Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Urthecast: HD-Livestream der Erde aus dem Weltall

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 2 kommentare
Tags :

Ein US-amerikanisches Startup namens Urthecast plant bereits im nächsten Jahr mittels zwei auf der Raumstation ISS montierten HD-Kameras Bilder der Erde in Echtzeit aufzunehmen und diese dann über einen Livestream anzubieten.

Laut einem Bericht von Mashable plant das US-Startup Urthecast ab dem Jahr 2013 einen HD-Livestream der Erde zur Verfügung zu stellen. Gefilmt wird dann von der internationalen Raumstation ISS aus. Die HD-Übertragung der Erdoberfläche wird dann nahezu in Echtzeit ohne Unterbrechung und rund um die Uhr erfolgen. Es wird damit gerechnet, dass schon Anfang des nächsten Jahres das Signal von der Bodenstation empfangen werden kann, von wo es dann sofort an die Webseite von Urthecast weitergestreamt werden wird.

Unternehmensgründer Scott Larson erklärte gegenüber Mashable, dass die Vorbereitungen schon in vollem Gange sind. Momentan werde an dem Zusammenbau der zwei dafür notwendigen Spezialkameras gearbeitet. Die Fertigstellung ist bereits im Frühsommer diesen Jahres vorgesehen. Das System werde die Darstellung von Objekten ab einer Größe von einem Meter erlauben, heißt es. Außerdem habe man mit der russischen Raumfahrtagentur bereits einen Transporttermin zur ISS festgelegt.

„Es wird möglich sein seine Adresse einzugeben, um herauszufinden, wann sich die Raumstation über einem befinden wird“, erklärte Larson. Somit ist es beispielsweise denkbar, ein besonderes Event genau danach planen zu können, um es dann dank der HD-Kameras vom Weltraum aus aufzeichnen zu lassen. Gerade für große PR-Events haben so Unternehmen dann die Möglichkeit gegen Bezahlung exklusive Bilder und Videos anfertigen zu lassen. Aber nicht nur Unternehmen sieht Scott Larson als Nutznießer dieses Dienstes. Seiner Ansicht nach könnte durch die Öffnung der API die Urthecast-Plattform auch für Spiele-Entwickler äußerst interessant sein.

Kommentarbereich
Kommentieren 2 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • kmueho , 26. April 2012 10:09
    Schnickschnack!
    Statt dessen bitte alle GPS-Satelliten mit einer Kamera ausrüsten und dann Google-Earth auf (fast) Live-Bilder umstellen.
  • X-US@guest , 26. April 2012 13:15
    Der zweite Teil der Meldung klingt fast nach Aprilscherz - bin gespannt ob das wirklich in dieser Form möglich sein wird...
Ihre Reaktion auf diesen Artikel