Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Ergebnisse: Zugriffszeit und I/O-Performance

Einzeltest: WD Black WD4001FAEX 4 TB
Von , Achim Roos

Bei den Lese-Zugriffszeiten gehört die die WD Black WD4001FAEX  zu den schnellen Laufwerken: Mit 6,95 Millisekunden beim Schreiben erzielt Western Digital-Festplatte die zweitbeste Zeit und kommt mit 16,18 Millisekunden beim Lesezugriff unter die besten sechs Laufwerke, die maximal nur 1,5 Millisekunden auseinanderliegen.

Für Datenbanken, Fileserver, Webserver oder Workstations typische Aufgaben erledigt die WD Black WD4001FAEX wie schon die 4K Reads/Writes brav, aber ohne großen Enthusiasmus. In den Benchmark-Diagrammen siedelt sich das Laufwerk passenderweise immer exakt in der Mitte des Testfelds an. Letztlich spielt es jedoch kaum eine Rolle, ob eine Festplatte nun 20 IOPS mehr oder weniger liefert, denn verglichen mit SSDs hinken sie bei der I/O-Leistung hoffnungslos hinterher und sind gleich um mehrere Größenordnungen unterlegen.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel