Gaming: MS verzögert Xbox-One-Launch in acht Ländern

Als Microsoft dieses Jahr erstmals die Xbox One enthüllte, sollte die Spielkonsole bei der geplanten Markteinführung im November dieses Jahres in insgesamt 21 Ländern verfügbar sein. Namentlich waren das Australien, Belgien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Russland, Spanien, Schweden, Schweiz und USA.

Leider hat Microsoft diese Woche nun bestätigt, dass diese Liste um acht Ländern verkürzt wurde: Belgische, dänische, finnische, niederländische, norwegische, russische, schwedische und schweizerische Gamer müssen dieses Jahr noch auf die Spielkonsole verzichten – zumindest im heimischen Markt. Obwohl Microsoft noch kein neues Release-Datum für diese Länder genannt hat, hat das Unternehmen dennoch seine Absicht bestätigt, die Xbox One auch in diesen Ländern so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen … irgendwann 2014.

"Wir verstehen, dass dies eine enttäuschende Neuigkeit für unsere Fans in den betroffenen Ländern sein wird und tun alles in unserer Macht stehende, um die Xbox One so früh wie möglich nächstes Jahr anzubieten", so Microsoft.

Bezüglich der Gründe für die verzögerte Markteinführung hielt sich Microsoft bedeckt. Es wurden lediglich die Faktoren betont, die das Timing einer bestimmten Markteinführung betreffen: Lokalisierung der Xbox-One-Oberfläche, Integration zusätzlicher Sprachen usw. Immerhin: Wer in den betroffenen Ländern vorbestellt hat, soll ein kostenloses Game zu seiner Spielkonsole dazubekommen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar