Windows 7: IE wird nicht komplett entfernt

Ob Microsofts Entscheidung, seinen Vista-Nachfolger Windows 7 in Europa ohne den hauseigenen Browser Internet Explorer 8 auszuliefern, die richtige war, wird derzeit heiß diskutiert (siehe »Kritik an Microsofts Browser-Verzicht«). Sofern nicht noch die Brüsseler Kartellwächter Einspruch erheben – für sie bietet Microsoft den Kunden dadurch nicht mehr, sondern weniger (Browser-) Auswahl – wird in einem europäischen Windows 7 aber kein Internet Explorer zu finden sein.

Allerdings nur oberflächlich: Wie Microsoft gegenüber ZDnet.com erklärt, wird Windows 7 durchaus Teile des Browsers wie beispielsweise die IE-Rendering-Engine namens »Trident« oder den HTTP-Stack enthalten. Aufzurufen wird der Browser aber nicht sein. Alle IE-Elemente, die dem Zugriff auf Webinhalte dienen, werden ebenfalls entfernt. Dies gilt aber nur für Windows-7-Versionen, die in Europa auf den Markt kommen. Sie sind mit dem Zusatzkürzel »E« gekennzeichnet. Ob die E-Variante von Windows 7 zeitgleich mit der Vollversion inklusive Browser als RTM-Version (Release to Manufacturing) fertig wird, teilt Microsoft noch nicht mit.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
16 Kommentare
    Dein Kommentar
  • suit
    Damit ist auch die Frage beantwortet, was alle möglichen Anwendungen tun, die jetzt auf den die Layout Engine des Internet Explorer zurückgreifen (Steam z.B.).
    0
  • KatSeiko
    Wahrscheinlich wird es aber wie früher laufen: Die Varianten M und E stehen in den Läden, werden aber nicht gekauft. Ich verlasse mich nicht darauf, dass ich im Falle eines Systemcrashs eine Installer-Datei eines Browsers auf einem USB-Stick habe. Der Vorstoß von Opera schadet eigentlich nur Opera selbst und deren Image. Wie stellt sich Opera das eigentlich vor...

    Worst Case Scenario: Opera bringt den eigenen Browser bei Windows Seven unter. Einen Monat nach Veröffentlichung von Seven gibt es eine neue Opera-Version, bei der ein fataler Fehler behoben wird, der Einbruchsmöglichkeiten eröffnet, die es ohne Opera nie gegeben hätte. Klagen die dann darauf, dass die Installations-Datei auf den Datenträgern auf Kosten von MS aktualisiert werden? So verblendet und ignorant, wie sich Opera gibt - gut denkbar.
    4
  • svD4
    @suit: Genau das war es, was auch mir anfangs als einer der ersten Fragen in den Kopf kam. Viel, viel schöner wäre es natürlich, wenn Steam einfach mal auf eine eigene Rendering-Enginge wie z.B. WebKit aufbauen würde oder endlich mal weniger aufgebläht wäre... aber das wird jetzt OT :P

    @Topic: Wann kommen endlich die Kommentare, dass man ohne IE doch auch keine anderen Browser runterladen kann? Das sind mir die Liebsten ;)
    1