Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Gaming: 'Torchlight 2' verzögert sich wegen Nacharbeiten

Von , Catherine Cai - Quelle: VG247 | B 3 kommentare
Tags :

Das avisierte Release-Datum von Torchlight 2 liegt bereits einen Monat in der Vergangenheit. Wo bleibt das Spiel also?

Das lang erwartete Dungeon-Game Torchlight 2 wurde eigentlich noch vor der Markteinführung von Diablo III erwartet – wenn auch nur aufgrund der Tatsache, dass Blizzard den projizierten Release-Termin von Diablo III ständig nach hinten verschob. Als Blizzard Diablo III schließlich für den 15. Mai ankündigte, gab Torchlight-Entwickler Runic Games bekannt, dass Torchlight 2 einen Monat später verfügbar sein werde.

Nun sind wir bereits im Juli und von Torchlight 2 ist immer noch nichts zu sehen. Runic-Direktor und -Mitgründer Travis Baldree hat nun in einem ausführlichen Posting in den Runic-Games-Foren erklärt, wieso sich die Einführung des Torchlight-Nachfolgers verzögert hat.

Nach der Beta von Torchlight 2 implementierten die Entwickler aufgrund des Feedbacks der User etliche Änderungen, was wiederum in ziemlich viel Anpassungsbedarf resultierte. Besonders die Fertigkeiten wurden noch einmal massiv überarbeitet. Und bisher wurden auch noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen. Das Game muss laut Baldree immer noch massiv "poliert" werden, und zwar speziell bezüglich der Fertigkeiten und der Akte.

"Zum Polieren der Skills gehört, alle Rang-Boni interessant zu machen, die Fertigkeiten zu finalisieren, die wir nicht in der Beta gezeigt haben, und generell sicherzustellen, dass sich alles gut anfühlt und vernünftig ausbalanciert ist. Einen kompletten Durchgang bezüglich der Boni haben wir zwar bereits hinter uns, aber einige sind noch nicht so hübsch, wie wir uns das wünschen – und da arbeiten wir noch dran. Die Akt-Politur ist am zeitraubendsten. Wir haben uns momentan aufgeteilt und polieren den Akt 2 und den Akt 3 simultan auf."

Runic ist aber nicht nur mit der Anpassung und dem Ausbalancieren der Fertigkeiten der Charaktere beschäftigt, sondern auch mit denen jedes einzelnen Monsters im Spiel. Wie es aussieht, wird dies noch ein bisschen Zeit – mindestens ein paar Wochen – in Anspruch nehmen. Denn Baldree plant, bis zum Launch des Spiels "wenigstens wöchentlich" über die Fortschritte zu berichten, um die Fans nicht im Dunkeln zu lassen.

Wer also händeringend auf Torchlight 2 wartet, kann sich während des Wartens ruhig noch einmal die Ersatzdroge Torchlight antun, bis Runic das Spiel perfektioniert hat.

Wenn dem Autor – selbst Torchlight-Fan – eine persönliche Anmerkung erlaubt ist: Lieber warte ich ein bisschen, als wie bei vielen Konkurrenten ein halbfertiges, unausgegorenes Produkt in die Hände zu bekommen, für das man dann als zahlendes Kunde Tester spielen darf.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • tadL , 20. Juli 2012 19:04
    Diablo2 hat ewig gebraucht bis es gut war...vergessen scheinbar viele. Das selbe mit sc2. Bis scbw das wurde was es heute ist. tja das hat 10 jahre gedauert.

    Trotzdem. TL2 alles gute, das Spielprinzip ist, wie man an den Diablo Foren erkennt einfach für viele nichts mehr. Auch dieses Forum wird viel geheule von Leuten bekommen die mit der falschen Einstellung ins Spiel gegangen sind.
  • topolino@guest , 22. Juli 2012 08:43
    Die News ist leider falsch recherchiert und Kommentare aus dem Zusammenhang gerissen. Es wurde nicht gesagt, dass es einen Monat nach D3 erscheinen wird, sondern, dass es idealerweise mit mindestens einem Monat Differenz zu D3 erscheinen sollte, bis der Hype vorüber ist. Das impliziert nicht, dass es auch einen Monat danach erscheint wird.

    Die einzige offizielle Information, die es bisher zur Erscheinung des Spiels gibt heißt Sommer 2012 und der geht bekanntlich bis zum 21. September. Von daher hat das auch gerade überhaupt nichts mit Verzögerung der Entwicklungszeiten zu tun. Somit ist Überschrift ist auch total deplaziert.

    @ Vorredner, D2 war nie innerhalb seines Lebenszyklus so "verkappt" wie es D3 ist. Die Probleme sind so tiefgründig, dass es mir als langjährigem D2 Spieler (8-10 Jahre) ab Alptraum schon nicht mehr gefallen hat. Das RMAH ist der Fluch des Spiels und hat alle anderen Spielsysteme damit untergeordnet... Da können noch Jahre ins Land ziehen und sie werden die Probleme nicht in den Griff bekommen, es sei denn sie nehmen die ganze AH-Geschichte aus dem Spiel.
  • tadL , 22. Juli 2012 11:57
    Nein, das RMAH ist kein Problem. Keiner ist seit 1.03 gezwungen überhaupt Items zu kaufen. Wie kommt man zu dem Schluss das man Items kaufen muss. Vor allem im Softcore wo es doch so egal ist. Tut mir leid das ist der Blödsinn den ich nicht verstehe und auch auf keinen Fall so stehen lassen kann.

    Es geht alles ohne RMAH und ohne den Kauf von items, es dauert eben nur länger. Das Spiel hat schon eher andere Probleme aber das Auktionshaus ist kein Problem des Spiels, es ist ein Problem der Spieler.