Nintendo setzt bei Wii U auf 3 GHz schnellen Quadcore

Neben der Microsoft Xbox360 und der Sony Playstation 3, zeichnet sich die Nintendo Wii eher durch ein etwas anderes Game-Play aus, als durch schiere Hardware-Leistung. Auf der kommenden E3 soll nun der Nachfolger der Wii, die Wii U, vorgestellt werden.

Auch hier versucht der Hersteller wieder mit neuartigen Steuerungskonzepten zu überzeugen – schon seit längerem ist bekannt, dass als Game-Controller ein spezielles Tablet genutzt werden soll. Doch glaubt man den Gerüchten, dann wird die neue Wii auch weit leistungsfähiger als ihr Vorgänger: Allem Anschein nach setzt der Hersteller auf einen 3 GHz schnellen Quadcore-Prozessor, der in einer Strukturbreite von 45 nm gefertigt wird und wohl von IBM stammt. Zudem sitzen auf dem Die des Chips auch 768 MB DRAM. Bei einer zweiten sich gerade im Test befindlichen Version soll ein Arbeitsspeicher von 1 GB RAM verbaut sein, der ebenfalls von IBM stammt.

Die GPU kommt den Gerüchten zufolge von AMD und wird noch in einem 40-nm-Verfahren produziert – es handelt sich demnach nicht um einen der neuen Grafikchips aus der 7000er-Baureihe, die schon in einer Strukturbreite von 28 nm hergestellt werden. Dennoch soll die GPU nicht zu den schwächsten Vertretern gehören, mit ihr sollen sowohl 3D-Darstellungen als auch Full-HD möglich sein.

Die Wii U soll während der nächsten E3, einer der weltweit größten Messen für Computer- und Videospiele, die vom 5. Bis 7. Juni in Los Angelos stattfindet, vorgestellt werden.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Konto anmelden nicht nutzbar?@guest
    Alles voller Fehler oh Gott ..... erstmal ist es nicht die Wii (und Wikipedia ist keine zuverlässige Quelle und erst 2008 hat der Typ der die Nintendo Website gestaltet das falsche "die Wii" übernommen. Guckt euch einfach die Anleitung der Konsole an da steht nirgends "die Wii".

    Zweitens ist es nicht die WiiU (ka wo der scheiss herkommt ich kann mir doch nicht einfach Artikel für etwas ausdenken was gerade erfunden wurde....) und "die neue Wii" als bezeichnung ist ja mal sehr schwach.

    und drittens wurde WiiU letze E3 vorgestellt. Und warum schreibt ihr überhaupt "Nintendo setzt bei Wii U auf 3 GHz schnellen Quadcore" was als quasi FAKT dargestellt wird, weil es keine Anzeichen von VERMUTLICH, WAHRSCHEINLICH oder sonst einem Wort gibt was eine auf eine Chance hinweist, dass es so ist. Und dann schreibt ihr im TEXT über Gerüchte..... Naja immerhin ist die Überschrift ohne den schwachsinnigen "die" Artikel vor WiiU.

    P.S. hört auch bitte auf "die Super Nintendo", "die Nintendo 64", "die Nintendo DS" (der Screen) und "die GameCube" (der Würfel) zu sagen, sowas ist ja noch viel schlimmer als "die Wii" (was wenn überhaupt das Wir=Wii heissen müsste). Danke
    0
  • fainT@guest
    Mit dem falschen Fuß aufgestanden?
    0
  • nintendo-nerd@guest
    Die Pingelei über die Artikel halte ich auch für überzogen. So gut wie jeder würde "die Wii" sagen, was denn sonst? Quatsch wie "die DS" hingegen ertrage ich auch nicht.

    Die Wii U wurde in der Tat bereits diese E³ vorgestellt, aber Nintendo plant, sie nächstes Jahr komplett vorzustellen. Daher ist dies im Artikel nicht falsch dargestellt, aber eben verwirrend.

    Genau so sieht's mit dem eigentlichen Kern des Artikels aus – das sind alles nur Gerüchte. Nix davon ist bestätigt.
    0