Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Toshiba AT200: Super-dünnes Android-Tablet

Von - Quelle: Toshiba | B 4 kommentare

Toshiba hat die deutsche Markteinführung des weltweit dünnsten Android-Tablets AT200 bekanntgegeben.

Das Toshiba AT200 ist mit 7,7 mm Bauhöhe das dünnste Android-Tablet der Welt und integriert ein 10,1 Zoll großes kapazitives Multitouch-Display mit 1.280 x 800 Pixel Auflösung und LED-Backlight. Herz des Tablets ist ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor (OMAP 4430, ARM Cortex A9), dem ein GByte DDR2-Arbeitsspeicher und – je nach Modellvariante – 16 oder 32 GByte Flash-Speicher zur Seite stehen.

Als Betriebssystem des 25,6 x 17,6 x 0,77 cm großen und 535 g schweren Tablets kommt Android 3.2 ("Honeycomb") zum Einsatz. An physischen Schnittstellen bietet das Tablet je einen Micro-USB-, Micro-SD-, Micro-HDMI- und Docking-Port; dazu kommen noch Bluetooth und WLAN (802.11b/g/n) als kabellose Schnittstellen.

Auf der Rückseite sitzt eine 5-MP-Kamera, in die Front ist eine 2-MP-Kamera verbaut. GPS, 3D-Beschleunigungssensor, Gyrometer, elektronischer Kompass und ein Sensor für die Umgebungshelligkeit sind laut Hersteller ebenfalls verbaut. Dazu kommen noch zwei 1,5-Watt-Lautsprecher, die einen besonders guten Klang bieten sollen. Die Akkulaufzeit des AT200 liegt laut Toshiba bei acht Stunden (bei 100% Videowiedergabe oder bei 65% WLAN-Webnutzung, 10% Videowiedergabe und 25%Standby).

Für die beiden ab sofort in Deutschland verfügbaren Modellvarianten AT200-100 (32 GByte) und AT200-101 (16 GByte) gibt Toshiba einen empfohlenen Verkaufspreis von 649 bzw. 549 Euro (inkl. MwSt.) an.

Kommentarbereich
Alle 4 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Tokat , 1. Februar 2012 12:09
    Ui, was für Preise, die anderen Hersteller sollen mal begreifen das sie nicht Apple sind sich mit dem Preis nicht an Ipads orientieren sollen. Kauft doch kein Mensch zu sonem Preis.
  • robberlin , 1. Februar 2012 13:10
    Ehm also ich weiß nicht ob ich da jetzt im richtigen Film bin. Das Archos G9 Turbo, dass nun endlich überarbeitet mit der Ausstattung geliefert wird, die Archos zu Beginn versprochen hat ist da irgendwie attraktiver. Es hat sogar den besseren OMAP 4460 mit 2x1,5Ghz, ebenso 1GB Ram und 16GB - auch Front und Rück Camera und sogar 3G Erweiterung optional und kostet gerade mal 350 €.

    In was um alles in der Welt hat Toshiba die 200€ extra gestopft? Design und höher wertige Verarbitung?!? Srry Toshiba, dann greife ich lieber zum 200€ günstigeren Produkt :D 
  • isho@guest , 1. Februar 2012 16:08
    sowas ist für mich ohnehin erst intressant wenn endlich mal ein Tablet rauskommt, das gebaut ist wie das Asus Transformer mit Win8 kommt... das würde ich mir sofort kaufen!
  • ULTRABOOK@guest , 3. Februar 2012 10:21
    da kauf ich mir ein dell xps 13 "ultrabook" mit windows 7 drum

    dieser tabletmist ist echt unpackbar sinnfrei seitdem es 1,5 kg laptops gibt die keine 3000€ kosten.