Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Roadmap: AMD gibt Ausblick bis 2011

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 5 kommentare

Nach der offiziellen Einführung der Shanghai-Opterons gibt AMD auf seinem diesjährigen Financial Analyst Day auch neue Details zu kommenden CPUs, Chipsätzen und Notebook-Plattformen.

CPU-Roadmap bis 2011Vieles auf AMDs aktuellen Roadmaps kennt man bereits. Neu hinzugekommen sind jedoch unter anderem Prozessoren beziehungsweise Plattformen für Notebooks und Netbooks — ein Segment, das AMD augenscheinlich als äußerst wichtig erachtet. So ist für 2009 unter dem Codenamen »Caspian« für den Bereich Mainstream-Notebooks ein 45-Nanometer-Prozessor geplant: Zwei Kerne, 2 MByte Cache und DDR2-RAM-Unterstützung werden in Aussicht gestellt. Bei »Champlain« soll ein Jahr darauf die Zahl der Kerne auf vier verdoppelt und DDR3 unterstützt werden.

»Yukon« und »Congo«: Künftige Konkurrenz für Intels Atom?Auch im Bereich ultraportabler und Mini-Note- beziehungsweise Netbooks hat AMD einiges vor: »Conesus« (45 Nanometer) mit 2 Kernen und nur 1 MByte Cache soll ebenfalls nächstes Jahr starten und 2010 durch »Geneva« mit doppelt so großem Cache und DDR3-Unterstützung ergänzt werden. Überhaupt setzt AMD auf den Markt für Mini-Notebooks: Laut AMD-Sprecher John Taylor bieten 13,3-Zoll-Geräte wie das MacBook Air eine ideale Gehäuseform für ultraportable PCs. »Unser Ziel sind dünne Geräte mit größerem Bildschirm als 10-, 11- oder 12-Zoll-Displays«, erklärt Taylor. Er wünscht sich den gleichen Bedienkomfort wie bei einem Desktop-PC. »Das findet man nicht bei den heute angebotenen Netbooks«, so AMDs Global Product Communications Director.

Für solche Geräte sind die Mobil-Plattformen »Yukon« und »Congo« vorgesehen, die »Full PC Experience« bieten und ein Gegengewicht zu Intels Atom-Plattform darstellen sollen. Die Kleinst-Notebooks nennt AMD übrigens nicht MIDs wie Intel, sondern bevorzugt die Bezeichnung »Mini-Notebooks«. Als CPUs sind die »Conesus«- und »Huron«-Prozessoren geplant. Weitere Elemente der beiden Mobilplattformen sind Radeon-/Avivo-Chips, WLAN nach Standard 802.11n sowie die Unterstützung von 3G-Mobilfunkanbindungen.

Grafiken: AMD

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Oliver Moritz , 14. November 2008 13:54
    Angaben zu voraussichtlichen Preisen sowie Energieffizienz / Stromverbrauch wären sinnvoll...
  • jehaa , 14. November 2008 16:07
    kommts mir nur so vor oder fand bei amd tatsächlich ne strategische kehrtwende bezüglich kleinen notebooks und netbooks stand?
    mir kommts so vor als ob die leicht den trend verschlafen haben und jetzt ordentlich die ruder in die hand nehmen. bitte um korrektur falls ich da was falsch verstanden hab
  • Anonymous , 14. November 2008 17:26
    Ich denke eher, das sie sich im Moment verstärkt um diesen Markt bemühen, weil sie im normalen PC-Sektor relativ chancenlos gegen intel sind.
  • Alle 5 Kommentare anzeigen.
  • Meran , 14. November 2008 17:30
    Kommen die nun endlich in die Gänge... Haben sich ja ordentlich Zeit gelassen um auf den "Netbook" Markt mitzumischen. Die ersten Ankündigungen seitens AMD versprachen ja 3 oder 4 Quartal dieses Jahres ein Atom Konkurenten. Ein wenig Konkurenz währe auf den Netbook Markt nicht falsch, so bekommen wir irgendwann wohl auch mal "ordentliche" und günstige Systeme...

    Bleibt nur noch zu hoffen das sie sich an ihrer Roadmap halten :) 
  • Weltenspinner , 15. November 2008 15:17
    Sieht doch mal wieder vielversprechend aus.
    Die einzigen Aspekte, die stören sind die Zeit,
    die noch verstreichen wird und die Tatsache,
    dass DualCores für den Desktop wohl gestrichen sind.