Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Wikileaks veröffentlicht Syria Files

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 15 kommentare
Tags :

Wikileaks hat die Veröffentlichung der gesammelten "Syrien Dateien" (Syria Files) bekannt gegeben.

Die Whistleblower-Plattform Wikileaks hat heute bekannt gegeben, dass damit angefangen wurde die „Syrien Dateien“ (Syria Files) zu veröffentlichen. Bei dieser Datensammlung handelt es sich um mehr als zwei Millionen E-Mails von syrischen Politikern, Ministerien und assoziierten Firmen. Zu den Inhalten wurden bisher nur vage Angaben gemacht. Fest steht, dass die E-Mails über einen Zeitraum von August 2006 bis März 2012 an Privatpersonen und Firmen verschickt wurden und etwas Licht in die inneren Zusammenhänge der syrischen Regierung und der Wirtschaft bringen sollen– vor allem sollen sie auch Aufschluss darüber geben inwiefern der Westen und seine weltlichen Unternehmen offiziell zu einem Thema Stellung nimmt, unter der Hand aber entgegengesetzt handelt.

Die Datenbank aus knapp 2,5 Millionen E-Mails von 680 Domain enthalte 678.752 verschiedene Absenderadressen und rund 1.082.447 Empfängeradressen. Laut der Organisation ist die Korrespondenz in vielen verschiedenen Sprachen geführt worden, soll liegen etwa  400.000 Mails in Arabisch und 68.000 Mails in russischer Sprache vor. Alles in allem soll die schier unglaubliche Datenmenge in etwa das Achtfache dessen betragen, was als sogenannter Cablegate-Skandal bekannt wurde. Wikileaks-Gründer Julian Assange, der sich momentan noch immer in der ecuadorianischen Botschaft aufhält verlas ein Statement, in dessen er das Material nicht nur für den syrischen Staat, sondern auch für die syrische Opposition als entlarvend bezeichnete.

Diese große Datenmenge will Wikileaks mit einem neuen System für Data Mining auswerten und rechnet dafür mit einer Dauer von zwei Monaten. Bei näherem Interesse zu diesem Thema besteht auch die Möglichkeit unter Wikileaks.ch direkt zu den Syria Files zu gelangen.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • randomiza , 5. Juli 2012 16:36
    Ein Hoch auf diese Plattform. Sie deckt wenigstens einen Bruchteil der düsteren Machenschaften aller Staaten dieser Welt auf. Die politische Jagd auf Herrn Assange zeigt mir auch, dass er da etwas ins Leben gerufen hat, was gewissen Leuten weh macht. Heute reicht es halt nicht mehr jemanden der die Wahrheit sagt einfach umzunieten (RIP J.F. Kennedy).
  • ToTaRS@guest , 5. Juli 2012 16:42
    Ich weis nur nicht, ob das wirklich so gut ist, wenn die Menschheit auf einmal alles weis und wütend in den Krieg hineinläuft. Korruption und Missbrauch liegen nunmal (leider) in allen Schichten und je höher man ist, umso größer sind diese nunmal. Ich möchte keineswegs das was da gerade in Syrien abgeht gut heißen, im Gegenteil ich wäre da schon einmarschiert, wenn es das Recht zulässt.
    Ein kleines Beispiel... Wenn jemand deine Mutter umbringt und du würdest erfahren, wer es war, würdest du dann nicht nach Vergeltung ringen? Nun lege das mal auf die Größenordnung politischer Verbindungen und vordernden Menschen, die deine Wählerschaft und somit deine Macht darstellen, dann wäre hier nichts mehr mit frieden und Weltwirtschaft.

    Ergo ich möchte garnicht alles wissen, solange es keine Überhand nimmt. Etwas dagegen tun kann man in Gänze eh nicht und umgekehrt wäre die Welt mit Sicherheit schlimmer dran, wenn sich bestimmte Sachen nicht mehr unter der Hand regeln lassen.
  • Nikolaus117 , 5. Juli 2012 21:36
    vll ist es auch so wenn man ALLES weiß das sowas nicht mehr Vorkommt? und die Generationen nach uns immer weniger mit Korruption zu kämpfen haben? Vll muss es einmal WUMS machen und dann ist alles besser? Wer weiß ... ich bin dafür das Kriminelle Dinge egal in welchem Ausmaß aufgedeckt und zur Rechenschaft gezogen werden. Das sowas nicht mehr passiert :/ 
  • Kommentieren Alle 15 Kommentare anzeigen.
  • Krampflacher , 5. Juli 2012 22:13
    Ich sehe das auch so. Dieses ewige "das ist nun mal so" hat solche Dinge erst ermöglicht.

    Wir befinden uns endlich in einer Zeit, in der man hinterfragt.

    @ToTaRS: Wenn du mehr wüsstest, würdest du vielleicht doch wieder NICHT in Syrien einmarschieren.
  • alterSack66 , 5. Juli 2012 23:24
    Jo und jeder möchte, dass jede interne Besprechung, Mail und sonstwas was in Betrieben und Gremien usw. so abegeht sofort geklaut und veröffentllicht wird. NDAs und so brauchts ja dann auch nicht mehr. Eine Anti-Spyware Software usw. brauchts ja dann auch nicht mehr. Der nächste klaut halt dann Krankenakten oder so und macht die öffentlich macht ja nix.
  • _revO , 6. Juli 2012 07:50
    ToTaRS@GuestIch weis nur nicht, ob das wirklich so gut ist, wenn die Menschheit auf einmal alles weis und wütend in den Krieg hineinläuft. Korruption und Missbrauch liegen nunmal (leider) in allen Schichten und je höher man ist, umso größer sind diese nunmal. Ich möchte keineswegs das was da gerade in Syrien abgeht gut heißen, im Gegenteil ich wäre da schon einmarschiert, wenn es das Recht zulässt. Ein kleines Beispiel... Wenn jemand deine Mutter umbringt und du würdest erfahren, wer es war, würdest du dann nicht nach Vergeltung ringen? Nun lege das mal auf die Größenordnung politischer Verbindungen und vordernden Menschen, die deine Wählerschaft und somit deine Macht darstellen, dann wäre hier nichts mehr mit frieden und Weltwirtschaft.Ergo ich möchte garnicht alles wissen, solange es keine Überhand nimmt. Etwas dagegen tun kann man in Gänze eh nicht und umgekehrt wäre die Welt mit Sicherheit schlimmer dran, wenn sich bestimmte Sachen nicht mehr unter der Hand regeln lassen.


    -1
  • _revO , 6. Juli 2012 07:51
    alterSack66Jo und jeder möchte, dass jede interne Besprechung, Mail und sonstwas was in Betrieben und Gremien usw. so abegeht sofort geklaut und veröffentllicht wird. NDAs und so brauchts ja dann auch nicht mehr. Eine Anti-Spyware Software usw. brauchts ja dann auch nicht mehr. Der nächste klaut halt dann Krankenakten oder so und macht die öffentlich macht ja nix.

    ???
  • ToTaRS@guest , 6. Juli 2012 09:50
    @Revo: Da merkt man wieder, dass viele zwar eine Meinung haben, sich aber nie Gedanken darüber gemacht haben und einfach nur schreien Ja ich will. Ich habe lediglich meine Bedenken geäußert und wie ich schrieb "Ich weis nicht, ob das wirklich so gut ist..." schließe ich nicht aus, dass auch ich etwas mehr Informationsfluss gerne hätte. Allerdings ist eben die Frage, ob bei so großen "Mächten" es wirklich gut ist diese Bloßzustellen und Konversationen auf Volkebene auszulösen, die durchaus einen Stein ins Rollen bringen können, der deutlich mehr Schaden anrichten kann. Meine Intention war also nicht, das schlecht zu machen, sondern lediglich die guten Absichten und den guten Sinn in Frage zu stellen.
    BTW: Das was AlterSack66 da geschrieben hat ist die Grundsatzfrage, wenn man etwas derartiges anfängt. Wo fängt man an und wo hört man auf? Was findet man gut und was nicht? Es gibt Menschen- und Arbeitsrechte, die es z.B. untersagen die Mails des einzelnen zu kontrollieren und daraus resultierend auch Konsequenzen zu ziehen. Etwas anderes wird hier aber nicht gemacht. Also möchtest du demnächst deinen Job verlieren, nur weil du mal eine private Mail versendet hast? ...oder Solitär gespielt hast? usw. Wenn du die Aussage nicht verstehst, dann scheinst du mir nicht gerade der zu sein, mit dem man über ein derartiges Thema reden möchte oder sollte.
  • _revO , 6. Juli 2012 10:45
    ToTaRS@Guest@Revo: Da merkt man wieder, dass viele zwar eine Meinung haben, sich aber nie Gedanken darüber gemacht haben und einfach nur schreien Ja ich will. Ich habe lediglich meine Bedenken geäußert und wie ich schrieb "Ich weis nicht, ob das wirklich so gut ist..." schließe ich nicht aus, dass auch ich etwas mehr Informationsfluss gerne hätte. Allerdings ist eben die Frage, ob bei so großen "Mächten" es wirklich gut ist diese Bloßzustellen und Konversationen auf Volkebene auszulösen, die durchaus einen Stein ins Rollen bringen können, der deutlich mehr Schaden anrichten kann. Meine Intention war also nicht, das schlecht zu machen, sondern lediglich die guten Absichten und den guten Sinn in Frage zu stellen. BTW: Das was AlterSack66 da geschrieben hat ist die Grundsatzfrage, wenn man etwas derartiges anfängt. Wo fängt man an und wo hört man auf? Was findet man gut und was nicht? Es gibt Menschen- und Arbeitsrechte, die es z.B. untersagen die Mails des einzelnen zu kontrollieren und daraus resultierend auch Konsequenzen zu ziehen. Etwas anderes wird hier aber nicht gemacht. Also möchtest du demnächst deinen Job verlieren, nur weil du mal eine private Mail versendet hast? ...oder Solitär gespielt hast? usw. Wenn du die Aussage nicht verstehst, dann scheinst du mir nicht gerade der zu sein, mit dem man über ein derartiges Thema reden möchte oder sollte.


    Deine Meinung ist leider falsch.
    Du willst dass die Menschheit nicht wütend in den Krieg geht aber du wärst schon lange in Syrien einmarschiert. Das ist leider komplett falsch.
  • _revO , 6. Juli 2012 10:46
    ToTaRS@Guest@Revo: Da merkt man wieder, dass viele zwar eine Meinung haben, sich aber nie Gedanken darüber gemacht haben und einfach nur schreien Ja ich will. Ich habe lediglich meine Bedenken geäußert und wie ich schrieb "Ich weis nicht, ob das wirklich so gut ist..." schließe ich nicht aus, dass auch ich etwas mehr Informationsfluss gerne hätte. Allerdings ist eben die Frage, ob bei so großen "Mächten" es wirklich gut ist diese Bloßzustellen und Konversationen auf Volkebene auszulösen, die durchaus einen Stein ins Rollen bringen können, der deutlich mehr Schaden anrichten kann. Meine Intention war also nicht, das schlecht zu machen, sondern lediglich die guten Absichten und den guten Sinn in Frage zu stellen. BTW: Das was AlterSack66 da geschrieben hat ist die Grundsatzfrage, wenn man etwas derartiges anfängt. Wo fängt man an und wo hört man auf? Was findet man gut und was nicht? Es gibt Menschen- und Arbeitsrechte, die es z.B. untersagen die Mails des einzelnen zu kontrollieren und daraus resultierend auch Konsequenzen zu ziehen. Etwas anderes wird hier aber nicht gemacht. Also möchtest du demnächst deinen Job verlieren, nur weil du mal eine private Mail versendet hast? ...oder Solitär gespielt hast? usw. Wenn du die Aussage nicht verstehst, dann scheinst du mir nicht gerade der zu sein, mit dem man über ein derartiges Thema reden möchte oder sollte.


    Er schreibt dass der Nächste Krankenakten klaut.(Als Beispiel - ich weiss) Schön für den, das hat dann nichts mit Wikileaks zu tun.
  • _revO , 6. Juli 2012 10:49
    Anti Spyware schützt auch nicht 100%ig. Es gibt viele die sagen, dass man dies nicht braucht. Oder wusstest du das nicht??
  • alterSack66 , 6. Juli 2012 11:29
    Das war nur ein Beispiel mit der Spyware. ToTaRS@guest hats wohl kapiert. Wenn du glaubst die Welt wird durch Wkileaks besser oder sicherer dann träum weiter. Aber beschwer dich bitte nicht wenn ein Server der Finanzverwaltung gehackt wird und deine Daten dann offenliegen. Oder E-Mailverkehr mit deinem Anwalt usw.
  • ToTaRS@guest , 6. Juli 2012 15:07
    _revODeine Meinung ist leider falsch. Du willst dass die Menschheit nicht wütend in den Krieg geht aber du wärst schon lange in Syrien einmarschiert. Das ist leider komplett falsch.
    ...
    Er schreibt dass der Nächste Krankenakten klaut.(Als Beispiel - ich weiss) Schön für den, das hat dann nichts mit Wikileaks zu tun.
    ...
    Anti Spyware schützt auch nicht 100%ig. Es gibt viele die sagen, dass man dies nicht braucht. Oder wusstest du das nicht??


    Ja ne ist klar... Sag mal, wo hast du eigentlich heute dein Gehirn gelassen, denn klarer hätte man es wirklich nicht zeigen können, wie dumm man eigentlich ist.

    Du scheinst so der typische zu sein, der tatsächlich nur die Worte rausangelt, die er versteht, und ohne das Ausgesprochene tatsächlich verstanden zu haben, dem anderen seine Meinung aufdrängen will. Du willst mir also erklären, dass meine Meinung komplett falsch ist, aber mehr hast du nicht zu sagen? Genau wie oben, dein Kommentar auf meine Aussage ist -1? Dummer Junge .... Mehr fällt mir dazu leider nicht ein.
  • Hope4Syria@guest , 7. Juli 2012 12:05
    Ich persönlich freue mich darauf diese mails zu lesen, die welt MUSS wissen was die westlichen mächte im momment in Syrien anrichten und ans licht kommt wer der wahre Terroristenstaat ist .... sicher nicht Syrien ....
  • n3tc0mm@guest , 9. Juli 2012 07:55
    ... Sicher SCHON Syrien ... Aber woher kommt diese kompromisslos menschenverachtende Art sein Volk zu führen? Kommts aus den USA? Ich bin mir sicher, daß die "Achse des bösen" von Portland bis Miami geht, aber wenn Syrien so wichtig wäre, dann wären die Amis doch schon lange dort einmarschiert...
    Könnte es sein, daß lokale syrische Pseudopolitiker ihre eigene Macht absaufen sehen, wenn die Einstellung "Alle Macht dem Volke" um sich greift?
    Es ist gefährlich, wenn alles immer öffentlich gemacht wird. Denn dann kommt zu Halbwissen und Spekulation auch noch Interpretation dazu.
    Und man kann solche Mail-Konversationen immer auslegen wie man will... Da taucht dann unter 4 Mio Mails einmal das Wort "Heiliger Krieg" auf, und schon steht in der Bild: "Taliban Hochburg jetzt in Homs! - Neuer Terrorführer in Syrien"...

    Just my 2 Cent
Ihre Reaktion auf diesen Artikel