Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Benchmarks: Batman: Arkham City

Trinity auf dem Desktop: Vorab-Test von AMDs A10-5800K, A8-5600K und A6-5400K
Von , Chris Angelini

Auf den vorangegangenen Seiten haben wir uns intensiv mit der Performance von Trinitys x86-Kernen in Anwendungen beschäftigt, die entweder Fließkomma- oder Ganzzahlberechnungen nutzten. Inzwischen wissen wir, dass die neue APU in den meisten Aufgaben schneller ist als Llano, in einigen Szenarien aber auch langsamer sein kann. Letzteres gilt vor allem immer dann, wenn die gemeinsam genutzten Fließkommaeinheiten eines Bulldozer-Moduls stark belastet werden. Die große Frage lautet nun – und wie steht es mit der Grafik?

Batman: Arkham City ist der erste Titel, mit dem wir Trinitys 3D-Können testen wollen, und die Ergebnisse wissen zu gefallen. Bei 1280x720 liegt die A10-5800K gute 20 Prozent vor der A8-3850, weil ihre Grafik nicht nur effizienter ist sondern zudem noch schneller taktet.

Schade ist, dass 1680x1050 und 1920x1080 im High-Quality-Modus (aber ohne DX11-Features) selbst AMDs stärkste APU-Variante überfordern.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel