Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Xbox-720-Leak: 6fache Performance, Kinect 2, 3D & 1080p

Von , Jane McEntegart - Quelle: The Verge | B 14 kommentare

Eine geleaktes Dokument hat uns einen Haufen Informationen über die kommende Xbox 720 beschert.

Nach der E3 ging jedermann davon aus, dass es vor Juni 2013 keine offiziellen Informationen zu nächsten Xbox-Generation geben würde. Das mag durchaus sein, aber nun ist ein geleaktes Dokument aufgetaucht, das haufenweise Informationen zur Xbox 720 enthält.

Das 56-seitige Dokument wurde bis einschließlich letztes Wochenende auf Scribd gehostet und wurde dort schließlich von The Verge entdeckt. Es beschreibt detailliert Microsofts Vorstellungen von der Xbox 720 und datiert vom August 2010.

Die Gerüchteküche ging bisher zwar von einer Markteinführung im nächsten Jahr aus, aber Microsoft hielt seine Xbox-720-Pläne bisher streng unter Verschluss. Dank des nun entdeckten Dokuments ist nun aber klar, dass Microsoft Großes mit der Xbox vorhat: The Verge berichtet, dass in dem Dokument von einer Versechsfachung der Performance die Rede war. Außerdem soll es echte 1080p-Ausgabe, volle Unterstützung für natives 3D und 3D-Brillen, einen Always-On-Betriebsmodus, Blu-ray-Unterstützung, simultane Apps, zusätzliche Sensor- und Peripherieunterstützung sowie die im Hintergrund ablaufende Aufnahme von TV-Inhalten geben.

Mit der Xbox 2 soll auch Kinect 2 kommen, das laut dem Microsoft-Dokument eine höhere Präzision, Stereo-Abbildung, verbesserte Spracherkennung, Unterstützung von Vier-Spieler-Gaming, eine verbesserte RGB-Kamera, dedizierte Hardware-Berechnung und ein Paar Kinect-Brillen mit Augmented-Reality-Fähigkeit mitbringen soll, die anscheinend Googles "Project Glass" ähneln.

Ein Blatt über die Hardware der Konsole deutet darauf hin, dass die nächste Xbox hinsichtlich der Anzahl der CPU-Kerne und ihrer Frequenzen skalieren kann. Bei Microsoft scheint man debattiert zu haben, ob man sechs oder acht ARM- oder x86-Kerne mit zwei GHz Taktfrequenz (in beiden Fällen von vier GByte DDR4-RAMunterstützt) nutzen soll. Dazu kommen noch drei PPC-Kerne mit 3,2 GHz, die die Abwärtskompatibilität zu älteren Xbox-360-Titeln sicherstellen sollen.

Natürlich hat Microsoft offiziell nichts von alldem bestätigt – aber davon gingen wir auch nicht wirklich aus. Wer nun aber nach einem Beweis sucht, dass es sich bei dem von The Verge gefundenen Dokument wirklich um ein echtes Microsoft-Dokument handelt, sei darauf hingewiesen, dass Scribd es auf Anfrage von Covington & Burling LLP aus dem Netz genommen hat. Und Covington & Burling LLP ist eine Anwaltskanzlei aus Washington, die laut ihrer eigenen Webseite Microsoft letztes Jahr bei der Skype-Übernahme half.

Kommentarbereich
Kommentieren Alle 14 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • guestguestguest@guest , 19. Juni 2012 13:38
    Seid ihr in der Brine weich? „Mit der Xbox 2…” (vierter Absatz), sagt ihr. Pah. In den letzten Jahren wohl geschlafen, mh? Vor so 10 Jahren kam ein Produkt namens „Xbox“ auf den Markt. Dann vor so sechs Jahrens gab es den Nachfolger „Xbox 360“. Also nach meiner Zählung sind wird jetzt bei „Xbox 3“.
  • moiuzh45hfd@guest , 19. Juni 2012 14:24
    außerdem wird xbox definitiv nicht xbox 720 heißen! 360 hatte damals ein ganz andere bedeutung.
  • hubbe73@guest , 19. Juni 2012 14:53
    Wird wahrscheinlich Xbox-2160 heißen, da sie ja die 6 fache Performance haben wird (6*360) ;) 
  • kmueho , 19. Juni 2012 14:59
    @guestguestguest....
    Also der Ton macht schon die Musik. Wegen so eines Fehlers hier mit Wegwerf-Nick derart rumpöbeln ist nun auch nicht weniger weich in der Birne.
  • ohje@guest , 19. Juni 2012 15:14
    seltsam das kinect vor seiner erscheinung schon für m$ obsulet war
  • pescA , 19. Juni 2012 16:06
    Wenn das Dokument echt sein sollte, dann ist es auf jeden Fall aus einer sehr frühen Planungsphase.
    Zitat :
    sechs oder acht ARM- oder x86-Kerne

    So fundamental unterschiedlich, dass sich MS schon früh für eins von beidem entschieden haben wird. Und 2010 mit 8 ARM-Kernen zu planen... ich weiß ja nicht. MS wird ja relativ sicher auf DirectX setzen (eben weils MS ist) und das läuft doch bisher nur auf x86, oder?
    DDR4 Speicher halte ich auch für Quatsch. Selbst wenn dieser bis Ende 2012 auf dem Markt sein sollte (wenn die neue XBox 2013 kommt, muss die Zuliferkette ja 2012 schon stehen), sollte er doch um einiges teurer und schwerer zu integrieren sein, als DDR3.
    Die 6-fache Performance von der XBox 360 hab ich jetzt schon an mehreren Stellen gelesen, finde das aber wirklich enttäuschend. Ich meine, 6 mal so schnell wie ein Produkt von 2005 ist heutzutage nichts! Schaut mal, was sich bei Handys getarn hat.

    Was ich für realistisch halte, ist das Auslagern von Berechnungen in die Pereferie (dedizierte Hardware-Berechnung). Wiso Brillen aber gleich mit Project Glass verglichen werden müssen... ja, man hat beides auf der Nase. Aber mit der XBox unterm Arm werde ich wohl kaum Trampolin springen .

    Nur meine Meinung :) 
  • ImmanuelKant@guest , 19. Juni 2012 17:03
    Natürlich hat dieser Haufen Plastik-Plunder 6x mehr Leistung! Es wird ja auch ein 6 Jahre altes System abgelöst.

    Der Consumer heutzutage ist zu dumm um es zu merken wie er nach strich und faden zum Narren gehalten wird.
  • Krampflacher , 19. Juni 2012 17:27
    Ach hört doch auf, wird sicher eine geniale Konsole. Die Steuerung hat man von Nintendo abgekupfert und verbessert, und nun wird alles zusammen nochmal verbessert.

    Nintendo dagegen glaubt derzeit, jedes Mal was Neues erfinden zu müssen, ohne das Alte zu verbessern.

    Da ist der Weg von M$ schon sinnvoller.
  • Amnion@guest , 19. Juni 2012 21:30
    Ja, Recht hast du und solange M$ mir endlich BluRay zur verfügung stellt werde ich ihre Konsole auch kaufen. Die PS4 oder Orbit wird gekauft, wenn der Preis fällt. Ich habe dann 800 € für Konsolen ausgegeben und einen 5 Jahre alten Quad-Core mit 1 Jahre alter Gaming-Grafikkarte Anfang 2013... Nie wieder zocken am PC... zu teuer... zu wenig Qualität... nur dumme Konsolenports. Dann spiel ich lieber das Original ohne noch weiter vermurkste Steuerung...
  • sdfsdfdsfdsf@guest , 20. Juni 2012 02:52
    wenn der preis der neuen xbox passt dann kann der pc einpacken
  • c0nsr7ruct0r@guest , 20. Juni 2012 07:56
    Auf gar keinen Fall. Der PC pielt in einer ganz anderen Liga. Solange ich mir meinen Rechner individuell zusammenbauen kann, wird den niemand übertreffen. Ganz einfach.

    Sollten irgendwann nur Fertig-PCs zu erhalten sein, dann gibt es keine PCs mehr, sondern nur noch Konsolen und Tablets!
  • Fabo@1343198414@guest , 20. Juni 2012 08:16
    es lohnt nicht mit konsolen-fanboys über sinn und unsinn eines gaming rechner zu streiten.
    am ende verstehen sie es ja doch nicht und leisten können sie es sich auch nicht.

    zur meldung:
    ich freu mich schon drauf.neben dem rechner habe ich auch immer nochmal ne konsole stehen,falls mal kollegen rumkommen zum auf der couch zocken ;) 

  • morpheus010100@guest , 24. Juni 2012 13:18
    wow, was ein geistiger Abfall hier produziert wird, also erst einmal ist eine Konsole auch ein Computer (mit eingeschränktem Funktionsumfang). Geschrieben wurde dies übrigens nicht über einen Controller, sondern über eine PC Tastatur. Das hat nichts damit zu tun, ob oder das man sich einen "sündhaft teuren und exklusiven" PC nicht leisten kann, vielleicht möchte man auch nicht tausend Konfigurationsmöglichkeiten, wenn man den ganzen Tag am PC arbeitet und am Abend müde ist der vielfachen Einstellmöglichkeiten und der damit einhergehenden Problemchen die so ein PC von Haus aus mit sich bringen kann. Da fehlt wieder ein Treiber um das Spiel zu starten, hier wieder ein Konflikt. Ein Spiel ist ein Programm und wie von vielen Programmen gewohnt, bekommt man 50 Prozent oder weniger nicht sofort zum laufen, außer natürlich die ganzen Informatiker hier mit Ihren Gaming PC´s natürlich, die von Geburt an schlauer sind als die Konsolen Gaming Community und, wie für das Internet üblich, hier jeder der Klügste ist und es besser weiß als der Andere. Das kommt halt dabei raus, wenn man die Informationsflut, die ein PC und das Web integriert haben, nicht mehr verarbeiten kann oder mit einem Wort Arroganz gepaart mit gefährlichem Halbwissen.

    Schwache Leistung, seinen Standpunkt zu vertreten indem man diffamiert.

    P.S.: Eine Konsole ist eine etwas andere Zielgruppe als PC-Gamer, übrigens keine Zielgruppe die über den Intelligenzquotient bestimmt wird, komisch in Konsolen gegen PC Foren liest man nicht so wortgewaltige Angriffe auf die Gegenseite, zumindest eher selten.

    Euch nimmt schon keiner eure tollen PC´s weg, ich möchte meinen nicht misse und spiele trotzdem lieber auf anderen Plattformen, schon mal was von Vorlieben und Geschmack gehört?
  • paddelman@guest , 26. Juni 2012 14:34
    Nun nach Moore's law wäre mindestens die 8-fache Leistung angesagt. Sicher wird man aus Erfahrung mit der aktuellen Generation und mit Blick auf Nintendo nur so viel wie nötig auf maximale Performance setzen. *munkel* ;) 
Ihre Reaktion auf diesen Artikel