Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

SuperTalent: Kleinstes USB-Flashdrive

Von , Patrick Schmid - Quelle: Tom's Hardware US | B 12 kommentare

Flash-Speicher verfügen mittlerweile über derart hohe Speicherdichten, dass sich Hersteller nun auf die Verringerung der Größe konzentrieren können. Von SuperTalent kommt der derzeit kleinste USB-Stick.

Auf der Computex zeigt SuperTalent den vermutlich kleinsten USB-2.0-Flashspeicher überhaupt. Er ist gerade mal so groß wie ein Daumennagel und soll in Kapazitäten von 2, 4 und 8 GByte über Anbieter wie beispielsweise Newegg in den Handel kommen.

Nach Angaben von SuperTalent ist das Modell mit 2 GByte weniger performant als die Varianten mit 4 und 8 GByte. Obwohl keiner der Speicher offiziell für den Einsatz als Drive für Microsofts ReadyBoost zertifiziert ist, sollten die Speicher aber für kleinere bis mittlere Datenmengen ausreichen. Das Mini-USB-Drive sitzt in einem glänzenden Metallgehäuse das zwar ganz nett aussieht, aber nach dem ersten Anfassen schnell mit Fingerabdrücken übersät ist. Was so klein ist, darf auch problemlos als Schlüsselanhänger dienen. Zwar ist die Schnittstelle ungeschützt, doch die SuperTalent-Drives sind laut Hersteller wasserbeständig.

Schon abgestimmt? Sie haben das Wort!
Einfach mitmachen bei unseren
Computex Design Awards 2008

12 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Schwermetaller , 3. Juni 2008 10:25
    Das klingt ja interessant. :-)

    Wäre es möglich, noch weitere Bilder zu bekommen, wie dieses kleine Wunderwerk zum Beispiel aussieht, wenn man es in einem USB-Slot stecken hat?
  • zeromaster , 3. Juni 2008 10:51
    Diese Spielerein gibt es auch schon länger von anderen Herstellern.

    z.B. von Sony http://www.architronic.ch/img/produkte/large/0183USM8GH.jpg
  • Anonymous , 3. Juni 2008 11:02
    http://de.sandisk.com/Products/Item(1853)-SDSDPH-2048-SanDisk_Ultra_II_SD_Plus_USB_2GB.aspx find ich die beste lösung. gibts auch schon mit 4gb
  • jehaa , 3. Juni 2008 12:49
    schön klein??? die sollten lieber mal n bisle mehr an den übertragungsgeschwindigkeiten arbeiten ich hab nen schnellen 8 gb ocz mit 15MB/s schreiben und 30 lesen und das geht echt noch auf keine kuhhaut, wenn ich ma beispielsweise bei alternate kuck wieviele es gibt die inzwischen schneller sind da komm ich echt ins staunen so wenig sind das, da is noch deutlich mehr verbesserungspotential drin
  • Anonymous , 3. Juni 2008 12:57
    Dann eher die micro SD Variante mit 8GB und USB-Leser:
    http://geizhals.at/deutschland/a283605.html

    Die Pico-C gibts auch schon in Deutschland, einfach mal Google bemühen.
  • Weltenspinner , 3. Juni 2008 13:03
    Die sind neu? oO
    Hier fliegen die schon seit Monaten umher.
  • noway , 3. Juni 2008 13:27
    Aus der Kategorie: THG schreibt Werbetexte um :D 
    Diese Reihe wird fortgesetzt :D 
  • moelbi , 3. Juni 2008 14:10
    hmmm. ich kann mich noch vage daran erinnern,
    dass THG schonmal eine solche Newsmeldung rausgab.
    Das war aber noch während meiner Lehrzeit,
    also vor etwa 2 bis 3 Jahren.
    :) 
  • agnag , 3. Juni 2008 14:17
    Solange man keine Zange braucht, um den USB-Stick auf dem Pc herauszuziehen, weil die Greiffläche zu klein ist :) 

    Dumm nur, wenn man ein kleines Loch in der Hosen- / Jackentasche hat durch das (neben den 1 Cent stücken) auch der USB-Stick verschwindet...
  • Indigo , 3. Juni 2008 14:48
    jehaaschön klein??? die sollten lieber mal n bisle mehr an den übertragungsgeschwindigkeiten arbeiten ich hab nen schnellen 8 gb ocz mit 15MB/s schreiben und 30 lesen und das geht echt noch auf keine kuhhaut, wenn ich ma beispielsweise bei alternate kuck wieviele es gibt die inzwischen schneller sind da komm ich echt ins staunen so wenig sind das, da is noch deutlich mehr verbesserungspotential drin


    schonmal daran gedacht das die usb schnittstelle eh realerweise nicht mehr hergibt als die 30-35MB/s lesend?
  • agnag , 3. Juni 2008 15:55
    Indigoschonmal daran gedacht das die usb schnittstelle eh realerweise nicht mehr hergibt als die 30-35MB/s lesend?

    Er meint, dass viele Sticks nur mit 10-15 MB/s lesen / schreiben können. Also wird die USB-Schnittstelle nicht einmal ausgelastet.

    Außerdem lässt sich dann sicher noch das Schreibtempo (in jehaa's beispiel 15 MB/s) noch steigern.
  • jehaa , 3. Juni 2008 23:25
    so weit ich weiß schafft high-speed-usb 480 mbit/s also 60 mb/s, in der theorie, und in der praxis etwa 50 mb/s http://de.wikipedia.org/wiki/Usb

    und darauf bezogen is da noch deutlich potential nach oben