Microsoft: Windows 8 in vier Versionen

Windows 8 ist nicht nur ein Codename, sondern der tatsächliche Name des künftigen Microsoft-Betriebssystem, wie der Konzern nun offiziell bestätigte. Dabei gab die Redmonder Softwareschmiede auch einen kleinen Einblick in die Staffelungen der künftigen Windows-Varianten, von denen es insgesamt vier verschiedene geben wird.

Windows 8 und Windows 8 Pro werden sowohl als 32-bit als auch 64-bit Versionen auf den Markt kommen. Zudem wird es eine eigene Enterprise-Edition geben, wobei sich diese vom Umfang her nicht von Windows 8 Pro unterscheidet.

Die Pro-Variante integriert mit Verschlüsselungstechnologien, wie BitLocker, sowie einem Hyper-V-Client für Virtualisierungen professionelle Anwendungen und kann zudem Remote Desktop und Group Policy umgehen. Auch Windows Media Center ist weiterhin verfügbar. Allerdings ist es nicht in der Ausgangsinstallation integriert, sondern muss separat nachgeladen werden.

Die im Vorfeld meist diskutierte Veränderung beim kommenden Windows 8 ist natürlich die ARM-Variante, die als Windows RT bezeichnet wird und nicht im Handel erhältlich sein wird, sondern ausschließlich auf den entsprechenden Tablets vorinstalliert ist. Der Name Windows RT dürfte sich dabei von der neuen Windows Run Time ableiten – und sicherlich für Verwirrung bei dem einen oder anderen Nutzer führen.

Von Haus aus steckt in Windows RT ein Office-Paket, das aus Word, Excel, Powerpoint und OneNote besteht und das zu einem der wesentlichen Kaufargumente eines entsprechenden Mobilgeräts werden soll. Andere x86-Anwendungen können nicht nachgeladen werden. Selbst ein Windows Media Player ist für ARM-Geräte nicht vorgesehen.

Neben diesen vier Standard-Versionen hat Microsoft auch ein Windows 8 speziell für China im Angebot, das ausschließlich chinesische Dialekte verfügbar macht und keine der üblichen Sprachpakete besitzt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
    Dein Kommentar
  • asffdwasdfwe@guest
    >Enterprise-Edition geben, wobei sich diese vom Umfang her nicht von Windows 8 Pro unterscheidet.

    "andere quellen" sagen da aber was anderes (zusätzlich "Funktionen für die IT-Organisation")
    0
  • Windows98@guest
    Hallo,

    was bedeutet denn "kann zudem Remote Desktop und Group Policy umgehen"? Was hat man darunter zu verstehen? Hintertüren sind damit wohl kaum gemeint^^.
    0