Alpenföhn Atlas: Flacher Dual-Tower-Kühler

Mit einer Höhe von nur 12,5 cm zählt der Alpenföhn Atlas zu den kleineren Kühlern und sollte somit auch in kompakten Gehäusen problemlos untergebracht werden können.

Zwei 9,2 cm große Wing-Boost-2-Lüfter des Herstellers sind an den beiden Tower montiert, die Herstellerangaben zufolge höchstens 24,3 dB laut werden sollen. Während Caseking eine maximal abzuführende thermische Verlustleistung von (TDP) von 220 Watt angibt, sind es bei Alpenföhn 200 Watt.

Der Luftstrom des ersten Lüfters soll dabei gezielt an den zweiten Tower vorbeigeleitet werden, um eine zusätzliche Erwärmung zu vermeiden. Fünf Heatpipes kümmern sich um den Wärmetransport von der Kupferbasis zu den Kühltürmen.

Visualisierter Luftstrom (Bild: Alpenföhn)Visualisierter Luftstrom (Bild: Alpenföhn)
Als Vorteil der asymmetrisch versetzten Kühltower gibt Alpenföhn die Möglichkeit an, alle RAM-Slots auch mit Modulen mit ausladenden Heatspreader bestücken zu können. Zudem soll es zu keinerlei Inkompatibilitäten mit dem PCIe-Slot kommen.

Der 650 Gramm schwere Alpenföhn Atlas ist ab sofort auf Caseking für 59,90 Euro erhältlich und passt auf faktisch alle gängigen Deskop-Plattformen. 

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
12 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    bitte testen, schon weil es einfach mal was anderes ist... und weil ich glaube, dass Marketing hat dort den Mund ganz schön voll genommen *g*
    1
  • Derfnam
    Mit Spermafrost *giggel*?
    Immerhin schön schmal und mit Bodenplatte, also je ein + imo.
    0
  • diem_
    Anonymous sagte:
    Der Luftstrom des ersten Lüfters soll dabei gezielt an den zweiten Tower vorbeigeleitet werden, um eine zusätzliche Erwärmung zu vermeiden.


    Das verstehe ich nicht. Wenn dem so ist, woher kriegt dann der zweite (innere) Lüfter seine Luft zum Atmen? Auf den Simulationsbildern kann ich diese Aussage auch nicht wieder erkennen. Diese sind allerdings sowieso komisch - das sieht für mich so aus, als würde auf der Auslassseite viel mehr Volumenstrom sein als auf der Ansaugseite.
    0