Sony präsentiert neues Einsteiger-Smartphone

Offensichtlich hat Sony Gefallen am unteren Smartphone-Segment gefunden. Schon das Xperia P und U sind keine Highend-Boliden. Nun kündigt der Hersteller per Facebook an, sein Angebot weiter nach unten ausweiten zu wollen.

Beim Xperia Miro steckt in einem 113 x 59.4 x 9.9 mm großen Gehäuse ein 3,5“ großes Display mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixel, das dennoch 16 Millionen Farben bietet. Dahinter sitzt ein mit 800 MHz getakteter Qualcomm MSM7227A. Hinsichtlich der Speicherausstattung hüllt sich der Hersteller in Schweigen und rühmt stattdessen den 5-Megapixel-Fotosensor, sowie die xLoud-Technologie, die für besonders knackigen und lauten Klang aus Kopfhörern und Mono-Box sorgen soll und vermutlich mit HTCs Beats Audio vergleichbar ist.

Das 110 g schwere Smartphone nutzt Android 4.0 als Betriebssystem und wird in Europa voraussichtlich im dritten Quartal auf den Markt kommen.

Xperia miro - Close Up

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
    Dein Kommentar
  • 3.5" ist vielleicht etwas klein. Aber müssen ja nicht alle gleich gross sein
    Sonst, sieht es schonmal gut aus. Prozessor wird locker reichen
    0
  • Und warum sollte man dieses Gerät nehmen, wenn das Ray das mMn bessere Display, eine GHz-CPU und mittlerweile auch ICS bietet? ^^

    Für mich eine unverständliche Modell-Inflation, andere Firmen zeigen, dass das besser geht...

    Gruß, Flox
    0
  • Das ist schon sehr uninteresant. Das müsste schon unter 150€ fallen damit es interesssant wird.
    Ansonsten greift man doch lieber zum Xperia U für 200€.

    Das Miro hat im Vegleich nen lahmen Cortex A5 Prozessor und ne magere Auflösung von 480x320.
    0