Windows 7 Starter: Wallpaper bleibt fixiert

Microsoft hat nun offiziell im Windows-7-Blog bestätigt, dass die Starter-Edition des Vista-Nachfolgers wohl mit einer ärgerlichen Limitierung auf den Markt kommen wird: Der Desktop-Hintergrund wird ebenso wenig zu verändern sein wie der Anmeldebirschirm oder auch die Farbe der Fenster.

Eine frühere Limitierung der vor allem für Netbooks vorgesehen Starter-Edition hat Microsoft bereits gekippt: Auf das »Applikation-Limit« verzichtet der Hersteller. Dabei war vorgesehen, dass nur drei Applikationen gleichzeitig ausgeführt werden können (siehe »Windows 7 Starter ohne App-Beschränkung«).

Dass jedoch weder der Anwender noch die OEM-Hersteller die Optik des Starter-Windows-7 verändern dürfen, darauf besteht Redmond wohl: »In der Windows Starter Edition dürfen die OEM-Hersteller den von Windows bereitgestellten Hintergrund für den Window-Begrüßungs-Bildschirm, den Anmeldebildschirm oder den Desktop nicht verändern«, heißt es von Microsoft laut WithinWindows. Vor allem die OEM-Hersteller dürften sich über die Einschränkung ärgern: Immerhin haben solche Anpassungen seitens der Hersteller schon Tradition bei Windows. Kommt ein Rechner beispielsweise von Dell, darf auch ein Dell-Logo den Boot-Screen und den Desktop zieren – verändern konnte ihn der Anwender schließlich später immer noch.

Vermutlich will Microsoft so Anwender zum Umstieg auf eine teurere Windows-7-Version bewegen. Wer keine Windows-Standard-Fenster mehr sehen möchte, könnte für ein Upgrade nochmals in den Geldtasche greifen. Zudem muss man bei der Starter-Edition unter anderem auch auf die Aero-Glass-Oberfläche, Multi-Monitor-Unterstützung und DVD-Playback-Funktionen verzichten. Welchen Bildschirmhintergrund Microsoft den OEM-Verkäufern und Starter-Anwendern künftig vorschreibt, ist noch nicht bekannt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
17 Kommentare
    Dein Kommentar
  • ypnaphelios
    Wenn diese Version sehr billig wird, ok. Wenn nicht, dann reichlich lächerlich :-)
    2
  • dabiggy
    Da ich, wenn ich am PC bin, den Desktop nur einmal sehe (wenn ich etwas starte) und dann nur wieder wenn ich aus dem Programm/Spiel rausgehe um herunterzufahren oder etwas anderes so starten, kann ich mit so etwas leben.

    Unter Vista und XP ist mein Hintergrund schwarz und die Taskleiste grau (Standard Klassik)..
    So lang die MS-Vorgaben dem nachkommen und nicht pink und lila sind, hätte ich kein Problem damit die Lizenz/LCSNPC/Netbook günstiger zu bekommen.
    0
  • peterpeter
    Ich nehme mal an für einen richtigen Windows-Freak und Hobby-Hacker wird das gefixte Wallpaper in ein paar Minuten Geschichte sein.
    1