Nvidias Tegra 4 noch in diesem Jahr

Um den schnellsten ARM-SoC ist ein regelrechtes Rennen ausgebrochen. Derzeit hält Nvidia mit dem Tegra 3 die Spitze, doch sowohl Qualcomm, wo man kurz vor der Markteinführung der kommenden Krait-Generation steht, die auch im Snapdragon S4 genutzt wird, als auch bei Texas Instruments mit dem für Ende des Jahres geplanten OMAP5 wird versucht Nvidia von der prestigeträchtigen Position zu verdrängen.

Allerdings scheint man dort das Feld nicht kampflos räumen zu wollen. Gerüchten zufolge soll bereits im zweiten Halbjahr 2012 die kommende Wayne-Generation in Form des Tegra 4 seine Aufwartung machen. Wie die beiden Konkurrenzmodelle soll dieser in einer Strukturbreite von 28 nm gefertigt werden und zudem auf der kommenden Cortex-A15-Architektur aufsetzen.

Fraglich bleibt allerdings, ob der Tegra-4-SoC noch in diesem Jahr in ersten Geräten verbaut werden wird. Vermutlich werden die Hersteller erste Smartphones und Tablets mit der neuen Mobilchip-Generation im Rahmen der CES oder des MWCs vorstellen.  

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • ichunddu@guest
    Wayne? *g*
    0
  • jake_b
    Da hab ich jetzt schon keinen Bock mir ein Tablet/phone mit Tegra 3 zu kaufen ... ^^
    0
  • TGH1978
    Wenns danach geht, darfst Du Dir nie neue Elektronik kaufen, denn die Branche ist meist so schnelllebig, das es kaum einen Bereich gibt, wo Du zum Zeitpunkt des Kaufs von gerade am Markt "Bekommbaren", nicht schon wieder etwas über die nächste Generation hörst, die bereits in den Startlöchern steht...
    0