Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Android 4.0 (ICS) wird USB-Hosting unterstützen

Von , Kevin Parrish - Quelle: Phandroid | B 6 kommentare

Wie Android 3.x wird auch Android 4.0 USB-Hosting unterstützen und so beispielsweise den Anschluss von USB-basierten Geräten wie externen Festplatten und Game-Controllern ermöglichen.

Das Xperia PLAY von Sony Ericsson wird nicht lange das einzige Android-basierte Hardcore-Gaming-Smartphone bleiben. Denn Googles kommende Android-Version 4.0 ("Ice Cream Sandwich", ICS) soll volle Unterstützung für USB-basierte Gamepads bieten, wenn es in den nächsten Monaten in den Markt eingeführt wird.

Diese News-Schnippselchen erreichte uns durch eine Twitter-Meldung des Android-Entwicklers Romain Guy. Im Originalzitat: "With Android 4.0 you can use USB gamepads and HDMI to turn your Galaxy Nexus into a video games console!"

USB-Hosting gab es bereits bei Android 3.x ("Honeycomb"), aber mit ICS wird dieses Feature das erste Mal auch auf einem Smartphone vertreten sein. Besitzer einer Honeycomb-Tablets können sich ja bereits mit USB-Geräten wie externen Festplatten, Keyboards, Mäusen oder einem Xbox-360-Controller zur Nutzung in Spielen und Emulatoren verbinden. Smartphone-Besitzer mussten sich bisher aber auf Bluetooth-Geräte wie Nintendos Wiimote sowie Apps von Drittherstellern stützen, wenn sie irgendeinen externen Controller nutzen wollten.

Da Google mit Android 4.0 ein "Eins für alle"-Betriebssystem geschaffen hat, sollte es eigentlich wenig überraschend sein, dass es dieses Feature künftig auch auf Smartphones geben wird. Und mit nativer USB-Host-Unterstützung haben User dann wirklich direkt ab Werk einen Miniatur-PC – oder in diesem Fall wohl eher eine Miniator-Spielkonsole – in der Hosentasche... Nun ja: Zumindest dann, wenn das Gerät auch einen HDMI-Ausgang für die Ausgabe auf einem hochauflösenden, großformatigen Bildschirm hat.

Letzte Woche veröffentlichte Google eine riesige Liste von Änderungen und Verbesserungen, durch die sich Ice Cream Sandwich auszeichnen soll. Dazu gehören unter anderem native Stylus-Unterstützung, in der Größe anpassbare Widgets, besseres Multi-Tasking, eine überarbeitete Kamera mit Werkzeugen, Android Beam für die gemeinsame Nutzung von Inhalten zwischen zwei NFC-fähigen Endgeräten, Wi-Fi Direct und mehr.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • nurfuerspam.de@guest , 27. Oktober 2011 07:30
    Das stimmt so nicht ganz. An meinem Samsung Galaxy 2 kann ich auch schon unter Android 2.3.4 sehr gut eine Maus und Festplatte am USB Port anschließen....
  • bluray , 27. Oktober 2011 09:05
    Ich war auch der Meinung, dass Honeycomb bereits USB-Hosting unterstützt, denn eine angeschlossene Ratte wird gleich erkannt und mit einem Mauszeiger auf meinem Acer A500 präsent. Eine Tastatur funzt ebenfalls, wie auch USB-Reader und Festplatten.

    Was genau meinen die denn mit USB-Hosting, dass es als "neues" Feature für ICS genannt wird?
  • oXe , 27. Oktober 2011 11:27
    Das Optimus Speed P990 hat einen Mini HDMI Ausgang. Das heisst ich kann über das Handy Filme auf einem TV abspielen. Wird der TV dann mit 1920x1080 richtig erkannt? Hat man einen ganz normalen "Zeiger" auf dem Desktop, wenn man eine BlueTooth Maus verbindet?

    Hat jemand so etwas schon gemacht?
  • Alle 6 Kommentare anzeigen.
  • Crunk , 27. Oktober 2011 12:32
    guck dir mal das motorola atrix an... damit hast du quasi einen ganzen mini pc. wenn du das handy per hdmi verbindet kannst du ganz normal bilder und filme wiedergeben ( hab nen full hd plasma und geht ganz gut ab ) aber das geile is dass du einen webtop für das atrix erwerben kannst wo du einfach einsteckst das handy liefert die rechenleistung und der webtop bildschirm tastatur bla bla bla... im xda forum gibt es roms die es ermöglichen mit einen mini-hdmi stecker pc und handy zu verbinden und gleichzeitig startet dann ein ganzes betriebssystem. somit kannst du ganz normal firefox surfen,filme gucken, icq und und und. dein handy wird dabei zur maus und tastatur ( bluetooht hab ich noch nicht ausprobiert ) funzt echt super
  • bluray , 28. Oktober 2011 09:50
    @oXe:
    Ja, ich habe diesen Test durchaus mal gemacht und eine USB-Ratte ans Tablet angeschlossen und staunte nicht schlecht, als ich dann auf dem Androuid-Desktop einen Mauszeiger gesehen hatte...

    Schliesst Du eine Tastatur an, kannst Du Eingaben anstatt über den Touchscreen nun über die angeschlossene Tastatur tätigen. Sogar Bluetooth-Tastaturen (hab's mit einer Logitech diNovo Mini probiert) lassen sich koppeln. Dabei wird das Trackpad/Daumenpad dieser quasi als Mauszeiger interpretiert und Du siehst auch einen Mauszeiger.

    Und wenn Du denkst, das ist schon grotesk, dann stöpsel mal eine Maus an den USB-Port eines Avaya 1120 IP-Telefons an.

    Displayauflösung: 240x96 Pixel... ABER - Wir haben einen Mauszeiger auf dem Display... wennauch das schon sehr sinnbefreit wirkt, auf so einem Winzdisplay einen überdimensionierten Mauscursor zu haben...
  • mario84 , 29. Oktober 2011 19:17
    Hallo,

    ich finde das einfach nur klasse, ich spiele gerne per
    Emulator alte Klassiker und wenn ich dann an ein Tablet oder Smartphone
    einen PS ähnliches Gamepad Anschließen kann ist das Wahnsinn.

    Zu Zeiten der Playstation 1 wünschte ich mir immer sowas, einfach nur einen Bildschirm, dann den Kontroller da anschließen und los Spielen.

    Jetzt haben wir 2011 und es ist soweit.

    Ich freu mich drauf.

    mfg mario