Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Sony VAIO VGN-FZ21M: Arbeit, Entertainment oder Spiel?

Sony VAIO VGN-FZ21M: Arbeit, Entertainment oder Spiel?
Von

Sony VAIO VGN-FZ21M

„Kompromisslose Leistung mit Stil“ – so beschreibt Sony seine VAIO FZ Notebookreihe. Heute schauen wir uns das FZ21M an, ein 15,4“ Notebook mit einem Blu-ray-Laufwerk, das ein Multitalent für Arbeit, Entertainment und Spiel sein soll. Mit einer UVP von 1.199 € ist es kein „Einsteigernotebook“ mehr und befindet sich schon eher mitten im Mainstream. Doch kann es wirklich eine Doppelrolle zwischen Arbeit und Spiel erfüllen und sich gleichzeitig von der Konkurrenz absetzen?

Die FZ Reihe

Sonys VAIO Notebookfamilie reicht von ultraportabel bis hin zum großen Desktop Replacement. Das FZ21M fällt mit seinem 15,4“ widescreen Display in den Bereich dazwischen und wird von Sony als portable HD-Video Station positioniert – zusätzlich zum normalen tragbaren Arbeitsplatz, natürlich. Die Größe ist ein guter Kompromiss zwischen ergonomischer Arbeitsfläche (Tastatur, Display) und Mobilität. Das Chassis besteht aus einer Magnesium Legierung, die Verwindungssteifigkeit bei einem vergleichsweise niedrigem Gewicht bieten soll. In dieser Hinsicht liegt das VAIO mit 2.8 Kilogramm aber eher im oberen Mittelfeld.

Sony VAIO VGN-FZ21MSony VAIO VGN-FZ21M

Ausgestattet ist das FZ21M mit einem 2 GHz schnellen Intel Core 2 Duo T7250 Prozessor, 2 GB RAM, einem Nvidia Geforce 8400 GT Grafikchip und Windows Vista in der Home Edition. Das ist zwar ordentlich, hebt sich andererseits aber auch nicht wirklich von der breiten Masse in diesem Bereich ab. Ein Alleinstellungsmerkmal ist allerdings das optische Laufwerk, das CDs und DVDs lesen und schreiben kann, sich aber auch auf Blu-ray Scheiben versteht – hier dann aber nur lesend. Überraschend ist die Wahl nicht, ist Sony doch die treibende Kraft hinter diesem HD Format.

VAIO Notebooks genießen den Ruf, ein gutes Design zu besitzen, sowohl was das Aussehen als auch die Nutzerfreundlichkeit und Funktionalität angeht. Die FZ Reihe ist in der Tat ansprechend gestylt. Das Gehäuse ist außen in mattem Silber gehalten, zu dem sich innen Schwarz gesellt. Das Design ist insgesamt nicht so schick oder fließend wie bei manch anderem aktuellen Notebook, dennoch erscheint es klassisch und elegant. Sony verwendet bei diesem Modell ein spiegelndes Display, was nicht jeden erfreuen wird – doch dazu später mehr. Was die Nutzerfreundlichkeit angeht, so hat Sony beim FZ21M vieles richtig gemacht, doch einige Dinge scheinen nicht ganz durchdacht.

Alle 9 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • thomas3577 , 14. Januar 2008 17:40
    Schickes Notebook! Habt ihr kein interesse, in diesem Fall auch gleich mal das Dell XPS M1330 unter die Lupe zu nehmen?
  • Diesel_im_Blut , 14. Januar 2008 17:43
    Sieht schön aus. Aber für mich ist das Teil nichts.
  • cosamed , 14. Januar 2008 17:50
    was soll ich sagen? für mich gibts eh nur fs. bauen super laptops, mein ist jetzt 4 jahre alt und der akku fängt an zu schwächeln, aber sonst 1a sahne das teil.
  • Anonymous , 14. Januar 2008 19:42
    naja, bin mit meinem vaio soweit auch zufrieden jedoch die akkulebensdauer ist eine frechheit - 1,5h wenn überhaupt bei normalen office sachen u. internet. mein ibm im vergleich hat 3,30h :( 
  • bummelch , 15. Januar 2008 00:42
    [quote=thg]
    CPU nie dazu zu bewegen, schneller als 1.2 GHz zu takten [/quote]

    liebes thg team,
    prüft doch mal bitte nach ob sich im BIOS des NB eine option "long_battery_life" oder ähnlich findet. ich dachte bei meinem Fujitsu siemens auch, das etwas kaputt sei, denn es taktete nur bis 1,0GHZ im batteriemodus. Deaktiviert man diese Option im BIOS, sind die vollen 1,83GHZ drin. Es wäre schön zu wissen, das es ein Feature und kein Bug ist ;) 

    Gruß Bummelch
  • Anonymous , 15. Januar 2008 08:36
    Also das mit dem Stromkabel ist ja mal nur dumm.....welchem Redakteur ist das denn eingefallen....also bitte, man kann auch alles so anschliessen das es stört....
  • Calgirl , 15. Januar 2008 11:17
    phyrosAlso das mit dem Stromkabel ist ja mal nur dumm.....welchem Redakteur ist das denn eingefallen....also bitte, man kann auch alles so anschliessen das es stört....

    Hmmm, also ich kann das Problem nachvollziehen, denn wenn ich ein Stromkabel an meinen Laptop anschließen möchte, will ich doch nicht jedesmal darüber nachdenken, wie rum ich das Stromkabel einstecken muss, nur damit ich das CD Fach aufbekomme. Oder sollte das ein IQ Test für die Käufer werden?
    Die Frage wär doch eher, welchem Konstrukteur das eingefallen ist, denn wäre der Stecke hinten am Notebook, gäbe es kein Problem.
    Ich finde, dass einen sehr guter Punkt und werde für meinen anstehenden Laptopkauf darauf generell mal achten.
  • Anonymous , 1. April 2008 21:24
    Interessanter wäre solch ein Artikel mit einem der Leistungsstärkeren Notebooks gewesen. Sony Vaio FZ21Z ? wobei inzwischen ein Test der neuen Notebooks besser wäre. FZ31Z, FZ38M (Da kommt doch sicherlich auch noch eine Z-Version). Die Z-Version ist in allem etwas Leistungstärker und würde die angesprochen Schwächen wiederum ausgleichen. Wäre schön wenn man das durch Benchmarkvergleiche nochmal untermalen könnte.
  • Anonymous , 2. April 2008 15:24
    Ich habe das Gerät (FZ21Z) schon länger und kann nur lachen...

    1. Also das Kabel stört überhaput nicht, oder lässt jemand von euch das Kabel nach vorne legen??? Normalerweise geht das Kabel nach hinten und gut!

    2. Die Maus ist zu weit vorne, so dass man ständig die Mausknöpfe ungewollt betätigt.

    3. Das Dislpay geht nur ca 130-140° auf, und das ist sehr schlecht. Mein altes konnte ich auf 180° umklappen und das vermisse ich jetzt doch sehr!

    4. Das Display ist von den Farben und Kontrast mit abstand das Beste von allen Glanzdisplays die ich bis jetzt gesehen habe.

    5. Der Lüfter jault hin und her, wenn auch ganz leise. Stört aber nicht.

    6. Die Soundkarte hat keinen SPDIF Ausgang.

    7. Das Netzkabel zwischen Steckdose und Netzteil ist viel zu Kurz.

    8. Die Software (Norton etc..) ist vorinstalliert und muss immer deinstalliert werden.

    9. Akku klappert tatsächlich.

    Hab mir das Gerät nur wegen des Display und BlueRay Brenners gekauft... Wer mit einem schlechteren Display (Farben und Sichtwinkel) zurecht kommt, sollte sich ein anderes Notebook kaufen.