Wiki setzt auf Video-Content

Technology Review will erfahren haben, dass die Texte und Bilder auf Wikipedia ab Herbst auch durch Videos ergänzt werden. Demnach führt die Online-Enzyklopädie einen »Add Media«-Button ein, mit dessen Hilfe Videos nicht nur eingebunden, sondern auch nach urheberrechtlich unbedenklichem Material gesucht werden kann.

Von Wiki aus wird zu Beginn der Zugriff auf drei Video-Portale möglich sein, die frei verfügbare Clips anbieten: Der Video-Content enstammt dem Videoarchiv des US-Kongresses Metavid, der Multimedia-Datenbank Wikimedia Commons und dem Internet Archive. Für einen späteren Zeitpunkt ist auch eine Suche nach freien Filmen im gesamten Internet geplant. Nach dem Start der eingebetteten Videos werden Anwender die Clips auch bearbeiten beziehungsweise schneiden können.

Grundsätzlich will Wiki durch den Schritt den Besuchern einen höheren Anreiz zur Suche bieten. Allerdings wünscht sich die Wikimedia Foundation, dass noch mehr Anbieter ihr Videomaterial frei zur Verfügung stellen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
    Dein Kommentar
  • sskrubble
    Fehlen dann nur noch fertige Powerpoint Präsentationen xD
    Aber sonst eine gute Idee mit den Videos, den Dokumentationen sind meist verständlicher als die entlosen Wikiartikel.

    MfG
    www.sieschauennur.de
    -1
  • stopfen2007
    Käse.

    Einen Artikel kann man schnell mal querlesen und die relevanten Passagen anscrollen, bei einem Video geht das nicht mehr.
    0
  • Lord Nelson
    @stopfen2007: Die Videos sollen doch nicht die Textartikel ersetzen! Es soll zusätzliches Material sein, und dagegen ist absolut nichts einzuwenden.
    0