Ballmer: »Vista ist ohne Zweifel ein Erfolg«

Microsoft wird nicht müde, Windows Vista in Sachen Funktionalität und Verkaufszahlen zu loben. Steve Ballmer ist derzeit auf Promotion-Tour unter anderem für das Betriebssystem.

Windows Vista ist praktisch und kann mehr als Windows XP — sagen die einen. Als totalen Flop bezeichnen andere das Betriebssystem. Kaum eine andere populäre Software spaltet die IT-Gemeinde zur Zeit derart. Obwohl sich viele, für Microsoft extrem wichtige Unternehmen von Vista längst abgewendet haben (siehe unter anderem »Intel gibt Vista einen Korb« sowie »Weitere Schlappe für Vista«) und das Betriebssystem nicht einsetzen werden, hält Microsoft die Vista-Fahne mit Stolz hoch, allen voran Microsoft-Chef Steve Ballmer.

Bei Microsoft ist derzeit alles im Lot laut Steve BallmerDer ist derzeit auf Schulterklopf-Tournee für Microsoft. Im Interview mit Siliconvalley.com beispielsweise erklärt er: »Seit dem Update [dem Vista-Service-Pack] ist Vista zweifellos ein Erfolg. Das heißt nicht, dass die Leute nicht mehr darauf herumhacken, aber wir haben um die 180 Millionen Stück davon verkauft. Die Qualität, die Kompatibilität und insbesondere die Akzeptanz auf dem Endkundenmarkt machen es zweifellos zum Erfolg, zumindest in den letzten sechs Monaten«.

Mit der letzten Bemerkung bestätigt er indirekt, dass Vista erst nach rund einem Jahr nach Marktstart die Microsoft-Erwartungen erfüllt. Zugleich hat Microsoft jedoch die Downgrade-Option für Windows XP verlängert (siehe »Überlebenskünstler Windows XP«) — Windows XP wird Vista also nicht ersetzen, sondern dem neueren Betriebssystem noch länger Konkurrenz machen. Zwischen dem (endgültigen?) Ende von Windows XP und dem Vista-Nachfolger Windows 7 liegen nächstes Jahr gerade mal 6 Monate. Selbst die Downgrade-Verlängerung nutzt Redmond — wenn in seltsam anmutender Argumentation —, um den Vista-Verkauf zu fördern: »Es entscheiden sich zunehmend mehr Personen für Windows Vista. Damit sie diesen Schritt zuversichtlich durchführen, bietet Microsoft eine verlängerte Downgrade-Option an«, kommentiert Microsoft die Aktion.

Auch mit dem Absatz weiterer Microsoft-Produkte zeigt sich Ballmer zufrieden: So soll sich die Xbox 360 sehr gut verkaufen und sei ein »absoluter Homerun«. Über den Klee lobt der Microsoft-CEO auch die IPTV-Plattform MediaRoom, Office 2007 und den Mediaplayer Zune.

Bild: Patrick Tehan/Mercury News

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
37 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Derfnam
    Wie überraschend. Alles ist toll und wird immer besser. Aber erst ballmer die Hände in der Tasche zu Fäusten, hmh, Steve?
    0
  • Gudi
    Was war noch mal ein Mantra?
    Ein Wort, eine Silbe oder auch ein Spruch, welcher energiestimulierend wirkt... Eine Form der Meditation ist die ständige Wiederholung dieser Silbe(n) :-)
    0
  • stanfordbinet
    Lang lebe OEM :D
    0