Anmelden / Registrieren

Yahoo zieht bei Geocities den Stecker

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 1 kommentare

Mit Geocities schließt Yahoo in diesem Jahr eines der ersten Gratis-Web-Hosting-Angebote. Neukunden werden nicht mehr angenommen, sie werden an ein kostenpflichtiges Angebot verwiesen.

Yahoo nimmt keine Kundschaft mehr bei Geocities anYahoo nimmt keine Kundschaft mehr bei Geocities an

Mit Geocities wird dieses Jahr eines der ältesten Web-Angebote verschwinden: Der Dienst besteht seit 1994 und war der erste, der es Anwendern kostenlos im Tausch gegen Werbeeinblendungen – je nach Speicherplatzgröße auch gegen Gebühr – ermöglichte, eine Website online zu stellen.

»Wir werden Geocities dieses Jahr schließen«, kündigt Yahoo nun an. Einen genauen Zeitpunkt nennt der Anbieter noch nicht, das soll erst »im Sommer« geschehen. Die bisherigen Accounts bleiben vorerst noch bestehen, aber neue Kunden nimmt der Dienst nun nicht mehr an. Die Schließung gehört zu Yahoos derzeitigem, rigiden Sparprogramm. Seit 1994 bestand Geocities, im Jahr 1999 wurde der Dienst von Yahoo für rund 3 Milliarden US-Dollar gekauft.

Wer bei Yahoo Webspace haben möchte, wird jetzt zum Yahoo-Web-Hosting-Service verwiesen. Der ist nicht mehr gratis, sondern kostet im ersten Vierteljahr knapp 6 US-Dollar, danach knapp 12 Dollar.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • borizb , 25. April 2009 14:27
    Schade, aber verständlich
  • 1 kommentare