Alcatel Onetouch Fire E: Smartphone mit Firefox OS für Einsteiger

Ärmliche Kamera

Auch die Kamera kann nicht wirklich überzeugen; mehr als Schnappschussqualität sollte man hier nicht erwarten. Und das zunächst nicht mal aufgrund einer schlechten Bildqualität, sondern weil schon der Funktionumfang derart mickrig ausfällt, dass selbst all jenen etwas fehlt, die der Fotografie nicht den höchsten Stellenwert beimessen.

Schon die Einstellungen geben nichts her; lediglich für den Blitz werden drei Modi (an, aus, automatisch) aufgeführt - das war's dann aber auch. Selbst ein bescheidener Zoom wurde eingespart, von weiteren Möglichkeiten der Nachjustierung mal ganz abgesehen. Immerhin können die Bilder in der Galerie ausgewählt und nachträglich bearbeitet werden, doch auch an dieser Stelle hält sich der Umfang in Grenzen.

Aber auch die Bildqualität der aufgenommenen Fotos ist letztlich begrenzt. Vor allem bei der Detaildarstellung werden Schwächen offensichtlich. Zudem könnten die  Kontraste und die Farben etwas kräftiger sein. Und mangelt es dem Fotografen an einem ruhigen Händchen, tendiert die Kamera schnell zu unscharfen Bildern. Dies zeigt sich umso mehr in Innenräumen oder generell bei schwachem Umgebungslicht. Dann bekommt man scharfe Konturen immer schlechter hin; zudem sinken die Kontraste und das Bildrauschen nimmt deutlich zu.

Gänzlich enttäuschend ist die Videofunktion. Die Bilder werden mit einer Auflösung von gerade mal 352 x 288 Pixel aufgezeichnet, sodass getrost von der Aufnahme von Bewegtbildern abgesehen werden kann - zumal die Motive nicht mit Schärfe, dafür aber umso mehr mit hüpfenden Pixeln "glänzen". 

Alcatel OnTouch Fire E Testvideo

Auch die Frontkamera des Fire E liefert keine Glanzleistungen ab. Die Bilder werden generell sehr dunkel und fallen durch ihre große Unschärfe auf. Auch das Bildrauschen ist nicht von schlechten Eltern. Für ein Videogespräch mag das vielleicht noch reichen, ein Selfie vom Urlaubs-Highlight wird der Realität aber sicherlich nicht gerecht.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Anonymous
    danke für den ersten test! schade allerdings, dass das ergebnis doch noch derart ernüchternd ist, denn ein bisschen frische konkurrenz wäre für den markt schon recht erfreulich.

    bei der hardware kann natürlich nix besonders interessantes rauskommen, zumindest innereien auf moto g level würde ich schon voraussetzen, aber ich bin wohl einfach nicht die zielgruppe.
    aber wer weiß, wenn die software noch nicht so weit ist, vielleicht wäre bessere hardware im moment eh noch verschwendung.
    0
  • Anonymous
    danke für den ersten test! schade allerdings, dass das ergebnis doch noch derart ernüchternd ist, denn ein bisschen frische konkurrenz wäre für den markt schon recht erfreulich.

    bei der hardware kann natürlich nix besonders interessantes rauskommen, zumindest innereien auf moto g level würde ich schon voraussetzen, aber ich bin wohl einfach nicht die zielgruppe.
    aber wer weiß, wenn die software noch nicht so weit ist, vielleicht wäre bessere hardware im moment eh noch verschwendung.
    0