Wirksame Waffe gegen Tablet und Convertible? Vier aktuelle Ultrabooks im Vergleichstest

Keine Gerätegattung verzeichnet mehr Zuwächse als Tablets. Auch die Convertibles sind auf dem Vormarsch. Ultrabooks sollen hingegen im klassischen Notebook-Segment weiter für Aufwind sorgen.

Wenn die Entscheidung für ein mobiles Gerät für alltägliche Aufgaben ansteht, ziehen immer mehr Käufer Tablets und Convertibles ins Kalkül. Verspricht doch gerade letztere Gerätegattung die perfekte Symbiose aus vollwertigem Rechner mit Merkmalen der immer beliebter werdenden Tablets: hohe Mobilität, einfache Bedienung per Fingergesten und lange Akkulaufzeiten. Dagegen wirken „normale“ Notebooks fast schon wie Urzeit-Dinos. Doch das wollen die Hersteller nicht auf sich sitzen lassen. Intel hat den Notebook-Herstellern mit der Ultrabook-Spezifikation den Weg für neue Erfolge geebnet.

Ein Ultrabook soll in erster Linie leicht und kompakt sein, lange Akkulaufzeiten bieten und dennoch als vollwertiges Notebook agieren. Das Rezept scheint zu funktionieren, die Nachfrage nach Ultrabooks ist jedenfalls hoch, und manche Hersteller verbauen günstige AMD-Prozessoren, um den Preis weiter zu drücken. Das ist natürlich nicht in Intels Sinn. Daher dürfen sich solche Geräte auch nicht Ultrabook nennen. In einem künftigen Artikel werden wir uns aber speziell diesen „AMD-Ultrabooks“ widmen.

In diesem Roundup beschäftigen wir uns aber ausschließlich mit waschechten Ultrabooks. Um die Intel-Vorgaben zu erfüllen, muss ein entsprechendes Notebook natürlich mit einer Core i-CPU ausgestattet sein. Aktuell handelt es sich dabei um CPUs aus der Ivy-Bridge-Familie, deren TDP 17 Watt nicht übersteigen darf. Hinzu kommen eine maximale Dicke von 21 Millimetern und eine Akkulaufzeit von mindestens fünf Stunden. Nun könnte man meinen, Intel würde auch Vorgaben in Sachen Displaygröße machen. Das ist aber nicht der Fall.

In unserem Testfeld sind allerdings nur zwei Größen vertreten: 11,6 und 13,3 Zoll. Spannend dabei ist, dass das kleinste Ultrabook im Test die höchste Auflösung bietet, nämlich FullHD. Die drei größeren Konkurrenten kommen indes mit der bei Ultrabooks sehr häufig anzutreffenden Auflösung von 1366 x 768 Bildpunkten. Im Einzelnen handelt es sich um folgende Geräte: Acer Aspire S7-191, Dell XPS 13 (Late 2012), Samsung 540U3C-A01DE und Toshiba Portégé Z930-105. Acer stellt dabei das kleinste Gerät mit der höchsten Auflösung. Preislich bewegen sich die Testgeräte zwischen 1000 und 1500 Euro, zumindest lauten die Preisempfehlungen der Hersteller so.

Als Betriebssystem kommt mit einer Ausnahme stets Windows 8 64 Bit zum Einsatz. Nur auf dem Toshiba-Gerät ist Windows 7 Professional 64 Bit installiert.

Die Testergebnisse sind in Zusammenarbeit mit den Experten von Notebookcheck ermittelt worden. Die ausführlichen Einzeltests sind dort nachzulesen:

 

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
    Dein Kommentar
  • 1500 Euro und dafür nicht mal Spieletauglich, lol, völlig überzogen.

    ....Wirksame Waffe gegen Tablet und Convertible?.....

    schöner Apfel Birnen Vergleich, als ob jemand der ein Tablet für 120 bis 500 Euro kauft, ein "Ultra(Teures)Book" als Alternative sieht.

    :)
    1
  • Ich frage mich gerade warum bei Samsung eine Sandisk SSD drin sein sollte und im Dell dagegen dann die Samsung...

    Intel HD4000 ist in der Preisklasse natürlich indiskutabel :-/
    0
  • Wozu brauch man bei einem Ultrabook denn mehr Grafikleistung?
    0
  • also wenn die mal ein retinadisplay einbauen würden dann wär der preis noch akzeptabler so ist es halt nur einfach ultra krass hoch
    0
  • @ Texas

    Naja wenns im Preis drinn ist , sollte die auch im Book enthalten sein.
    0
  • Ein total überzogenes Ultrabock, dass viel zu viel kostet. Da spart man nen tausender und kauft sich ein normales Notebook, wenn man damit sowieso nur arbeitet und nicht zockt.

    Edit Tese: Link entfernt - unterlasst solche Werbelinks!!! Das nächste Mal ist es nicht nur ein kleiner roter Vermerk.
    0