Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

VGA-Charts 2012 - Wie wir benchmarken und messen

VGA-Charts 2012 - Wie wir benchmarken und messen
Von

Neues Jahr, neue Karten, neue Charts! Mit mehr aktuellen Benchmarks, weiteren Auflösungen und drei Leistungsklassen starten wir unsere neuen Grafik-Charts 2012. Neben Spielen testen wir auch GPGPU-Leistung, Leistungsaufnahme, Temperatur und Lautstärke.

Neues Jahr, neue Karten, neue Charts! Mit mehr aktuellen Benchmarks, weiteren Auflösungen und drei Leistungsklassen starten wir unsere neuen Grafik-Charts 2012. Neben Spielen testen wir auch GPGPU-Leistung, Leistungsaufnahme, Temperatur und Lautstärke.

Hier geht es zu den aktuellen VGA-Charts 2012 (Link)

Wir haben den Inhalt in diesem Jahr erheblich erweitert und nehmen uns für jede einzelne getestete Karte noch mehr Zeit. So dauert ein kompletter Testlauf bereits bei den derzeit allerschnellsten Karten ca. 3 Stunden und 12 Minuten pro Karte (ohne Umbau, Temperatur- und Lautstärkemessungen). Wir werden jeden Monat bis zu 20 weitere Karten zufügen und das Leistungsspektrum auch nach unten hin noch umfassend abrunden. Begonnen haben wir zunächst mit den Oberklasse- und einigen Premium-Karten. Ende Februar ergänzen wir die derzeit schnellsten Dual-GPU-Karten und die Referenzmodelle der unteren Mittel- und Einsteiger-Klasse, sowie weitere firmenspezifische Designs bereits getesteter Referenzkarten.

Auf Grund vieler Rückfragen und des Feedbacks aus dem Forum werden wir mit diesem Artikel unsere Charts, die dahinter stehenden Testmethoden und Einstellungen detailliert erklären und so für noch mehr Transparenz und bessere Vergleichsmöglichkeiten sorgen. Natürlich kann man letztendlich nicht alle Szenarien voraussehen und testen, aber wir waren bestrebt, uns dieses Mal so breit wie möglich aufzustellen.

Alle 18 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Gastleser@1336417030@guest , 7. Februar 2012 09:11
    Ich will als Besitzer der Nvidia 460 nur wissen, ab welcher neuen Karte ein Upgrade lohnt.
  • n4pst3r , 7. Februar 2012 09:14
    Schade, dass man dem 16:9-Trend folgt. Wann kommt denn der 16:1 Super-Mega-Ultra-Thin-Extreme-Breitbild-Bildschirm raus? Die "paar" Pixel weniger im Vergleich zu 16:10 machens aus ob ich ne ganzseitige pdf noch ganz aufn Bildschirm bringen und trotzdem noch lesen kann. Schließlich zock ich nicht nur mit meinem PC.
  • ZAR3@guest , 7. Februar 2012 09:31
    haett mir wirklich sehr gewuenschtg, wenn Ihr SWTOR mit in die DirectX9 Benchmarks aufgenommen haettet !
  • FormatC , 7. Februar 2012 09:39
    Das Problem ist leider die Relevanz, da über 90% der User mittlerweile das 16:9 Format nutzen und man aktuell auch keine neuen (bezahlbaren) Monitore im 16:10 Format mehr bekommt. Deshalb haben wir ja auch die Tabelle mit den Auflösungen beigefügt, die die Übersicht über die Gesamtpixelzahl gibt. Dinge wie 4:3 oder 5:4 sind eh tot, so schade man das Privat vielleicht finden mag.

    @ZAR3@guest:
    SWTOR kam leider zu spät, die Benchmarks haben wir ja schon eher vorbereiten müssen. Dass sich die Releasetermine von Spielen immer wieder verschieben, ist ärgerlich, aber nicht unsere Schuld. Man kann nun mal nicht alles testen ;) 


  • Anonymous , 7. Februar 2012 11:27
    Echte Gamer kommen hier voll auf Ihre Kosten!
    Interessanter Beitrag!:) 
  • n4pst3r , 7. Februar 2012 11:54
    @FormatC:
    Klar, bei 16:9 gibt es viel mehr auswahl und die Industrie will das auch so. Aber als Käufer kann ich mich ja bewusst für oder gegen entwas entscheiden. Denn wenn die 16:9 keiner kaufen würde, dann wären die schnell wieder weg.

    http://www.kmcomputer.de/item/0/0/0/116522/index.html

    Bezahlbar find ich das schon ;) 
    Aber die Auswahl ist kleiner, ich versteh das Problem. Nur nach dem Kauf ärgert sich immer jeder, dass die Wordseite nicht ganz draufpasst: "Jetzt hab ich doch extra 24" gekauft...." kenn das leider zu gut aus meinem Freundeskreis.
  • einfachso@guest , 7. Februar 2012 12:25
    Wenn man schon den Enthusiasten-SuperGamerHarwareOCBencher als Maßstab nimmt, sollte man auch schon einen 16:10 Monitor nehmen :p 

    Zum Thema Transparenz, da kann Otto-Normalo nicht viel mit anfangen, zumal noch von der selbigen etwas fehlt !

    Das nächste übel was kommen wird, man kaift ab 2015 nur noch Hardware um diese bis zum Erbrechen auf Utra-Harcore-High-End-Super-Dupper-Hundertmal-AAIncl.DownsamplingALA20000fachesAF zu Benchen, natürlich mit Konsolenports :D 

    Der PC verliert immer mehr an seiner Daseinsberechtigung als Spieleplattform, naja Hauptsache sinnlose Bench-Session abhalten um den Kauf der ach so tollen Hardware zu rechtfertigen - Nun ja wenns schäh macht ;) 

  • FormatC , 7. Februar 2012 12:41
    Über 2/3 aller Benchmarks laufen in den Charts übrigens auf Mittelklasse- und Einsteiger-Niveau und so bedauerlich es ist - 16:10 ist tot, so ärgerlich es für den einen oder anderen sein mag.

    @n4pst3r:
    Die Restbestände an veralteten TN-Panels meinte ich eigentlich nicht. Man bekommt zum Beispiel unter 1000€ nichts Besseres als 1920 x 1200. Eine schnucklicke 2560er Spieleauflösung in 16:10 startet deutlich oberhalb. Ich habe zu Hause 3 Monitore, alles 16:10. Aber neu bekommst Du kaum noch wirklich aktuelle Modelle. Das sind alles Reste. Die Word-Seite lässt sich mit 2 Klicks wieder schön einpassen, sogar bei 16:9 ;) 

    Zitat :
    Der PC verliert immer mehr an seiner Daseinsberechtigung als Spieleplattform

    Bei PS3- und XBox360-Grafik bekommt man ganz schnell Pickel :D 

    Übrigens gibts für den PC saugeile kostenlose Independend-Games, für die Bläh-Station und die Nix-Box sieht's da eher duster aus. Ein Shoter an 'ner Konsole? Nicht jeder hat so einen fetten Hintern wie Kim Schmitz, um sich mit so einem orthopädischen Hilfsmittel wie dem Gamepad ohne Bandscheibenvorfall in endlosen Stunden nach vorn zu ballern.
  • LordArgaron , 7. Februar 2012 15:04
    Doof, dass wenn man verschiedene Grafikkarten zum vergleichen anklickt, dass die Reihenfolge der Tests zerschossen wird und man sich mit Mühe alles zusammen suchen und zusammen denken muss.
    Mich hat es überrascht, dass die GTX 560 nur 12 W im Idle aus der Steckdose zieht.
    Euer Testablauf ist plausibel erklärt, nur hätte ich mir trotzdem einen "Spieleverbrauch" gewünscht, da ich mehr spiele als mich in Menüs rumklicke oder GPGPU verrichte.
  • FormatC , 7. Februar 2012 15:22
    Die GTX 560 (ohne Ti) ist im Idle ein recht sparsamer Geselle, die Fermi²-Karten sind da gar nicht mal so schlecht. Ein gutes PCB vorausgesetzt. ;) 

    Spieleverbräuche sind leider relativ, aber wir planen einen Artikel zu den Effizienzbetrachtungen der Karten in verschiedenen Szenarien. So was ähnliches hatten wir ja schon mal für die Mittelklasse-Karten. Da das gut angenommen wurde, wird es diesmal sicher etwas ausführlicher.
  • LordArgaron , 7. Februar 2012 15:38
    Super, dann weiß ich ja worauf ich mich freuen kann :) 
  • n4pst3r , 7. Februar 2012 17:06
    FormatCAber neu bekommst Du kaum noch wirklich aktuelle Modelle.


    Womit dann klar wäre, was ich mir die nächsten Jahre nicht mehr kaufen werde. Außer meiner verreckt. Was ich nicht hoffe :) 

    Vielleicht entwickelt sich das ja wieder n bisschen zurück.
  • FormatC , 7. Februar 2012 17:33
    Glaube ich kaum. Das ist alles nur noch Abfall aus der TV-Produktion. Zumindest bei den preiswerteren Modellen unter 500 Euro.
  • alterSack66 , 7. Februar 2012 22:23
    Meiner ist auch 16:10, mit 16:9 kann ich nix anfangen
  • huutschii@guest , 10. Februar 2012 16:52
    Also den 16:9 trend versteh ich auch nicht so ganz. 16:10 gefällt mir persönlich wesentlich besser.
    Und was ich auch nicht ganz nachvollziehen kann ...2560x1440? Ehrlich? Ich hab vor kurzem zu nem 28" Monitor gewechselt aber mehr als 1920x1200 fand ich unsinnig da ich dann noch ne 580GTX gebraucht hätte um in hohen einstellugen (Max. Detal 4-8xAA 16AF) ordentlich Spielen zu können und nun ja das halt ne Preis sache :)  wo auch viele andere sagen werden das es ihnen zu teuer wäre. Selbst die neue 7970 tut sich hart wie man in den aktuellen Tests sieht.
    Nun ja die Karten werden ja auch wieder schneller nur wird die Grafik auch wieder besser. Insbesondere wenn in 1-2 Jahren die neuen Konsolen kommen erwarte ich so nen Schub das ich der Meinung bin das meine Karte dann genug mit den Details zu kämpfen hat da muss nicht noch ne höhere Auflösung sein.
  • FormatC , 10. Februar 2012 17:18
    Für 2560 x 1440 braucht Du fast kein AA mehr, sieht unterm Strich eigentlich auch besser aus, weil schärfer. Auf meinem alten 28" konnte ich im Abstand von 40cm schon die Pixel zählen. Ich will jetzt nicht noch die Nachteile von billigen TN-Panels aufzählen, aber es soll Leute geben, denen der Farbraum einfach nicht reicht und die am PC mehr machen, als nur zu zocken.

    Der 16:9-Trend ist leider logisch, weil man die spottbilgen TN-Panels aus der TV-Produktion nehmen kann. Bei den besseren Displays ist es auch nicht günstiger. Ich bekomme ein gutes IPS-Panel mit 16:9 und brauchbaren 2560 x 1440 für reichlich 550€, bei 16:10 legt man fast das Doppelte hin. Leider.
  • jo-82 , 14. Februar 2012 15:07
    Leider keine Vergleichsmöglichkeit mit älteren Karten. Gibt wohl zu viele Freaks die sich alle 6 Monate ne neue Karte kaufen!
  • FormatC , 14. Februar 2012 15:16
    Erstens:
    Die Charts 2011 stehen immer noch online. Da ist sogar noch Elektronikschrott von 2007 drin. Mehr als 5 Jahre kann man nicht mit sich rum schleppen, ich denke mal, da hast Du den passenden Vergleich :D 

    Zweitens:
    Ich schaffe nun mal pro Monat nicht mehr als 20 Karten. Prio ist von oben nach unten, dann in die Breite und am Ende kommt die Rentnergilde. Die meisten Tests sind eh DX11.