Anmelden / Registrieren

Acer Liquid Jade Z Plus: Leichtes 5"-Mittelklasse-Smartphone

Acer Liquid Jade Z Plus: Leichtes 5"-Mittelklasse-Smartphone
Von

Das 5-zöllige Smartphone zählt zu den Leichtgewichten in seiner Klasse. Anders als die Konkurrenz setzt der Hersteller nicht auf einen Qualcomm-, sondern einen Mediatek-Prozessor. Was davon zu erwarten ist, zeigt unser Test.

Acer versucht zwar bereits seit einer ganzen Weile, mit seinen Smartphones auf dem Markt zu überzeugen, doch bisher sind die Fabrikate des Herstellers eher ein Randphänomen. Dies liegt zumindest teilweise daran, dass vor allem die unteren Preiskategorien bedient werden, es hierzulande jedoch eine starke Affinität zu High-End-Geräten gibt.

Dies gilt auch im Falle des Acer Liquid Jade Z Plus, das in der Mittelklasse mit einer ausgewogenen Hardware-Ausstattung und einem fairen Preis überzeugen soll.

Zum Gegenwert von 229 Euro erhält der Nutzer ein schlankes Gehäuse, in dem ein fünf Zoll großes Display mit HD-Auflösung steckt. Dahinter verrichtet ein 1,5 GHz schnelles Mediatek-SoC seinen Dienst und greift dabei auf einen zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher zu. Für das Speichern von Daten werden von Haus 16 GB integriert; außerdem besteht die Möglichkeit, microSD-Karten zu nutzen. Die Kameras zeichnen an der Rückseite mit 13 Megapixeln und an der Front mit fünf Megapixeln auf.

Altes Android mit eigener Oberfläche

Bei der Software hinkt Acer hinterher: Auf dem Jade Z Plus wird Googles Android in der Version 4.4.4 (Kitkat) installiert - mittlerweile ist bereits Android 5.1 verfügbar. Dem Smartphone hätte an dieser Stelle eine etwa aktuellere Variante des Betriebssystems sicherlich gut zu Gesicht gestanden.

Dazu hätte es vielleicht schon gereicht, wenn der Hersteller weniger Energien auf die Entwicklung einer eigene Oberfläche verwendet hätte, die optisch kein Beispiel für eine gestalterische Höchstleistung ist und auch funktional wenig Neues mitbringt, was über das Standardangebot hinausreichen würde.

Allerdings versucht der Hersteller, mit einer ganzen Reihe von eigenen Apps die Nutzungsmöglichkeiten zu erweitern. Dies beginnt mit der Möglichkeit, vereinfachte Ansichten einzurichten, die eine kontrollierte bzw. eingeschränkte Nutzung erlaubt - etwa wenn das Smartphone von Kindern, aber auch Senioren benutzt werden soll. Praktisch ist auch die Funktion Acer Extend, mit der sich das Smartphone mit einem PC verbinden und sich von diesem aus steuern lässt.

Es gibt keine Kommentare.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden