Mini-ITX-Plattform von Zotac

H55-ITX WiFi H55ITX-C-E von Zotac.H55-ITX WiFi H55ITX-C-E von Zotac.Hersteller Zotac präsentiert mit dem H55-ITX WiFi Mainboard Modell H55ITX-C-E eine neue Variante der H55 Mini-ITX Plattform, die verbesserte Leistung mitbringen soll. Um das Mainboard mit der nötigen Rechenpower auszustatten, lässt sich das H55-ITX WiFi H55ITX-C-E durch einen aktuellen Core-i7-Prozessor der 800er Serie von Intel versorgen. Core i3 und Core i5 stehen ebenfalls auf der Kompatibilitätsliste. Laut Angaben kann das ZOTAC H55-ITX auch mit dem energieeffizienten Intel HD-Grafikprozessor umgehen, der in den aktuellen Core-Prozessoren von Intel integriert wurde und der für eine Unterstützung von DirectX-10-Games und HD-Videowiedergabe sorgt.

„Wir sehen einen klaren Trend, bei dem Gamer immer mehr zu kleineren PC-Systemen greifen, die zusätzlich den Support für High-End-CPUs sowie High-End-Grafikkarten bieten sollen. Mit dem neuen ZOTAC H55-ITX WiFi H55ITX-C-E) können sich Gamer ein mit einem High-End Intel Core™ i7-Prozessor der 800 Serie sowie einer ZOTAC GeForce Grafikkarte der GTX 400 Serie versehenes ultimatives Gaming System auf kleinsten Raum aufbauen”, erläutert Carsten Berger, Marketing Director von ZOTAC International (MCO) Ltd.

Weitere Ausstattung sind sechs SATA-3.0-Ports mit 3.0 Gbit/s, eSATA, SPDIF-Ausgang, USB 2.0-Ports, integriertes 802.11n WiFi. für kabellose Dual-Stream-Netzwerkübertragung mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s und ein normaler Gigabit-Netzwerkanschluss. Zwei USB-3.0-Ports ermöglichen den Anschluss neuer USB-Geräte an das H55-ITX WiFi Modell H55ITX-C-E von Zotac. Passive Heatsinks senken die Temperatur, schützen die installierten Komponenten, wodurch Zotac eine höhere Zuverlässigkeit und eine optimale Betriebstemperatur sichern will. Als Ausgang gibt es HDMI und einen Dual-Link-DVI mit Auflösungen bis 2560x1600 Pixel. Zotac will 5 Jahre Garantie gewährleisten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
20 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Warum haben die Pro-Flamer eigentlich nie eine gute Soundkarte verbaut? Sind das die, die wegen ihrer Aim- und Wallhacks und Sichtfeldanzeigen/ Fruehwarnsysteme keinerlei Soundkarten brauchen? Die erkennt man auch daran, das man sie nie von Hinten erwischt, obwohl man die ganze Zeit nur mit den Zaehnen krabbelt, um nicht gehoert zu werden.


    Will sagen: die Boards finde ich klasse, aber neben einer anstaendigen Grafikkarte sollte auch eine SOundkarte Platz haben, die fuers Spielen taugt.
    2
  • meinst du da sollte ein hochwertiger Chip drauf oder ein weiterer PCI(e)-Steckplatz für eine beliebige Karte?

    Also ich bezweifle dass man beim Zocken da einen Unterschied hört...
    0
  • Natuerlich hoerst du einen Unterschied, wenn das restliche Equipment stimmt. (Bei OpenAL/ Directsound/ EAX sowieso, das sind Welten, je nach dem wie gut die Soundengine arbeitet) Selbst HL2, welches nicht mal EAX unterstuetzt, klingt mit einer guten Soundkarte wesentlich besser als mit Onboard. CSS mit Onboard und Schraddelheadset ist fuer mich undenkbar. Das ist man ja voellig taub.

    Wenn du dann noch sehr gute Kopfhoerer hast, hoerst du wirklich alles.
    0