Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Toshiba Tecra S10: Solides Arbeitstier

Toshiba Tecra S10: Solides Arbeitstier
Von

Vor einem Jahr hatten wir bereits das Toshiba Tecra A9 im Test. So richtig umgehauen hatte es uns damals nicht. Es zeigte zwar in allen Bereichen für damalige Verhältnisse brauchbare Performance, glänzte aber auch in keiner Disziplin. Dafür war es enorm robust gebaut, was sich aber auch auf sein Gewicht auswirkte.

Design

Im Business-Segment ist man vorsichtig - man könnte auch "konservativ" sagen. Die Geräte sollen seriös und gediegen wirken, nicht verspielt. So besinnt man sich auf klare Linien und pragmatische Lösungen. Beim Tecra S10 hat Toshiba dann auch nicht das Rad neu erfunden sondern das Styling der 9er-Generation fast komplett übernommen. Das ist eher Konvention als Sünde - schließlich macht IBM (und nun Lenovo) dasselbe seit Jahren mit den Thinkpads. Das Gerät wirkt massiv, fast wuchtig, vermittelt aber schon visuell den Anspruch der hohen Solidität. Schöner Nebeneffekt: Das Gehäusevolumen kommt letztlich auch den Komponenten und der Kühlung zu Gute.

Das S10 versprüht einen eher nüchternen, fast schon industriellen Charme mit seinen Ecken und gerundeten Kanten. An seiner Front sind Status-LEDs eingelassen. Auerdem finden sich hier die Audio-Buchsen sowie das (inzwischen selten gewordene) Rädchen zur Lautstärkeregelung. An der rechten Gehäuseseite sitzt ein unapologetisch großer Lüfterauslass, der von der seriellen Schnittstelle sowie Erweiterungsschächten und -Ports flankiert wird. Rechts geht es ebenso betriebsams und geordnet zu: Hier sitzen das optische Laufwerk und drei USB-Ports. Hinten trifft man schließlich auf den VGA-Port, den LAN-Anschluss und den Modem-Port. Alles  schön geordnet und voll auf praktischen Nutzen ausgerichtet. Business, eben.

1 Kommentar anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • fbx , 2. August 2009 15:16
    ausser das dem matten und hochauflösenden Display und dem stolzen Preis, ist daran aber auch so gar nichts business. schon 15,4 ist eigentl. multimedia.
    klares fail!
    mfg