Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Benchmarks: Crysis 2

Testbericht AMD A10-4600M: Trinity gibt sein Debüt, mobil
Von , Don Woligroski

Crysis 2 ist sicher nicht dafür gedacht, auf Grafiklösungen der Einsteigerklasse zu laufen. Probieren wir es dennoch bei 1024x600.

Um vergleichbare Ergebnisse zu gewährleisten, nutzen wir das Adrenaline-Benchmarktool und wählen die niedrigste Detailstufe. Allerdings lässt sich über das Tool der Motion-Blur-Effekt nicht ausschalten und bleibt somit aktiv. Im Spiel selbst ließe er sich deaktivieren.

Bei 1024x600 schlägt der A10-4600M den A8-3500M, und beide liegen weit vor Intels Core i5-2450M. Mit einer minimalen Framerate von 27 FPS kann man das Spiel auf dem Trinity-System gerade eben noch so als spielbar bezeichnen – vor allem wenn man bedenkt, dass man im Spiel eigentlich noch Motion-Blur ausschalten könnte. Beim A8-3500M wird es dann schon grenzwertig, und den i5-2450M kann man mit integrierter Grafik komplett vergessen.

Zu den Ergebnissen in den höheren Auflösungen gibt es nicht viel zu sagen. Klar, der A10-4600M liegt vor der Konkurrenz, aber keine der Lösungen liefert bei 1280x800 spielbare Performance.

Der Vollständigkeit halber haben wir auch noch bei 1600x900 getestet, aber damit sind unsere Kandidaten ob der verbauten Grafikhardware schlichtweg überfordert. Etwas anderes zu erwarten, wäre aber auch unrealistisch.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel