Delaware
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Toshiba: 3D ohne Brille am Notebook

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Das Qosmio F750 besitzt nicht nur eine leistungsstarke Hardware, sondern kann 3D darstellen, ohne dass der Nutzer auf zusätzliche Hilfsmittel zurückgreifen muss

Das Thema 3D war in diesem Jahr eines der Modethemen der Branche. Ob Smartphone, Tablet oder TV/PC-Monitor, an allen Fronten wurde versucht den Bildern eine räumliche Ebene hinzuzufügen. Doch während dies bei den mobilen Devices aufgrund der geringen Displaygröße noch recht leicht zu bewerkstelligen ist, ist man bei größeren Bildschirmen zumeist auf eine Brille angewiesen.

Dies will Toshiba nun ändern und stellt mit dem Qosmio F750 ein Notebook vor, dass mit Hilfe der sogenannten Activ-Lens-Technologie eine Shader-Brille verzichtbar macht. Eine eingebaute Webkamera verfolgt die Augenbewegung des Nutzers und stellt dementsprechend abwechselnd Bilder für das rechte und das linke Auge bereit.

Auf diese Weise soll es nicht nur möglich sein Inhalte dreidimensional wahrnehmen zu können, sondern 2D- und 3D-Bilder nebeneinander betrachten zu können. Darüber hinaus kann das Qosmio F750 zweidimensionale Darstellungen in 3D konvertieren. Selbst DVDs sollen von 2D in 3D gewandelt werden können. Per HDMITM-Schnittstelle lassen sich die 3D-Bilder auch an entsprechende zusätzliche Monitore weiterleiten.

Um dies zu ermöglichen, wird in dem Notebook-Gehäuse eine leistungsstarke Hardware verbaut. Als Prozessor setzt der Toshiba auf den Intel Quadcore i7-2630QM, dem 8 GB RAM Arbeitsspeicher zur Seite gestellt werden. Für die grafischen Berechnungen ist ein Nvidia-GT-540 Grafikkarte zuständig, die einen 2 GB großen DDR5-Speicher besitzt. Das Display hat eine Diagonale von 15,6“ und erreicht eine Full-HD-Auflösung im 2D-Modus. Als Datenspeicher steht eine Hybrid-Festplatte verbaut, die eine 7200 U/min schnelle 500-GB-Festplatte mit einer 4 GB großen SSD kombiniert.

Mit einem Blu-ray-Brenner unterstreicht der Hersteller die Multimedia-Ambitionen des Notebooks, bei dem überdies auch ein TV-Tuner integriert ist. Für den schnellen Austausch von Daten arbeiten beim Qosmio F750 zudem die USB-Schnittstellen nach Standard 3.0; gleiches gilt für das Bluetooth-Modul.

Für 1649 € soll das Gerät inklusive einer dreijährigen Garantie in den Farben rot und weiß schon bald zu den Händlern finden.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden