Windows 8 nur auf passenden Tablets nutzbar

Windows 8, das für Mitte dieses Jahres erwartete, kommende Microsoft-Betriebssystem soll erstmals auch mit ARM-Architekturen genutzt werden können. Und dem einen oder anderen Tablet-User ist da sicherlich schon die Idee gekommen, versuchsweise Windows 8 - oder parallel als Dual-Boot mit Android – zu betreiben. Doch um erst gar keine Illusionen aufkommen zu lassen teilt der Konzern bereits vorab mit, dass das Betriebssytem nur auf dafür zugelassenen Geräten nutzbar sein wird.

Möglich wird dies durch eine Technologie namens Secure Boot, im Prinzip ein digital signierter Boatloader, der im UEFI-BIOS integriert ist und dafür sorgen soll, dass Schadsoftware nicht schon vor dem Start des Systems aktiv werden kann. Ist dieser eingeschaltet müssen bestimmte Hardware-Spezifikationen erfüllt sein, damit der Boot-Vorgang ausgeführt wird. Bei x86-Prozessoren kann die Funktion abgeschaltet werden – bei Windows 8 für ARM-SoCs ist das nicht möglich, wie sich aus den Gestaltungsrichtlinien für Windows 8 entnehmen lässt:

"MANDATORY: Enable/Disable Secure Boot. On non-ARM systems, it is required to implement the ability to disable Secure Boot via     firmware setup. A physically present user must be allowed to disable Secure Boot via firmware setup without possession of Pkpriv. Programmatic disabling of Secure Boot either during Boot Services or after exiting EFI Boot Services MUST NOT be possible. Disabling Secure MUST NOT be possible on ARM systems."

Somit entfällt allerdings auch umgekehrt die Möglichkeit das System auf Hardware aufzuspielen, die nicht von Vornherein für das OS zu gelassen ist.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
7 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • johannes_franke
    Damit machen sie sich die Vermarktung sicher auch nicht leichter, wo es doch eh schon droht, ein Flop zu werden.
    Es ist wie bei WP7: erheblicher Paradigmenwechsel, und die Sicherheit / Stabilität wird zunächst großgeschrieben, dafür muss man aber mit ziemlichen Einschränkungen leben. Später gibt's dann Zugeständnisse und die Kompromisslosigkeit wird aufgeweicht.
    Von Windows als Betriebssystem ist man doch eigentlich eine gewisse Hardwareunabhängigkeit gewohnt. Es war eigentlich auch noch nie einfacher als jetzt, das zu gewährleisten. Wieso jetzt wieder so ein Rückschritt??
    0
  • hansB@guest
    @johannes_franke
    Auf x86 rechner (also prakitsch allen PCs) kann secure boot ja im EFI deaktiviert werden. Von daher bleibt die Hardware-Freiheit. Der Schutz vor bootloader-Schadsoftware kann dann hald nicht mehr gewährleisted werden, aber momentan kann das ja auch kein OS.
    0
  • metal_alf
    johannes_frankeDamit machen sie sich die Vermarktung sicher auch nicht leichter, wo es doch eh schon droht, ein Flop zu werden.

    Weshalb droht das ganze ein Flop zu werden? OK ich bin auch nicht soo angetan von der neuen Oberfläche aber die ankündigung dass unter Win8 XBOX Games zur Verfügung stehen und dass Win 8 auf Tablet, Smartphone UND PC läuft.... wenn ich meiner Mutter dann nicht erklähren muss wie das neue Tablet funktioniert und dass der PC fast genau gleich funktioniert ist das für mich viel einfacher!
    0