Western Digital bringt Ultrabook-kompatible 7-mm-HDDs

Die neue Festplattenserie verfügt über WDs ShockGuard-Technik, dank der die Laufwerke schadlos bis zu 400G an Beschleunigungskräften (z.B. durch einen Sturz oder schnelle Bewegungen) aushalten sollen. Die 2,5-zölligen, aber nur sieben Millimeter hohen Single-Platter-Laufwerke soll mit Speicherkapazitäten von 320 und 500 GByte auf den Markt kommen und sich auch problemlos ein Laufwerksschächten verbauen lassen, die für 2,5-Zoll-Laufwerke mit 9,5 mm Bauhöhe konzipiert wurden. Die HDDs sollen sich durch eine extrem niedrige Energieaufnahme und ein dank WDs WhisperDrive-Technik äußerst leises Betriebsgeräusch auszeichnen.

Laut Matt Rutledge, Vice President und General Manager für WDs Client-Storage-Produkte, möchten Kunden zwar dünne und leichte Computer, sind aber durch die limitierte Speicherkapazität von SSD-basierten Notebooks dazu gezwungen, auf einen Großteil ihrer Medien-Bibliothek zu verzichten. "Mit der Markteinführung der neuen 7-mm-Festplattenserie Scorpio Blue bietet WD Kapazität, Zuverlässigkeit und Datenschutz-Features sowie exzellente Energieverwaltung in einem schlanken Formfaktor, der sich perfekt für dünne und leichte Notebooks eignet", so Rutledge.

Western Digitals Scorpio Blue-Festplatten kommen mit einer zweijährigen Garantie und sollen 99,99 US-Dollar (500 GByte; ca. 76 Euro) bzw. 79,99 US-Dollar (320 GByte; ca. 61 Euro) kosten. Mehr Informationen findet man auf der WD-Webseite.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare