser Punkt ist für die HIS-Karte also kein Thema.

Alle 29 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Effe@guest , 3. September 2012 14:13
    Hallo,
    ist Spulenfiepen aufgefallen? Das ist ja eine Krankheit bei vielen 7970ern bspw bei Sapphire.
  • FormatC , 3. September 2012 14:31
    Ich hätte es mit Lust geschrieben, wenn ich so etwas gehört hätte :) 

    Ein leises Zirpen bei Frameraten über 400 fps hat man fast immer, das hat nichts mit der 7970 an sich zu tun, sondern liegt an den verbauten Teilen. Ich habe sogar aktuell mehr fiepende Nvdia- als AMD-Karten hier, wobei sich auch dies wieder auf bestimmte Hersteller konzentriert.
  • Effe@guest , 3. September 2012 19:21
    Sehr schön, danke.
  • Brat , 3. September 2012 19:47
    für 400 euro momentan ein mächtig gutes angebot
  • FormatC , 3. September 2012 19:55
    Das Teil geht wirklich gut ab, auch wenn es etwas viel aus der Dose nuckelt. Nur: wer schnell sein will, muss leiden ;) 
  • Conichiwa@guest , 7. September 2012 14:16
    Ab wann gibt es die karte denn für ca. wieviel € zu kaufen ?
  • FormatC , 7. September 2012 16:07
    Info kann ich Dir (hoffentlich) am Montag geben, ich habe beim Importeur heute keinen mehr erreicht. Freitag eben.
  • Brat , 7. September 2012 19:24
    http://geizhals.at/de/829083

    oder hab ich da die falsche ? ist jedenfalls lieferbar :) 
  • Gaensebluemchen , 7. September 2012 20:24
    Hallo :) 
    Dem Bild nach die hier, Brat:
    http://geizhals.at/eu/824898

    Allerdings stimmen die technischen Daten nicht.

  • FormatC , 7. September 2012 21:20
    Die HIS Radeon HD 7970 IceQ X² GHz Edition (link) und die X-Edition (unser Test) sind ZWEI verschiedene Karten. Die X-Edition ist wesentlich höher getaktet, kommt aber demnächst auch in den Handel.
  • Conichiwo@guest , 8. September 2012 15:02
    Na dann schaue ich nächste woche nochmal rein, thx für die info !
    was das nuckeln angeht, meint ihr im zusammenspiel mit einem fx-8150er auf 4,4ghz bei 1,33v reicht ein enermax revo87+ 650w, oder sollte ich da nachbessern in richtung 850w ?
  • FormatC , 8. September 2012 16:13
    Reicht locker.
  • Brat , 10. September 2012 19:10
    mal ne dumme frage: die iceq x² unterscheidet sich von platine und nicht nur vom bios her zur iceq x² x ?
  • FormatC , 10. September 2012 19:59
    Die Karten sind faktisch identisch
  • Conichiwi , 11. September 2012 17:08
    hmm, also braucht man in der theorie bei der ghz-edition eigl. nur den boost auf 1150- anstatt 1050 mhz setzen und gut ?
    gibt´s denn schon neues zur markteinführung und möglichen preisen ?
    mein sys bettelt gerade zu, nach einer performanten graka ;) 
  • FormatC , 11. September 2012 17:43
    Wenn Du den Takt anhebst, gibts keinen Boost mehr, dann hast Du unter Last immer die eingestellte Taktrate. Das ist ein AMD-Bug, aber eigentlich auch uninteressant, weil die lächerlichen 30 MHz Unterschied der X-Edition eh irrelevant sind.

    Tipp? Nimm die normale GHz-Edition, spart im Schnitt 20 Watt unter Last und Du merkst es kaum bis gar nicht. OC ist immer drin und die Karte ist bezahlbar.
  • Conichiwi , 12. September 2012 17:48
    damit ich da nicht durcheinander komme:
    die ghz-edition hat normal 1000 mhz + boost 1050mhz,
    die x edition " " 1150 mhz + boost 1180mhz,
    bei der ghz-edition geh ich also einfach mit dem takt 150 mhz rauf, ohne das ich mehr saft geben muss und gut ?
    im prinzip ne feine sache, da die ghz-edition zur zeit sogar günstiger ist als die turbo(mit der ich ursprünglich geliebäugelt habe), wer nen bulli mit oc am laufen hat, macht sich eigl. nun wirklich nur sekundär gedanken um 20 watt, eher wie angesprochen, um die psu und die temps auf der nb ;) 
    dann Danke ich Dir für die netten info´s incl. beratung !
  • FormatC , 12. September 2012 19:31
    Ja. 1150 MHz gehen eigentlich mit jeder 7970, die ein vernünftiges PCB und ordentliche Spannungswandler hat.
  • Maximilian Rauscher , 12. September 2012 21:28
    @FormatC, sollte ich deiner Empfehlung nach auf die X-Edition warten oder kann ich direkt die: http://geizhals.at/de/829083 nehmen ? An der ist ja nichts anders als die Takte ;-) Wäre noch nett wenn du die Spannung sagst mit der, du sie betreibst

    Mfg Max
  • FormatC , 13. September 2012 07:58
    Wir haben die Spannung nicht geändert, sondern die Karte so getestet, wie sie auf den Tisch kam. Die Spannungen sind von Karte zu Karte veschieden, je nach ASIC-Qualität. Da wirst Du ein wenig testen müssen. Besser ist es, zunächst Powertune auf 20% zu stellen und die Obergrenze auszuloten.
Alle Kommentare anzeigen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel