Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

[Computex] Gigabyte denkt bei seinen Boards an Wasserkühlung

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Durch die Verwendung besonders langlebiger Bauteile sollen sich die Boards ideal für den Einsatz von übertakteten Chips und Wasserkühlungen eignen

Gigabyte ist einer der Spezialisten auf dem Gebiet von Motherboards und scheint das einmal mehr mit seinem Auftritt auf der Computex unterstreichen zu wollen: Mit der Ultra Durable 5 Serie präsentiert der Hersteller gleich sechs Boards, die sich als Basis für leistungsstarke Systeme anbieten. Dabei nutzen das GA-Z77X-UP7, das GA-Z77X-UP5 TH und das GA-Z77X-UP4 TH – wie sich bereits am Namen erkennen lässt – Intel X77-Chipsatz. Das GA-X79S-UP5 WIFI, das GA-X79S-UP5 und das GA-X79-UP4 integrieren demzufolge den X79-Chipsatz.

Auszeichnen sollen sich die Boards vor allem durch ein Temperatur- und Energiemanagement, das auch unter sehr großen Belastungen zuverlässig seinen Dienst leistet. Dazu hat der Hersteller auf eine ganze Reihe von Bauteilen gesetzt, die auch größeren Strömen gewachsen sind, wie z.B. die integrierten Schaltkreise IR3550PowIRstage von International Rectifier, die sich durch eine große Energieeffizienz auszeichnen. Zudem wurden 2 Kupferflachbaugruppen, die genügend Stromlaufbahnen zwischen den Bauteilen bereithalten und für hohe Ströme ausgelegte Eisenkernspulen verbaut. Damit soll der branchweit höchste Nennwert von 60 A gewährleistet werden.

Auf diese Weise sollen sich die einzelnen Modelle der Ultra Durable 5 Reihe besonders für den Einsatz in Systemen mit Wasserkühlung geeignet sein und sich für performance-hungrige Anwender eignen, die aus einem Core i7-3770K mit Hilfe von Übertaktungen die letzten Leistungsreserven herauskitzeln wollen. Einige weitere Details finden sich in unserem Video.

Tom's Hardware - Gigabyte Motherboards auf der Computex 2012

Kommentarbereich
Kommentieren Es gibt keine Kommentare.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel