[Vergleichstest] Fünf Smartphones vom Windows-Phone-8-Start mit Schnäppchen-Potential

Nokia Lumia 920 und 820, HTC 8X, Huawei Ascend W1 und Samsung ATIV Si8750 - Flaggschiffe vom Windows-Phone-8-Start mit Schnäppchen-Potential im Überblick

Windows Phone 8 - besser als sein Ruf

Zwar hat Microsoft weder Kosten noch Mühen gescheut den einst - mit Windows Mobile - als wenig attraktiv angesehenen Markt für Smartphones zurückzugewinnen, doch wirklich Fuß fassen konnte der Hersteller mit seinem mittlerweile nicht mehr ganz so neuen Betriebssystem noch nicht - zumindest dann nicht, wenn man den aktuellen Stand mit den einst hehren Erwartungen abgleicht. Microsoft konnte sich hinter den beiden Branchengrößen Apple und Google tatsächlich wie geplant als dritter Hersteller etablieren, dies jedoch nur auf einem sehr niedrigen Niveau: Der Marktanteil von Windows Phone liegt selbst nach der dritten Version in Deutschland aktuell bei rund 4%.

Dabei ist Windows Phone 8 deutlich besser als sein Ruf. Die Benutzeroberfläche ist in ihrer Stringenz der von Android und iOS weit voraus - Apple hat sich nicht umsonst bei der Gestaltung von iOS 7 teilweise das Microsoft-Betriebssystem als Beispiel genommen. Die Schlüssigkeit setzt sich auch bei der Bedienung fort: Egal, welches aktuelle Windows-Phone man in die Hand nimmt, die Optik und auch die Menüs sind immer gleich (wenn man mal von der Möglichkeit absieht die Kacheln unterschiedlich zu färben) und an der gleichen Stelle. Kein Verwirrspiel um unterschiedlichste Oberflächen-Eigenkompositionen der Hersteller, die oftmals auch an den Menüs herumpfuschen, wie bei Android immer wieder gesehen. Überdies erhalten entsprechende Smartphones ihre Updates zumeist unabhängig von einem Hersteller, während man bei Android fast schon davon ausgehen kann, dass man für sein Smartphone keines mehr erhält, wenn man nicht gerade vor maximal sechs Monaten in der Premium-Kategorie eingekauft hat.

Dies gilt zumindest teilweise auch für die Zukunft, was nicht ganz unwichtig ist, denn im kommenden halben Jahr sollen gleich zwei größere Aktualisierungen geplant sein. Obgleich zwischenzeitlich Gerüchte aufgetaucht sind, dass sich HTC von Windows Phone verabschieden könnte, teilte der Hersteller auf Nachfrage mit, dass die kommenden Updates auch das 8X erreichen werden. Weniger eindeutig ist die Situation bei den anderen Herstellern. Sowohl Huaweials auch Samsung und Nokia ließen wissen, dass noch keine genauen Angaben zu künftigen Updates gemacht werden können. Weil die Geräte technisch jedoch insgesamt auf einem sehr guten Niveau liegen, gilt es als recht wahrscheinlich, dass große Updates, die in kommenden Monaten erscheinen könnten, noch auf den Geräten installiert werden.

Dementsprechend gibt es an dieser Stelle erstmal keine Hürden auf der Schnäppchenjagd. Und die kann sich lohnen, sind die Preise gerade für die noch im vergangenen Jahr vorgestellten Flaggschiffe der Hersteller auf einem mehr als niedrigen Niveau, und das für durchaus brauchbare Hardware. Dies soll im Folgenden am Nokia Lumia 920 und 820, das HTC 8X, das Huawei W1 und das Samsung ATIV S i8750 aufgezeigt werden.

Fünf Smartphones mit ähnliche Hardware

Praktisch dabei ist, dass Microsoft aufgrund seiner engen technischen Vorgaben die Qual der Wahl deutlich erleichtert, denn in allen fünf Smartphones stecken Dualcore-SoCs aus dem Hause Qualcomm, die auf der aktuellen Krait-Architektur basieren. Und vier der fünf Geräte verfügen sogar über den gleichen SoC.

Sowohl Nokia als auch HTC und Samsung verbauen in ihren Windows Phones den Snapdragon S4 Plus in der Variante MSM8960, bei dem die CPU-Kerne mit einem Takt von 1,5 GHz arbeiten. Außerdem bringt der Prozessor in dieser Version eine Adreno-225-GPU mit und kann überdies auf einen 1 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen. Lediglich das Huawei Ascend W1 fällt an dieser Stelle aus der Reihe. Zwar greift der Hersteller auch hier auf einen zweikernigen Snapdragon S4 Plus, allerdings arbeitet dieser unter der als MSM8230 geführte Version mit einem Takt von 1,2 GHz. Auch der Arbeitsspeicher ist mit 512 MB nur halb so groß, dafür kommt mit der Adreno 305 eine etwas leistungsfähigere GPU zum Einsatz.

In den Benchmark-Ergebnissen macht sich dies - wenn auch nicht wesentlich - dennoch bemerkbar, wobei in diesem Vergleich lediglich der noch nicht ganz fertige Antutu-Benchmark für Windows Phone sowie der WP Bench genutzt wurden. Aufgrund der hardwaretechnischen Nähe sollten die beiden Testumgebungen ausreichen, um die Leistungsfähigkeiten im Einzelnen abbilden zu können. Zumal größere Überraschungen ausblieben.

Modell/BenchmarkNokia Lumia 920Nokia Lumia 820HTC 8xHuawei Ascend W1Samung ATIV S i8750
Antutu 0.8.0 (Beta)
-
10814 Punkte10989 Punkte
8555 Punkte
10278 Punkte
WP Bench
225,82 Punkte241,98 Punkte
224,66 Punkte
204,44 Punkte224,92 Punkte

Wie zu erwarten war, fällt das W1 im Vergleich zu den anderen vier Kandidaten leicht zurück, wobei die Leistungslücke bei ca. 15% liegt. Auffällig war überdies das Nokia Lumia 820, das im WP Bench einen höheren Punktwert als die übrige Konkurrenz erreicht hat. Hierfür könnte das schlechtere Display die Erklärung liefern. Denn während die Grafikeinheiten des Lumia 920, des 8X und des ATIV S auf ihren Displays HD-Auflösungen abliefern müssen (das Ascend W1 besitzt insgesamt eine etwas schwächere Hardware), geht es hier weit gemächlicher zu, und damit dürften die "Onscreen" ausgeführten Grafik-Testteile besser bewertet werden.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
2 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Georges Gebauer
    Hallo
    Die Daten zum Lumia 820 sind nicht korrekt !!
    sd Speicherkarte mit 64GB bei mir verbaut und laeuft
    0
  • matthias wellendorf
    Da hat sich ein Fehler eingeschmuggelt. Ist geändert.
    0